CD-Cover Mark Forster: Musketiere
CD-Cover Mark Forster: Musketiere | Bild: Sony Music

Album der Woche | 28.08.2021 - Mark Forster: Musketiere

„Musketiere“ heißt das mittlerweile fünfte Studioalbum, das Mark Forster in seiner zehnjährigen Karriere jetzt vorgelegt hat. Mark Forster ist ja immer sehr zurückhaltend, wenn es um die privaten Dinge geht, lediglich in seiner Musik lässt er sich in seine Seele schauen. So bleibt alles spekulativ, auch seine Liebe zu Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut und ihr angeblich gemeinsames Kind. Wer mehr erfahren will, muss also diese neue CD von Mark Forster ganz genau hören.

Er selbst sagt dazu: „Die Geschichte, die ich hier erzähle, ist – anders als bei meinen Platten vorher – wirklich eine chronologische Geschichte. Man kann vom ersten bis zum letzten Song einer Story folgen. Es ist eine extrem persönliche Platte, aber ich rede grundsätzlich nicht darüber. Ich poste auch nichts privates, ich finde das alles furchtbar. Ich möchte aber trotzdem die Freiheit haben, in meiner Musik darüber zu singen.“

Und so singt Mark Forster eben von seinen Gefühlen. Und wie er das tut! Liebe, Gemeinschaft, Loyalität, das sind die bestimmenden Themen auf der Musketiere-CD. Musikalisch versucht Mark Forster, auch mal vorsichtig neue Wege zu gehen, selbst vor einem Streichorchester und einem Gospelchor macht er nicht Halt, und von Klavierballade bis hin zum groovigen Jazz-Pop ist alles dabei, was man sich wünscht.

Die Ursachen dafür könnten auch in der Corona-Epidemie zu finden sein, und in den vielfältigen Reisebeschränkungen. Mark Forster versichert: „Corona hat entscheidend meine Arbeitsweise verändert. Bei den letzten Platten habe ich immer das Abenteuer gesucht, bin immer um die halbe Welt gereist, von Uganda bis nach New York, von Los Angeles bis London. Dieses Mal ist alles zu Hause in Berlin entstanden, was am Ende etwas ganz Besonderes war. Und ich bin auf diese Platte fast noch stolzer als auf die, für die ich um die halbe Welt gefahren bin.“

Insgesamt veröffentlicht Mark Forster hier zwölf neue Songs, die allerdings zusammen genommen nur rund 36 Minuten lang sind. Da wäre noch deutlich Luft nach oben gewesen, was aber nichts an unserer Empfehlung ändert!

Beitrag von Frank Schroeder

Mehr Antenne Album-Tipps

Max Mutzke: Wunschlos süchtig, Albumcover: ‎ Polydor (Universal Music)
‎ Polydor (Universal Music)

Album der Woche | 09.10.2021 - Max Mutzke: Wunschlos süchtig

Mit „Wunschlos süchtig“ zeigt Max Mutzke wieder eine neue Seite von sich: ein Singer/ Songwriter-Album mit Pop- und Soul-Einflüssen, auf dem er zum allerersten Mal komplett auf Deutsch singt. Thematisch ist es eine Hymne auf das Glück und die ganz großen Gefühle.

Silly: Instandbesetzt, Albumcover: Electrola (Universal Music)
‎ Electrola (Universal Music)

Album der Woche | 02.10.2021 - Silly: Instandbesetzt

Nach dem großen Erfolg der Silly-Tournee 2019 „10 Alben, 10 Städte, 10 Shows“ fragten die Fans immer lauter: Wann gibt es diese neuen Song-Versionen der Tour endlich auch auf einem Album? Nun ist es soweit. Aber nicht als live-Mitschnitt, sondern als Neuproduktionen mit den beiden neuen Sängerinnen AnNa R. und Julia Neigel.

Peter Maffay: So weit, Albumcover: Rca/Red Rooster (Sony Music)
Rca/Red Rooster (Sony Music)

Album der Woche | 25.08.2021 - Peter Maffay: So weit

Mit „So weit“ erfüllt sich Peter Maffay einen Traum: Ein stark reduziertes Album, so nah wie möglich an der ersten Songidee, die meist per Handy aufgenommen wird. Dazu nur wenige Instrumente und ganz nah dran am Menschen Peter Maffay. Es ist das wohl persönlichste Album, welches er je aufgenommen hat.