James Blunt: The Afterlove, CD-Cover Warner Music Atlantic UK
James Blunt: The Afterlove, CD-Cover Warner Music Atlantic UK | Bild: Warner Music Atlantic UK

CD-Tipp | 25.03.2017 - James Blunt: The Afterlove

"Wer dachte 2016 war schlimm, 2017 wird noch schlimmer…", so kündigte Singer-Songwriter James Blunt in einer Twitternachricht sein neues Album an: THE AFTERLOVE

Jetzt ist es raus und überrascht mit ungewohnt elektronisch-modernen Klängen. Der Schmusesänger möchte mit THE AFTERLOVE offenbar seine Richtung etwas ändern. Deshalb legte Blunt die Akustikgitarre zur Seite und ließ sich viel Zeit. Zwei Jahre lang arbeitete er an diesem musikalischen Neustart.

THE AFTERLOVE ist James Blunts 5. Album und soll für den 43-jährigen Popstar ein neues musikalisches Kapitel aufschlagen. JENSEITS DER LIEBE – so der deutsche Albumtitel, also weg vom Herz-Schmerz-Balladen-Image! Schließlich habe sich auch in Blunts Leben einiges verändert: Nach einer 18-monatigen Megatour zum letzten Album MOONLANDING, saß Blunt in der Jury einer australischen Castingshow, hat seine Modelfreundin geheiratet und ist Vater geworden.

Nun fühle sich James Blunt nahezu als würde er eine neue Musikkarriere starten. Anfang des Jahres stimmte er mit der Singleauskopplung LOVE ME BETTER auf seine klanglichen Veränderungen ein. Keine Ballade und Akustikgitarren, wie von Blunt gewöhnt, dafür moderne, elektronische Beats. Sein neuer Stil mache ihn zur Veröffentlichung der neuen Platte nun ziemlich nervös, gesteht der ehemalige Berufssoldat im Interview:

"Mit diesem Album ist alles ein bisschen anders. Der Sound ist ein anderer und ich hatte keinen Plan, kein Konzept, einfach nur Spaß."

Der britische Sänger habe einfach drauf losgeschrieben, fast 100 Lieder! Die besten 10 davon gibt es jetzt auf THE AFTERLOVE.

Dafür hat Blunt mit namhaften Musikern zusammengearbeitet, z.B.mit Ed Sheraan. Die beiden standen schon öfter gemeinsam auf der Bühne, sind nicht nur bei derselben Plattenfirma, sondern auch seit längerem gut befreundet:

"Wir hatten immer viel Spaß und haben öfter einen zusammen getrunken. Da dachten wir, wir sollten auch mal zusammen Musik machen. Er hat mich dann in der Schweiz besucht, wo ich zeitweise lebe. Wir haben 10 Minuten gearbeitet, dann hatten wir Spaß auf der Ski-Piste, dann wieder 10 Minuten geschrieben. So habe ich Ed Ski-fahren beigebracht und er mir das Liederschreiben."


Seine ironische Seite, die wir vor allem von James Blunt-Twittermeldungen her kennen, wenn er auf Schmähkritik antwortet, zeigt er nun auch musikalisch. In LOVE ME BETTER (in Zusammenarbeit mit One Republic-Sänger Ryan Tedder) spielt er u.a. humorvoll auf seinen ersten Hit an, YOU'RE BEAUTIFUL und singt: "(…) I would say you´re beautiful, but I´ve used that line before (…)."

So ganz kann er die Herz-Schmerz-Balladen auf seinem neuen Album aber doch nicht lassen. MAKE ME BETTER ist wohl der aktuellste und persönlichste Blunt-Song daraus. Darin singt er anbetungsvoll über die große Liebe zu seiner Frau, die ihn zu einem besseren Menschen macht.

Diese Ballade bleibt aber eine Ausnahme auf THE AFTERLOVE. Das neue James Blunt Album besticht vor allem durch elektronische, moderne Klänge und reichlich Energie. Schließlich sei James Blunt dafür auch viel unterwegs gewesen, hat in L.A., London, Rotterdam geschrieben und aufgenommen. Im Herbst kommt er mit seinen neuen Songs für ein Dutzend Konzert nach Deutschland. 

Beitrag von Tina Knop

Mehr Antenne CD-Tipps

CD Cover Amy Macdonald: Under Stars - Live in Berlin, Foto: universal music
universal music

CD-Tipp | 03.02.2018 - Amy Macdonald: Under Stars - Live in Berlin

Mit "Under Stars - Live in Berlin" präsentiert Amy Macdonald eine exklusive Live-Version ihres letzten Longplayers. Das Livealbum enthält 13 Konzertversionen ihrer neuen sowie beliebtesten Songs, von "Mr Rock & Roll" bis "Dream on", aufgenommen beim Deutschlandkonzert im Berliner Tempodrom vergangenen März. Es fühlt und hört sich an, als wäre man mittendrin!