Max Mutzke: Wunschlos süchtig, Albumcover: ‎ Polydor (Universal Music)
Max Mutzke: Wunschlos süchtig | Bild: ‎ Polydor (Universal Music)

Album-Tipp | 09.10.2021 - Max Mutzke: Wunschlos süchtig

Mit „Wunschlos süchtig“ zeigt Max Mutzke wieder eine neue Seite von sich: ein Singer/ Songwriter-Album mit Pop- und Soul-Einflüssen, auf dem er zum allerersten Mal komplett auf Deutsch singt. Thematisch ist es eine Hymne auf das Glück und die ganz großen Gefühle.

Im Jahr 2004 hat Max Mutzke Deutschland mit “Can´t wait until tonight” beim European Song Contest in Instanbul vertreten (Ergebnis: Platz 8!) - ein fulminanter Karrierestart, der hielt, was er versprach. Ob Soul, Funk, Jazz oder Pop – seine Musik und vor allem seine unvergleichbare Stimme gehen unter die Haut.

Im Mai hat der Sänger seinen 40.Geburtstag gefeiert und sich selbst dazu beschenkt, mit der Singleveröffentlichung seines Albumtiteltracks „Wunschlos süchtig“. Ein Lied, das von Momenten vollkommen Glücks erzählt und dass man danach süchtig werden könnte – eben wunschlos süchtig!

Entstanden sind die 13 Albumtitel während der Coronazeit. Max Mutzke hat auf „Wunschlos süchtig“ seine Eindrücke dieser Zeit verarbeitet. „Diese waren viele – sowohl positive wie negative!“, sagt der Sänger.

Da geht es z.B. um Max Mutzkes große Liebe, aber auch um den eigenen Tod und ganz viel politische Überzeugungen. Die aktuelle Single „Dieselbe Sonne“ hat der Sänger bspw. aufgrund absurder Corona- Verschwörungstheorien geschrieben.

„Wunschlos süchtig“ geht unter die Haut, aber auch in den Kopf!

Beitrag von Tina Knop