Johannes Oerding: Plan A , Albumcover: Columbia Local (Sony Music)
Johannes Oerding: Plan A | Bild: Columbia Local (Sony Music)

Album-Tipp | 03.12.2022 - Johannes Oerding: Plan A

Johannes Oerding gewährt auf „Plan A“ seinen Zuhörern einen ungewöhnlich tiefen und privaten Einblick in die eigene Gefühlswelt. In zwölf Songs beschreibt der Wahlhamburger, was ihn in den letzten Jahren beschäftigt hat – in erster Linie geht es um zwischenmenschliche Gefühle.

Im Song „Eins-zu-eins-Gespräch“ erzählt Johannes Oerding über die Beziehung zu seinem Vater. Die ist voller Liebe. Sein Vater arbeitete als Landarzt und war vielbeschäftigt. Trotz des Jobs stand für ihn die Familie immer an erster Stelle. Oerding widmet ihm diesen Song, weil es sonst eher selten zum „Austausch“ zwischen den beiden gekommen ist.

„Stärker“ ist ein kraftvolles Duett mit der türkischen Sängerin Zeynep Avci.

Die Idee zu dieser Zusammenarbeit kam ihm als Juror in der Castingshow „The Voice of Germany“. Gleich beim ersten Hören war Johannes Oerding Fan von Zeyneps Stimme und arbeitete von da an an einem gemeinsamen Song.

Auch die Kennenlerngeschichte zwischen ihm und seiner Lebensgefährtin Ina Müller hat Oerding in einem Song verpackt: „Ecke Schmilinsky“. Ungewohnt nahbar und für Fans mit neuen Infos gespickt. Kennengelernt haben sich die beiden nämlich nicht auf der Reeperbahn, sondern im Schellfischposten. Das ist die kleine Bar, aus der bis heute „Inas Nacht“ im NDR gesendet wird.

Das neue Album „Plan A“ überzeugt nicht nur Fans. Es sind Geschichten, in denen wir uns wohlfühlen, die Melodien bleiben hängen, man möchte dieses Album immer wieder hören. Umso erstaunlicher ist es, dass Johannes Oerding zu Beginn der Arbeiten nämlich keinen „Plan“ hatte.

Viele andere Dinge bereiteten ihm Kopfzerbrechen in Coronazeiten. Er war nachdenklich, auch lustlos und wusste nicht einmal mehr, wie kreatives Arbeiten unter diesen Bedingungen möglich sein soll.

Irgendwie aber gings dann doch. Ob nun das nie geführte Gespräch mit seinem Vater oder die gemeinsame Lockdown-Zeit mit Ina dafür verantwortlich sind, ist leider nicht überliefert…

Beitrag von René Hausmann