Madonna: Madame X, CD-Cover: Boy Toy, Inc.
Madonna: Madame X | Bild: Boy Toy, Inc.

Album der Woche | 15.06.2019 - Madonna: Madame X

„Madame X“ hat Madonna ihr nunmehr 14. Studioalbum genannt. Der Name meint in Teilen auch Madonna selbst, er geht auf den eigenen Spitznamen zurück, den ihr – als sie gerade mal 19 Jahre alt war – die bekannte Tanz-Choreografin Martha Graham verpasst hatte. Das war unmittelbar nach ihrer Übersiedlung von Michigan nach New York.

In gewisser Weise schließen sich hier Kreise, denn das neue Album ist ebenfalls das Ergebnis einer Übersiedlung: Denn 2017 hatte Madonna beschlossen, New York den Rücken zu kehren und nach Portugal umzusiedeln. Daher gibt es eine Menge musikalischer Einflüsse ihrer Zeit in Lissabon auf dem Album „Madame X“, beispielsweise das traurige Volkslied, den Fado. Gelegentlich hört man sie auch portugiesisch singen! Dabei wird sie oft begleitet von ihren Kindern, die sie aus Malawi adoptiert hatte.

Thematisch macht die 60-jährige vor nichts Halt: Sie spannt den Bogen von Waffenkontrolle bis zu Armut, vom schlechten Zustand unserer Welt bis zum Kampf um Gleichberechtigung. Insgesamt mischt sie alle möglichen Zitate, Stile und Kulturen zu etwas Ungewohntem. Aus der Queen of Pop scheint endgültig die Queen of World Pop geworden zu sein.

Aber all das ist für Madonna natürlich nicht genug: Als Inspiration hat ihr eine Jungfrau und Heilige gedient: Jeanne d’Arc. Die Geschichten des Albums wollte sie durch deren Brille erzählen. Schließlich, so sagt Madonna, sehe sie sich selbst als Freiheitskämpferin und Feministin. Insgesamt läuft das Album Gefahr, sich mit vielschichtigen Inspirationen und Ambitionen zu überfrachten.
Unser Tipp: Mehrmals hören, damit sich auch die feineren Nuancen erschließen!

Beitrag von Frank Schroeder

Mehr Antenne CD-Tipps

Tim Bendzko: Filter, (Albumcover: Jive Germany)
Jive Germany

Album der Woche: 09.11.2019 - Tim Bendzko: Filter

Tim Bendzko hätte Fußballstar werden können: Bis zur B-Jugend spielte er für Union Berlin. Doch das Schicksal hatte etwas anderes mit ihm vor. Er ist der Mann, der „nur mal kurz die Welt rettet“, und doch „keine Maschine“ ist. Tim Bendzko hat sich eine längere Pause gegönnt. 3 Jahre mussten Fans auf neue Songs warten. Seit dem 18. Oktober 2019 ist sein neues Album „Filter“ im Handel erhältlich.

James Blunt: Once Upon A Mind, CD-Cover: WMG
WMG

Album der Woche | 26.10.2019 - James Blunt: Once Upon A Mind

Mit “Once Upon A Mind” veröffentlicht James Blunt sein bisher wohl persönlichstes Album. Es gleicht einer reflektierten Reise zu sich selbst und seinen musikalischen Anfängen. Song für Song erzählt uns der britische Weltstar von seinen Erfahrungen, die er im Laufe seines Lebens und seiner bemerkenswerten Karriere gemacht hat.