Buchcover
Buchcover | Rezension von Carsten Wist

Buchtipp | 15.06.2017 - Helga Schütz: Die Kirschendiebin

Eine leichte Melancholie liegt über dieser Geschichte, die von einem Abschiednehmen in den Zeiten der Teilung erzählt, den Wendungen des Schicksals und von der einzigen großen Liebe, für die es nie zu spät ist...

In diesem Jahr wird Helga Schütz 80 Jahre alt. Die in Schlesien geborene Drehbuchautorin und Schriftstellerin lebt seit den 50ern in Potsdam, hat hier an der Filmhochschule studiert und lange für die DEFA gearbeitet. Und da vor allem gemeinsam mit Regisseur Egon Günther.

Seit den 70ern hat Helga Schütz auch immer wieder Prosawerke veröffentlicht. Sie schreibt, wenn sie nicht gerade ihren wunderschönen Garten hegt. Denn Gärtnerin war sie ursprünglich, bevor sie Schriftstellerin wurde und als solche den Stadtschreiber-Literaturpreis des ZDF und der Stadt Mainz und den Brandenburgischen Literaturpreis gewann. 

Jetzt ist ein neues Buch von Helga Schütz erschienen.

Thomas Falkenhain ist in dem Alter, in dem man aufräumt und sich erinnert, selbst wenn man sich nicht erinnern will. Zum Beispiel an eine heimliche Studentenliebe in den 60ern, die abrupt endete, als Mela, seine "Kirschendiebin", mit Mann und Sohn in den Westen fliehen musste. Erst aus den Stasi-Akten weiß er, dass sie ihm später Briefe geschrieben hat. Und unerwartet trifft er sie wieder...

Vorgestellt in der Sendung

Theatersaal im Brandenburgischen Staatstheater Cottbus, Foto: imago

Kultur-Szene

Immer donnerstags zwischen 21 und 22 Uhr stellen wir Ihnen in der Sendung "Kultur-Szene" neue interessante Bücher vor. Einen besonderen Buch-Tipp aus der Sendung finden Sie hier bei uns im Internet.

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Kulturtipps bei Antenne Brandenburg, Foto: dpa

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.