Sam Smith: The Thrill Of It All, CD-Cover Capitol (Universal Music)
Sam Smith: The Thrill Of It All | Bild: Capitol (Universal Music)

CD-Tipp | 16.12.2017 - Sam Smith: The Thrill Of It All

Schon für sein Erstlingswerk vor 3 Jahren wurde Sam Smith als musikalische Hoffnung und Erneuerer des Souls gefeiert. Seine aktuelle Platte THE THRILL OF IT ALL unterstreicht das. Zehn neue Lieder zwischen Liebeskummer und Weltruhm hat der mehrfache Grammy-, Oscar- und Golden-Globe-Gewinner dafür aufgenommen: Noch persönlicher, intensiver und orchestraler denn je!

Sam Smith und Tina Knop, Bild: Antenne Brandenburg
Sam Smith und Tina Knop | Bild: Antenne Brandenburg

Kaum zu glauben, dass THE THRILL OF IT ALL erst das 2. Album des britischen Sängers ist, zählt er doch längst zu den ganz Großen und wird als männliche Adele gefeiert!
Sein Debüt (IN THE LONELY HOUR) vor dreieinhalb Jahren war ein absoluter Geniestreich, erreichte Goldstatus in Deutschland und sogar 7fach Platin in Großbritannien. Nachdem er dafür mit etlichen Preisen (u.a. Oscar für seinen Filmtitel in James Bond "Spectre" und 4 Grammys!) geadelt wurde, wunderte es nicht, dass dem Stimmwunder nach so viel Pop-Rummel erst einmal der Kopf drehte und er eine Verschnaufpause einlegte:

Mir ging es nicht gut. Ich musste einfach mal zuhause sein, an einem Ort, in einer Zeitzone, genügend schlafen und ich brauchte meine Familie um mich!“, erzählt der Sänger im rbb-Interview.

Nur ein paar Monate nach dieser Auszeit textete Smith aber schon wieder an neuem Liedmaterial und verarbeitete damit sein Erlebtes. Mehr als 100 neue Songs hat er wohl geschrieben, die 10 besten und persönlichsten davon haben es auf sein neues Album THE THRILL OF IT ALL geschafft. Der Albumtitel (zu Deutsch: DER NEVENKITZEL DES GANZEN) stand übrigens schon vor zweieinhalb Jahren fest und gab die Richtung des Albums vor. Er steht für den Lebensabschnitt seines ersten großen Erfolges und die Folgen dessen, erklärt Sam Smith: „Es geht dabei vor allem um Ruhm und um Liebe. Ich glaube, das, was mir in meinen Beziehungen passiert ist, war eine Reaktion auf meinen Erfolg. Ich hatte mich in Dingen, die nicht wirklich sind, verfangen.“

Ehrlich, gefühlvoll und authentisch singt Sam Smith auf seiner neuen Platte von den Schattenseiten des Showbusiness´, dass es zum Beispiel Beziehungen zerstören kann, dass es schwer ist, echte Nähe zu zulassen, oder dass die Sehnsucht ein Loch in sein Herz brennt, wie er im Lied BURNING singt, das zu Sam Smith´ Lieblingsliedern zählt.

Unterstützt wird er dabei von souligen Gospelchören, die den anfangs oft zerbrechlichen Herzschmerz-Balladen den nötigen Auftrieb verleihen, um Smith´ markante Stimme dann im vollen Falsett-Umfang zu präsentieren. Mit ONE LAST SONG oder BABY, YOU MAKE ME CRAZY liefert der 25-Jährige darüber hinaus auch tanzbare Pop-Vibes mit Vintageflair.

Wie bereits bei seinem Vorgänger hat Sam Smith hierfür mit mehreren hochkarätigen Songschreibern und Produzenten gearbeitet, darunter Steve Fitzmaurice, Jimmy Napes, Tyler Johnson und niemand Geringerer als Timothy Mosley alias Timbaland.

So überrascht es kaum, dass gleich die erste Singleauskopplung, TO GOOD AT GOODBYES, ein weiterer Nummer eins-Hit war und den Erfolgs-Weg für Sam Smith´neuestes Meisterwerk THE THRILL OF IT ALL ebnet.

Beitrag von Tina Knop

Mehr Antenne CD-Tipps

CD-Cover: Passenger "Runaway"
Sony Music

Passenger: Runaway

Passenger, alias Mike Rosenberg, nimmt uns wieder mit auf akustische Reise, diesmal nach Nordamerika. Auf seinem neuen Album RUNAWAY besingt der britische Singer-Songwirter beispielsweise die verlassenen Straßen Detroits sowie die Schönheit des Yellowstone Nationalparks in gewohnt melancholisch folk-poppiger Manier.

Jonathan Jeremiah: Good Day, Foto: Pias Recordings Germany
Pias Recordings Germany

CD-Tipp | 01.09.2018 - Jonathan Jeremiah: Good Day

„Good Day“ heißt das neue Album von Jonathan Jeremiah, das gestern in Deutschland erschienen ist. Darauf finden sich 11 neue Songs, die unter die Haut gehen und einen Hauch von Nostalgie verbreiten. Uns hat Jonathan Jeremiah verraten, dass er uns alle damit immer wieder daran erinnern will, dass es trotz der aktuellen Nachrichtenlage auch wirklich noch gute Tage, good days, gibt.

Goldmeister: "Alles Gold" - CD-Cover
Universal Music Classics

CD-Tipp | 25.08.2018 - Goldmeister: Alles Gold

Bekannte Hip Hop-Lieder im Oldtime-Jazz-Gewand - dieser neue Musikstil stammt von der Band Goldmeister, bestehend aus Phil Ohleyer und Chris Dunker. Auf ihrem Debutalbum „Alles Gold“ präsentieren die Zwei 12 bekannte Rapsongs in der Manier der goldenen 20er. Mit dabei sind Jazz-Cover von den Fantastischen Vier, Peter Fox, Freundeskreis oder Xavier Naidoo.