Dhani Harrison, CD-Cover Bmg Rights Management (Warner)
CD-Cover Dhani Harrison | Bild: Bmg Rights Management (Warner)

CD-Tipp | 07.10.2017 - Dhani Harrison: In//Parallel

Es ist das erste Solo-Album, das der Sohn von Olivia und George Harrison hier vorlegt: „In//Parallel“. Bislang war Dhani Harrison stets in Projekten mit anderen Kollegen in Erscheinung getreten, am nachdrücklichsten sicher im Duo „Thenewno2“, gemeinsam mit Oli Hecks...

Dhani Harrison und Antenne-Redakteur Frank Schroeder, Bild: Antenne Brandenburg/S. Oberwalleney
Dhani Harrison und Antenne-Redakteur Frank Schroeder

Außerdem hatte er sich einen Namen als Filmkomponist gemacht, u.a. für "Beautiful Creatures", "Learning To Drive" und zu einigen Fernsehserien, darunter "The Divide" und "Outsiders".

Mit der Tatsache, der Sohn eines Beatles zu sein, kann Dhani Harrison inzwischen gut umgehen, aber die Frage, ob das Fluch oder Segen sei, hat auch ihn einige Zeit umgetrieben. Doch heute sagt er: „Nichts dergleichen. Gut: Die Leute behandeln mich schon irgendwie anders, aber es ist wie es ist! Du bekommst damit einen Fuß in die Tür. Mehr nicht. Um darin zu bleiben, dafür musste ich selbständig und unabhängig werden. Aber ständig um meinen Vater herum zu sein – das war ein Segen. Ich vermisse ihn. Er war ein sehr liebenswerter Mann.“

Nun, in seinem 40. Lebensjahr, beschert uns Dhani Harrison also sein erstes Solo-Album. Und viele fragen sich, warum es denn so lange gedauert hat: "Ich glaube, wir alle sollten uns mehr Zeit nehmen in unseren Projekten und ein bisschen mehr drüber nachdenken. Sonst geht es ganz schnell, und du erlebst eine Achterbahnfahrt: Mal geht es rauf, mal runter. Ich will eine langanhaltende Karriere mit meiner Musik haben. Ich will mir Zeit lassen, mich als Künstler zu entwickeln. Gut, im speziellen Fall kamen natürlich auch immer wieder neue Film-Musik-Aufträge dazwischen, und deswegen hat es nun auch ein paar Jahre gedauert bis zu meinem ersten Solo-Album!“

Nun liegt es vor, aufwändig produziert, mit ausgedehnten Klangstrukturen, die oft an filmmusikalische Einflüsse erinnern. Unser CD-Tipp der Woche!

Video: Dhani Harrison bei Antenne Brandenburg

Dhani Harrison, Bild: Antenne Brandenburg/S. Oberwalleney

Beitrag von Frank Schroeder

Mehr Antenne CD-Tipps

Jamie Lawson: Happy Accidents, CD-Cover Warner Music International
Warner Music International

CD-Tipp | 30.09.2017 - Jamie Lawson: Happy Accidents

Jamie Lawson gehört zweifellos NOCH nicht zu den ganz großen Stars der englischen Musikszene, aber seit ein paar Monaten ist er irgendwie DER Durchstarter von der britischen Insel. Und alle Welt fragt sich ja auch nur, warum hat das so lange gedauert mit dem Erfolg?

Anastacia und Tina Knop, Bild: Antenne Brandenburg/S. Oberwalleney
Antenne Brandenburg

CD-Tipp | 23.09.2017 - Anastacia: Evolution

Anastacias neues Album EVOLUTION erinnert an ihre Anfänge und knüpft an Erfolgsalben wie NOT THAT KIND oder FREAK OF NATURE an. Es ist wieder lauter, etwas pop-rockiger! Anastacias markante Soulstimme verleiht den 13 neuen Liedern darauf den gewissen Drive, spornt kraftvoll an und schenkt Mut.