Madeline Juno: Was bleibt, CD-Cover: Embassy of Music
Madeline Juno: Was bleibt | Bild: Embassy of Music

Album der Woche | 14.09.2019 - Madeline Juno: Was bleibt

Von einem Leben, wie es die Sängerin Madeline Juno führt, träumen viele Teenager. Sie ist 24 Jahre jung und hat am 6. September 2019 ihr mittlerweile 4. Album herausgebracht. Man könnte meinen: Es ist alles recht glatt gelaufen in ihrer steilen Karriere, jedoch bereut sie auch einige Entscheidungen.

„Ich bereue es, dass ich beim ESC-Vorentscheid dabei war. Ich war 18 Jahre alt, ich hatte noch nie so eine große TV-Sendung gemacht, ich war noch nie in so einer Situation, und ich würde das nicht nochmal machen. Das war zu früh für mich, ich war noch nicht bereit, ich war nicht gut genug. Ich würde das nicht nochmal machen!“

Für ihre Ehrlichkeit lieben sie die Fans. Ihr neues Album „Was bleibt“ spricht ebenso von einer ehrlichen Art, die offen mit den Problemen der privaten Welt umgeht: viel Liebe und all seine Facetten, Musik mit Pfeffer und der nötigen Dosis Ehrlichkeit. Gute Songs zum Tanzen, aber auch mit einem gewissen literarischen Anspruch in den Texten.

Madeline Juno und Antenne-Reporter Christofer Hameister, Bild: Antenne Brandenburg
Madeline Juno und Antenne-Reporter Christofer Hameister | Bild: Antenne Brandenburg

Viel harte Arbeit ist für Madeline Juno kein Fremdwort und so wundert es auch nicht, dass sie bewusst in den sozialen Netzwerken mit ihren Augenringen – „ihren treuen Begleitern“, wie sie schreibt – offen umgeht.

Im Antenne Brandenburg Interview sagte sie:
„Ich habe tausend Ideen. Ich möchte so viel machen. Ich kann sehr schlecht abgeben und dann läuft das immer darauf hinaus, dass ich mich komplett zu Tode arbeite, und nicht schlafe. Das war einfach jetzt eine sehr intensive Zeit, aber das mache ich ja gerne - ich liebe das!“

Die Songs auf dem neuen Album „Was bleibt“ sind keine weichgespülten Lieder, die man nur nebenbei hört. Bewusst sollte man sich auf die Musik von Madeline Juno, aber vor allem auf die Texte einlassen: Mitreißend, fragend, abholend.

Beitrag von Christofer Hameister

Mehr Antenne CD-Tipps

Tim Bendzko: Filter, (Albumcover: Jive Germany)
Jive Germany

Album der Woche: 09.11.2019 - Tim Bendzko: Filter

Tim Bendzko hätte Fußballstar werden können: Bis zur B-Jugend spielte er für Union Berlin. Doch das Schicksal hatte etwas anderes mit ihm vor. Er ist der Mann, der „nur mal kurz die Welt rettet“, und doch „keine Maschine“ ist. Tim Bendzko hat sich eine längere Pause gegönnt. 3 Jahre mussten Fans auf neue Songs warten. Seit dem 18. Oktober 2019 ist sein neues Album „Filter“ im Handel erhältlich.

James Blunt: Once Upon A Mind, CD-Cover: WMG
WMG

Album der Woche | 26.10.2019 - James Blunt: Once Upon A Mind

Mit “Once Upon A Mind” veröffentlicht James Blunt sein bisher wohl persönlichstes Album. Es gleicht einer reflektierten Reise zu sich selbst und seinen musikalischen Anfängen. Song für Song erzählt uns der britische Weltstar von seinen Erfahrungen, die er im Laufe seines Lebens und seiner bemerkenswerten Karriere gemacht hat.