Album Kylie Minoque: Step Back In Time
Album Kylie Minoque: Step Back In Time | Bild: BMG

- Kylie Minoque: Step Back In Time: The Definitive Collection

Kylie Minoque feiert ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum mit dem Greatest-Hits-Doppelalbum „Step Back In Time: The Definitive Collection“. Darauf versammelt die Pop-Ikone 41 ihrer größten Hits, von „I should be so lucky“ und „Locomotion“ aus den 80ern über den Titeltrack „Step back in Time“ und "Where The Wild Roses Grow" aus den 90ern bis hin zu „Can´t get you out of my Head“ und „All the Lovers“ aus den 2000ern, plus den brandneuen Dance-Bonus-Titel: „New York City“.

Eine musikalische Karriere hatte Kylie Minoque eigentlich nie geplant. Das Lied „Locomotion“ hatte sie einzig für die Schauspielerei mit gerade einmal 17 Jahren als Demo-Kassette aufgenommen. Schon als Kind trat sie in australischen Fernsehsendungen auf, ihre erste Rolle hatte sie im Alter von elf Jahren in der Fernsehserie Die Sullivans. Mit der Seifenoper Nachbarn (Neighbours) gelang ihr 1986 der große Durchbruch.

Nur ein Jahr später landete sie mit "I Should Be So Lucky" ihren ersten Nummer-1-Hit.  
Insgesamt standen Kylies Singles über 300 Wochen in den Official Singles Top 40 Charts. Sie hat weltweit mehr als 80 Millionen Alben verkauft und mit „Step Back In Time: The Definitive Collection“ werden es sicher noch ein paar mehr.

Es sei sehr emotional gewesen, die Lieder für das Album auszuwählen, erzählte die zierliche Sängerin aus Australien in Interviews. Schließlich verbinde sie mit jedem einzelnen Titel viele Erinnerungen.

So wird es wohl auch den Hörern von „Step Back In Time: The Definitive Collection“ gehen. Sie können darauf eintauchen in ihre ganz persönlichen Geschichten zu den größten Kylie-Hits, aber eben auch in die Entwicklung der Pop-Prinzessin: Vom süßen Sonnenschein-Pop-Sternchen mit Kringellöckchen hin zur sexy Dance-Queen, die mit ihren insgesamt 14 Alben stets mit der Zeit ging.     

“Step Back In Time” gibt es als Standard-Doppel-CD sowie als Deluxe-CD mit 32-seitigem Buch, in dem die Verwandlung der Kylie Minoque auch optisch durch die verschiedenen Albumcover sichtbar wird. 

Beitrag von Tina Knop

Mehr Antenne CD-Tipps

Milow: Lean Into Me, CD-Cover: Polydor (Universal Music)
Polydor (Universal Music)

Album der Woche | 29.06.2019 - Milow: Lean Into Me

Mit "Lean Into Me" liefert Milow ein Album, das sich anfühlt wie ein guter Freund - zum Trösten, Anlehnen und Aufbauen! Damit beweist der sympathische Belgier einmal mehr, dass er zu den ganz großen Singer-Songwritern der Neuzeit gehört. Eingängige Gitarren-Melodien mit Ohrwurm-Potenzial und aus dem Leben gegriffene, authentische Texte machen den Charme dieses Albums aus.

Adel Tawil: CD-Cover "Alles lebt"
BMG Rights Management GmbH

Album-Tipp | 22.06.2019 - Adel Tawil: Alles lebt

"Alles lebt“ auf Adel Tawils drittem Soloalbum! Es sprüht vor Lebensfreude und ist von seiner Erfahrung, Vater zu werden, geprägt. Der Berliner Deutschpop-Sänger macht sich darauf aber auch ernste Gedanken zur aktuellen Verrohung der Gesellschaft und verarbeitet einen Raketen-Alarm, den er selbst auf Hawaii erlebt hat.

Madonna: Madame X, CD-Cover: Boy Toy, Inc.
Boy Toy, Inc.

Album der Woche | 15.06.2019 - Madonna: Madame X

„Madame X“ hat Madonna ihr nunmehr 14. Studioalbum genannt. Der Name meint in Teilen auch Madonna selbst, er geht auf den eigenen Spitznamen zurück, den ihr – als sie gerade mal 19 Jahre alt war – die bekannte Tanz-Choreografin Martha Graham verpasst hatte. Das war unmittelbar nach ihrer Übersiedlung von Michigan nach New York.