Buchcover
Rezension von Carsten Wist | Bild: Fischer Verlag

Buchtipp | 13.07.2017 - Carlos Ruiz Zafón: Das Labyrinth der Lichter

Carlos Ruiz Zafón, Autor des Weltbestsellers "Der Schatten des Windes", ist zurück! Mit seinen Romanen rund um den Friedhof der Vergessenen Bücher schuf der spanische Bestsellerautor eine der faszinierendsten Erzählwelten aller Zeiten. Die Geschichte findet mit seinem neuen Roman ihre Vollendung.

Carlos Ruiz Zafón besuchte die Jesuitenschule Sarrià. Die hat ihren Sitz in Barcelona, in einem mitten in der Stadt gelegenen gotischen Schloss aus rotem Backstein, mit Türmen und geheimen Gängen. Das machte wohl nachhaltigen Eindruck auf den kleinen Jungen. Zafón meinte später, dort, in diesem Schloss, wäre seine Phantasie und seine Lust aufs Geschichtenerzählen geweckt worden.

Mit phantastischen Schauerromanen feierte er dann erste Erfolge als Schriftsteller. Carlos Ruiz Zafon war 39 Jahre alt, als er als Stipendiat ins Brandenburgische Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf kam. Da war sein 5. Buch bereits erschienen.  "Der Schatten des Windes“ spielt in Zafóns Heimatstadt Barcelona und wurde innerhalb von 2 Jahren zum Welt-Bestseller. Nicht wenige begeisterte Leser bereisen seither die Stadt auf den Spuren dieses Romans, werden zu Zaungästen in der Avenida del Tibidabo Nummer 32 - im Buch die Adresse eines verwunschenen Familiensitzes - oder schauen in der Calle Arco del Teatro vorbei. Dort verortet Zafón in seinem Roman eine geheimnisvolle Büchergruft, den "Friedhof der vergessenen Bücher".

"Hier leben die Bücher, an die sich niemand mehr erinnert, die sich in der Zeit verloren haben, und hoffen, einem neuen Leser in die Hände zu fallen."  So schrieb Carlos Ruiz Zafón im „Schatten des Windes“. Der Friedhof der vergessen Bücher ist seither größer geworden, wurde zum Roman-Zyklus. Dessen 4. und zugleich letzter Teil ist nun erschienen.

Vorgestellt in der Sendung

Theatersaal im Brandenburgischen Staatstheater Cottbus, Foto: imago
imago/Rainer Weisflog

Kultur-Szene

Immer donnerstags zwischen 21 und 22 Uhr stellen wir Ihnen in der Sendung "Kultur-Szene" neue interessante Bücher vor. Einen besonderen Buch-Tipp aus der Sendung finden Sie hier bei uns im Internet.

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Kulturtipps bei Antenne Brandenburg, Foto: dpa
dpa-Zentralbild

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.