Natalia Avelon: Love Kills, (c) Sony Music
Natalia Avelon: Love Kills, (c) Sony Music | Bild: Sony Music

CD-Tipp | 03.06.2017 - Natalia Avelon: Love Kills

Mit LOVE KILLS präsentiert Schauspielerin Natalia Avelon ihr erstes Album. Vor 10 Jahren spielte sie die Uschi Obermaier im Film "Das wilde Leben" und griff dafür schon einmal zum Mikrofon.

Mit HIM-Sänger Ville Valo coverte Natalia Avelon sehr erfolgreich SUMMER WINE. Damals stand ihre Schauspielkarriere aber im Mittelpunkt und erst jetzt fühle sich die hübsche Deutschpolin überhaupt bereit, eigene tiefgründige Musik zu machen. Ein Jahr lang hatte sie sich dafür komplett von den TV- und Kinobildschirmen zurückgezogen, um nach ihren ganz eigenen Vorstellungen an einer "Dark Retro Pop"-Platte zu basteln.

"Feminin, schön weiblich, im Stil von Nancy Sinatra" - das waren Natalia Avelons Vorstellungen von ihrem Debutalbum. Dafür habe sie erst jetzt die emotionale Reife gehabt. Früher wäre es wohl eher ein Partyalbum geworden, lacht Natalia im Antenne-Interview. 

Schon die erste Single IN ANOTHER LIFE beweist, dass LOVE KILLS keine gewöhnliche Erstlings-Pop-Platte voller Liebesplattitüden ist. Hier geht es um eine unglückliche, unerwiderte Liebe, die vielleicht erst in einem anderen Leben ausgelebt werden kann. Gegensätzlich zu diesem melancholischen Hintergrund steht das Klangbett aus hohen Streichern und luftigen Gitarren.

Genau diese scheinbaren Gegensätze mag Natalia Avelon auch in der Musik von Nancy Sinatra, die sie stark inspiriert habe und LOVE KILLS einen interessanten dunklen Retro-Touch verpasst.

Auch thematisch strotzt das Album vor Gegensätzen. Natalia Avelon besingt die Liebe mit all ihren Facetten: Vom anfänglichen, euphorischen Verliebtsein über sexuelle Begierde bis hin zum schmerzlichen Verlust. "Dieses Thema war einfach sehr präsent in den letzten Jahren. Ich bin ein sehr offener, tieffühlender Mensch. Wenn ich verliebt bin, dann richtig. Wenn es dann schief geht, ob in der Partnerschaft oder auch mit Freunden oder Familie, bin ich sehr verletzt und ein Teil von mir geht mit dieser Liebe." - deswegen auch der Albumtitel: LOVE KILLS (Liebe tötet).   

Alle 13 Albumtracks seien autobiographisch und von Natalia Avelon im Kreuzberger Studio mitgeschrieben. "Diese Platte ist wirklich zu 100% ICH", sagt die hübsche Berlinerin.  

Wohin die musikalische Reise mit LOVE KILLS gehen würde, hat Natalia Avelon übrigens in L.A. herausgefunden. Ihre Lieblingsband N.E.R.D hatte sie über einen Freund kennengelernt und in ihr kalifornisches Studio zur Jamsession eingeladen. "Ich war so aufgeregt wie noch nie in meinem Leben und in nur 12 Stunden ist da der Titel IMMUNE TO LOVE entstanden.", erzählt Natalia Avelon begeistert im Antenne-Interview. Mit diesem Lied habe sie sich den Plattenlabeln vorgestellt und prompt einen Vertrag bekommen. 

Mit dieser rauchigen Stimme hinter diesem schönen Gesicht und mit diesem gesanglichen Talent hätten wohl viele nicht gerechnet, einschließlich Sänger Bela B.. Dieser war damals ebenfalls für das SUMMER WINE-Duett vorgesehen, lehnte aber ab. "Auf LOVE KILLS bekommt Bela eine zweite Chance", erzählt die Sängerin belustigt.
Mit genau diesen Worten habe Natalia ihm einen Song vom neuen Album geschickt und um ein Duett gebeten. Belas Antwort diesmal: "Leider geil!" 

Auch die Stadtcowboys von THE BOSS HOSS sind mit von der Partie auf Natalia Avelons LOVE KILLS und jubeln im heiteren CATCH ME IF YOU CAN. 

"Spaßhaben war überhaupt das Wichtigste bei der Arbeit an meiner Debutplatte.", erzählt Natalia Avelon.
Für diesen musikalischen Spaß hatte sie sich extra ein Jahr lang von der Schauspielerei zurückgezogen. Das muss jetzt aber nicht so bleiben: "Ich bin Schauspielerin, das ist meine Leidenschaft. Aber Musik mag ich genauso gern. Ich möchte mich nicht entscheiden müssen! Je nachdem, wo gerade die spannenderen Projekte liegen, dem möchte ich mich widmen." 

Die Schauspielerei muss nun aber doch noch ein Weilchen warten, denn nach ersten erfolgreichen Live-Auftritten (z.B. im ZDF-Sommergarten) plant Natalia Avelon eine eigene LOVE KILLS-Klubtour.

Video ansehen: Natalia Avelon bei Antenne Brandenburg

Natalia Avelon, Foto: Antenne Brandenburg/S. Oberwalleney
Antenne Brandenburg/S. Oberwalleney

Beitrag von Tina Knop

Mehr Antenne CD-Tipps

CD Cover Amy Macdonald: Under Stars - Live in Berlin, Foto: universal music
universal music

CD-Tipp | 03.02.2018 - Amy Macdonald: Under Stars - Live in Berlin

Mit "Under Stars - Live in Berlin" präsentiert Amy Macdonald eine exklusive Live-Version ihres letzten Longplayers. Das Livealbum enthält 13 Konzertversionen ihrer neuen sowie beliebtesten Songs, von "Mr Rock & Roll" bis "Dream on", aufgenommen beim Deutschlandkonzert im Berliner Tempodrom vergangenen März. Es fühlt und hört sich an, als wäre man mittendrin!