Sting: Duets, Albumcover: Interscope (Universal Music)
Sting: Duets | Bild: Interscope (Universal Music)

Album der Woche | 20.03.2021 - Sting: Duets

17 Duette aus seiner langen Karriere hat Sting für sein neues Album „Duets“ ausgewählt. Darunter befinden sich unter anderem Eric Clapton, Craig David, Shaggy, Annie Lennox, Julio Iglesias, Zucchero und einige andere mehr.

In seinen jungen Jahren war Sting ja bereits in einigen britischen Jazz-Bands aktiv, dann wechselte er mit seiner Band „The Police“ ins Rock-Pop-Fach, nach dem Ende der Band sang er als Solist nicht nur eingängigen Pop, sondern auch Lieder von Bert Brecht und Kurt Weill, französische Chansons oder Mittelaltermusik von John Dowland, aber egal, was er anfasste: Es war immer diese unverwechselbare Stimme von Sting, die begeisterte. Und über all die Jahre hinweg gab es immer wieder Duette mit großartigen Kolleginnen und Kollegen. Sting sagte uns dazu:

Ich hatte tatsächlich eine Menge dieser Duette wieder vergessen über die vielen Jahre, und als ich sie nun wiederhörte, kamen viele tolle Erinnerungen wieder hervor. Charles Aznavour zum Beispiel hat mich damals zu Hause besucht und wir haben gemeinsam gekocht, gegessen und zusammen gesungen. Das war für mich eine große Ehre. Aber mit all diesen Stars habe ich schöne Momente im Leben geteilt, ich habe viel von ihnen gelernt, als Künstler von den Liedern und ebenso als Mensch, und das macht mich ein bisschen auch demütig.“

Fragt man sich nur, warum Sting nicht schon viel früher auf die Idee gekommen ist, die schönsten Duette seiner Karriere auf einer CD zu bündeln. Die Antwort lautet: Er brauchte dazu erst einmal eine Inspiration. Und die hat auch einen Namen: Melody Gardot.

Die Idee hatte ich, als ich einen Song gemeinsam mit Melody Gardot aufnahm, eine großartige Jazz-Sängerin. Das war der Titel „Little Something“. Wir hatten so viel Spaß daran, gemeinsam zu singen, obwohl wir uns nie zuvor begegnet waren. Erst zum Videodreh war das möglich, und weil es so schön war, dachte ich auch an die anderen Duette, die ich im Laufe meiner Karriere gesungen hatte. Und ich dachte mir: Wäre es nicht schön, eine Auswahl davon auf ein Album zu bringen? Es war also ein Zufall, und jetzt bin ich sehr, sehr glücklich damit, es hat mich überrascht und ich hoffe, dass es auch Sie überraschen wird.“

Wir sind überrascht, und deswegen haben wir das Album „Duets“ von Sting auch zum Album-Tipp der Woche auf Antenne Brandenburg gekürt.

Beitrag von Frank Schroeder

Mehr Antenne Album-Tipps

Album-Cover: Nik P. - Seelenrausch, Quelle: We Love Music (Universal Music)
We Love Music (Universal Music)

Album der Woche | 03.07.2021 - Nik P.: Seelenrausch

Fast 25 Jahre ist es her, als Nikolaus Presnik (Nik P.) mit seinem Debütalbum „Gebrochenes Herz“ auf sich aufmerksam machte. Ein Jahr später gelang ihm der erste kleine Erfolg mit „Ein Stern der Deinen Namen trägt“ nicht ahnend, dass der Song Jahre später gemeinsam mit DJ Ötzi zum Megahit wird.

Album-Cover: Maroon 5 - Jordi, ‎Interscope (Universal Music)
‎Interscope (Universal Music)

Albumtipp: 26.06.2021 - Maroon 5: Jordi

Alles neu macht der Juni. Bei der Band „Maroon 5“ gibt’s viel Neues: Am 10. Juni haben sie ihren neuen Song „Remedy“ veröffentlicht und einen Tag später ihr offizielles Musikvideo zu „Lost“ vorgestellt. Beide Titel sind auf ihrem siebten Album „Jordi“ zu finden.

Album-Cover: No Angels - 20
Warner

Album der Woche | 19.06.2021 - No Angels: 20

Sie sind wieder da: Zum 20. Geburtstag melden sich Sandy, Lucy, Jess und Nadja von den No Angels wieder zurück. In den 2000ern waren sie die wohl erfolgreichste Girlgroup Deutschlands. Jetzt glänzen sie mit einem neuen Album, vier neuen Songs und ihren größten Hits, neu interpretiert.