Paul McCartney: McCartney III, Albumcover: Capitol (Universal Music)
Paul McCartney: McCartney III | Bild: Capitol (Universal Music)

Album der Woche | 16.01.2021 - Paul McCartney: McCartney III

1970, also vor über 50 Jahren, veröffentlichte Paul McCartney sein Album „McCartney“ – seine erste Solo-Platte in kompletter Eigenregie. Die zweite kam 10 Jahre später heraus. Das heißt also, mit seinem dritten Solo-Album hat sich Sir Paul 40 Jahre Zeit gelassen...

"McCartney“, das sehr erfolgreiche Debüt des Ex-Beatles im Jahr 1970, zeigte damals, dass er auch ohne die Beatles zum Vorbild vieler Generationen von Musikern werden kann. 10 Jahre später erschien das Album „McCartney II“. Während er sich beim 1. Album von der Trennung der Beatles ablenken wollte, zog er sich 1980 beim 2. aus dem Rockalltag seiner Band Wings zurück, die sich wenig später trennte.

40 Jahre danach nun also Sir Pauls „McCartney III“. Und wieder schrieb er jedes Stück selbst, spielte alle Instrumente und nahm das Album im Alleingang auf der Familien-Farm im englischen Sussex auf, wohin sich Paul in der Pandemie zurückgezogen hat. Die Isolation, in der „McCartney III“ entstand, war dieses Mal keine selbst gewählte. Der 78jährige machte aus dem Lockdown einen „Rockdown“, wie er es nannte.

Dabei war dieses Album anfangs gar nicht sein Plan. Durch die Pandemie und alle abgesagten Termine war da auf einmal sehr viel Zeit. Also ging Paul ins Studio, wo er einige Songs aufnehmen und noch einige fertigstellen wollte. Mal schrieb er eine Ballade, mal einen rockigen Song und freute sich am Ende des Tages, was da herauskam. Es war ein guter Ausgleich für die Enttäuschung der abgesagten Tour.

Das es am Ende dann noch ein Album wurde, das hat Paul McCartney wirklich selbst überrascht.
Ohne Band und Produzent findet er im Lockdown zu sich selbst zurück.
„McCartney III“ repräsentiert auf eine Art verschiedene Stationen seiner langen Karriere.

Und man hätte es ahnen können, das Album - sozusagen das Finale der in den 70-ern begonnenen Trilogie - schaffte es sofort auf Platz 1 der Charts in England, Deutschland und den USA.

Beitrag von Detlef Olle

Mehr Antenne Album-Tipps

Album-Cover: Nik P. - Seelenrausch, Quelle: We Love Music (Universal Music)
We Love Music (Universal Music)

Album der Woche | 03.07.2021 - Nik P.: Seelenrausch

Fast 25 Jahre ist es her, als Nikolaus Presnik (Nik P.) mit seinem Debütalbum „Gebrochenes Herz“ auf sich aufmerksam machte. Ein Jahr später gelang ihm der erste kleine Erfolg mit „Ein Stern der Deinen Namen trägt“ nicht ahnend, dass der Song Jahre später gemeinsam mit DJ Ötzi zum Megahit wird.

Album-Cover: Maroon 5 - Jordi, ‎Interscope (Universal Music)
‎Interscope (Universal Music)

Albumtipp: 26.06.2021 - Maroon 5: Jordi

Alles neu macht der Juni. Bei der Band „Maroon 5“ gibt’s viel Neues: Am 10. Juni haben sie ihren neuen Song „Remedy“ veröffentlicht und einen Tag später ihr offizielles Musikvideo zu „Lost“ vorgestellt. Beide Titel sind auf ihrem siebten Album „Jordi“ zu finden.

Album-Cover: No Angels - 20
Warner

Album der Woche | 19.06.2021 - No Angels: 20

Sie sind wieder da: Zum 20. Geburtstag melden sich Sandy, Lucy, Jess und Nadja von den No Angels wieder zurück. In den 2000ern waren sie die wohl erfolgreichste Girlgroup Deutschlands. Jetzt glänzen sie mit einem neuen Album, vier neuen Songs und ihren größten Hits, neu interpretiert.