Ilse Delange: Changes - CD-Cover
Ilse Delange: Changes - CD-Cover | Bild: Embassy of Music

Album der Woche | 06.06.2020 - llse Delange: Changes

Ihr ESC-Song 2014 „Calm after the Storm“ mit den Common Linnets schwirrt vielen wohl immer noch im Ohr. Dass Ilse Delange aber eigentlich seit 20 Jahren Europas größte Countrysängerin ist, wussten viele nicht. Erst seit der aktuellen TV-Staffel von Sing meinen Song verzaubert Ilse Delange das deutsche Publikum als Solokünstlerin. Mit ihrem neuen Album „Changes“ verbindet sie gekonnt ihre erfolgreiche Musikkarriere in ihrer Heimat, den Niederlanden, mit einem neuen zukunftsgewandten Stilmix für das deutsche Publikum.

„Ich bin hier ein Ü-40er Newcomer“, sagt die sympathische Niederländerin lachend im Antenne-Interview. Dabei unterschrieb Ilse Delange bereits als Teenager ihren ersten Plattenvertrag im Country-Mekka Nashville und vor über 20 Jahren (1998) feierte sie ihren musikalischen Durchbruch („World of Hurt“) in den Niederlanden. Das aktuelle Album „Changes“ ist bereits ihr 10. Studioalbum.

Der Albumtitel (zu deutsch „Veränderungen“) umarme die Veränderungen, die das Leben und auch ihre Musikkarriere mit sich bringen. Die neuen Lieder seien bereits Anfang des Jahres in nur zwei Wochen mit ganz neuen Produzenten und Songschreibern in Deutschland entstanden. „Da war ich schon sehr nervös, denn ich halte gerne an Dingen und Personen fest! Diesmal war es eine gute Herausforderung, sich Neuerungen zu stellen."

Ganz anders als geplant, lief dann auch die Albumproduktion, denn diese fiel genau in die Zeit des Corona-Shutdowns. Dadurch habe Ilse Delange selbst zuhause aufgenommen - neben ihrer Stimme, viele organische Country-Instrumente wie Banjo, Mandoline und Drums. Einiges ließ sie sogar direkt in Nashville produzieren. Das alles schickte die 43jährige dann an ihre deutschen Produzenten. „Ich musste komplett die Kontrolle abgeben, das war nicht leicht für mich“, gesteht Ilse Delange. Umso überraschter war sie über das Ergebnis.

„In einigen Liedern finden sich ganz neue Musikelemente, wie Dancebeats – ein guter neuer Stilmix! Man hört trotzdem noch meinen Country, obwohl es viel poppiger ist als alles, was ich bisher veröffentlicht habe!“

Unter den acht brandneuen Titeln auf „Changes“ gibt es auch ein Duett („Wrong Direkction“) mit Singer-Songwriter Michael Schulte, den Ilse Delange über einen Freund kennengelernt hat. Außerdem liefert uns die niederländische Sängerin noch vier ihrer Best-of-Titel, die bereits vor Jahren die niederländischen Charts erklommen („Miracle“, „Where Dreams go to die“, „The great Escape“, „Lay your Waepons down“).

„Changes“ ist eine abwechslungsreiche Pop-Country-Platte, mit der Ilse Delange gekonnt die Brücke zwischen ihrer Country-Erfolgsgeschichte in den Niederlanden mit ihrem musikalischen Neuanfang in Deutschland schlägt.

Beitrag von Tina Knop

Mehr Antenne Album-Tipps

CD-Cover - Bob Dylan: Rough and Rowdy Ways
Sony Music

Album der Woche | 27.06.2020 - Bob Dylan: Rough and Rowdy Ways

„Rough And Rowdy Ways“, also „Unebene und grobe Wege“, ist seit acht Jahren endlich wieder eine Dylan-CD mit eigenen Werken, ein Doppelalbum, lange erwartet, und in seltener Einmütigkeit selbst der Fachleute als großartiges Meisterwerk gefeiert.

Lady Gaga: Chromatica, Albumcover: Universal Music
Universal Music

Album der Woche | 13.06.2020 - Lady Gaga: Chromatica

A Star is reborn: Lady Gaga befreit sich mit ihrem neuen Album "Chromatica" vom Ballast der Vergangenheit, von Depressionen und Drogensucht. Sie tanzt einfach durch den Schmerz hindurch und teilt diese kathartische Erfahrung mit der Welt in 16 neuen Titeln auf ihrem neuen Dance-Album.