Jamie Lawson: Happy Accidents, CD-Cover Warner Music International
Jamie Lawson: Happy Accidents | Bild: Warner Music International

CD-Tipp | 30.09.2017 - Jamie Lawson: Happy Accidents

Jamie Lawson gehört zweifellos NOCH nicht zu den ganz großen Stars der englischen Musikszene, aber seit ein paar Monaten ist er irgendwie DER Durchstarter von der britischen Insel. Und alle Welt fragt sich ja auch nur, warum hat das so lange gedauert mit dem Erfolg?

Jamie Lawson, inzwischen 42 Jahre alt, hat genau genommen sein Leben lang nur eines gemacht: Verdammt gute Musik. Aber manchmal nützt das allein eben nichts. Er fand einfach keine Plattenfirma für seine Singer-Songwriter-Kunst. Und ohne Plattenfirma - kein Weg in die große Öffentlichkeit!

Manchmal allerdings hatte er als Anheizer in diversen Vorprogrammen gespielt, zum Beispiel bei Ed Sheeran. Den kennen wir aus der Filmmusik zum "Kleinen Hobbit" oder von Hits wie "Thinking out loud". Inzwischen ein Superstar. Und genau der hat nun einen gewissen Anteil am Erfolg von Jamie Lawson, Zitat: „Den kompletten Anteil. Total. Das war ein Zufall, wie eben die Zufälle so spielen. Er sah ein Plakat von mir und hat sich an mich erinnert: Ach, den kenne ich doch! Ich hatte mal in seinem Vorprogramm gespielt. Das ist ein schönes Beispiel dafür, wie Schicksal funktioniert.“

Und weil Ed Sheeran gerade seine eigene Plattenfirma gegründet hatte, nahm er Jamie Lawson als ersten Künstler in seinem Haus unter Vertrag. Musikalisch erinnert Jamie Lawson gelegentlich an seinen Mentor Ed Sheeran, auch seine Stimme hat das „gewisse Etwas“, etwas, was sie von anderen Künstlern deutlich hörbar unterscheidebar macht.

Textlich bewegt sich Jamie Lawson gern im nicht Eindeutigen, aber irgendwie sind doch alle seine Songs Liebeslieder. Zitat: "Mehr oder weniger: Ja! In gewisser Weise sind sie ein Spiegel meines Inneren. Ich versuche aber, nicht zu viel über das zu grübeln, was ich da schreibe. Vieles kommt irgendwie aus mir raus, was auf irgendeine Weise in mir ist. Ich kann das nur ganz schlecht beschreiben, und andererseits sind es einfach Ideen und Themen, die mir gefallen und mit denen ich spielen will.“

Dieses Spielen mit Themen und Melodien hat im aktuellen Fall zu dem wunderbaren Album „Happy Accidents“ geführt – unser CD-Tipp der Woche!

Videos: Jamie Lawson bei Antenne Brandenburg

Jamie Lawson bei Antenne Brandenburg, Bild: Antenne Brandenburg/S. Oberwalleney
Antenne Brandenburg
Jamie Lawson spielt "Can´t See Straight", Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Beitrag von Frank Schroeder

Mehr Antenne CD-Tipps

Matthias Reim: Meteor, Foto: RCA Deutschland
RCA Deutschland

CD-Tipp | 05.05.2018 - Matthias Reim: Meteor

„Volle Pulle Leben“ lautet Matthias Reims Credo auf seinem neuen Album METEOR. In zwölf neuen Schlagertiteln singt Reim darauf wieder aus seinem Leben. Es klingt ehrlich, authentisch und bewegt sich thematisch zwischen Liebe, Lust, Frust und der nie endenden Hoffnung, ob auf der Bühne oder der Achterbahn des Lebens.

Revolverheld: Zimmer mit Blick, CD-Cover: Sony Music
Sony Music

CD-Tipp | 28.04.2018 - Revolverheld: Zimmer mit Blick

Die vier Hamburger, Frontmann Johannes Strate, die Gitarristen Kristoffer Hünecke und Niels Grötsch und Schlagzeuger Jakob Sinn, gehören heute zur Oberliga der deutschen Pop- und Rockbands. Gerade ist ihr fünftes Album erschienen...

CD Cover George Ezra: Staying at Tamara´s, Foto: Smi Col (Sony Music)
Smi Col (Sony Music)

CD-Tipp | 21.04.2018 - George Ezra: Staying at Tamara`s

Nach seinem überaus erfolgreichen Debutalbum "Wanted on Voyage" präsentiert George Ezra jetzt sein zweites Album "Staying at Tamara´s". In England ist es bereits wieder eine Nr. 1 in den Albumcharts.