Marianne Rosenberg "Im Namen der Liebe" - CD-Cover
Marianne Rosenberg "Im Namen der Liebe" - CD-Cover | Bild: Telamo/Warner

Album der Woche | 14.03.2020 - Marianne Rosenberg: Im Namen der Liebe

Zwölf neue Titel hat Marianne Rosenberg auf ihrem neuen Album „Im Namen der Liebe“ vereint. Pünktlich zu ihrem 50. Bühnenjubiläum und zu ihrem 65. Geburtstag liegt es nun vor.

Der Name ist Programm: Marianne Rosenberg beschwört die Liebe in all ihren Facetten und Formen – auch gegen Hass und Intoleranz. „Hass hat Hass nie besiegt, lass es Liebe sein!“, heißt es im Titelsong. Dass es ihr aber nicht allein um Liebesbeziehungen geht, offenbart sich beispielsweise im Song „Wenn ich wirklich will“, in dem sie unsere handy-geprägte Kommunikation unter die Lupe nimmt. Marianne Rosenberg: „Wir sind alle miteinander vernetzt, und dennoch waren wir noch nie so allein, wie wir es heute sind.“

Mit dieser CD schließt sich für die Berliner Künstlerin in gewisser Weise ein Kreis. Es sind die ursprünglichen Themen, ein vertrautes Gefühl und ihre ursprüngliche Energie, die sie zielsicher ins Hier und Heute überführt, hin zu einem zeitgenössischen Sound zwischen Schlager und Pop, Soul und Dance. Und auch in der Produktion schließt sich – nach musikalischen Ausflügen in die englische Sprache und in den Jazz – dieser Kreis: Mit „Im Namen der Liebe“ ist sie in die Berliner Hansa-Studios zurückgekehrt, wo sie einst schon ihre frühen Hits produziert hatte. „Hier wieder anzukommen, bedeutet für mich auch zu erkennen: Es besteht keine Notwendigkeit, sich so aufzupusten. Es gibt nur eine Notwendigkeit: Sing mit dem Herzen!“ Diesen Rat hatte ihr einst schon ihr Vater mit auf den Weg gegeben. Dass sie ihn noch immer beherzigt, hört man sofort auf ihrem neuen Album „Im Namen der Liebe“.

Beitrag von Frank Schroeder

Mehr Antenne CD-Tipps

Deacon Blue: City Of Love , CD-Cover Earmusic (Edel)
Earmusic (Edel)

Album der Woche | 07.03.2020 - Deacon Blue: City Of Love

Deacon Blue, 1985 in Glasgow gegründet, zählt noch immer zu den angesagtesten schottischen Bands, gekonnt balanciert sie zwischen Wave und Rock. Zwischenzeitlich galt die Band mal als aufgelöst, Sänger Ricky Ross versuchte sich mit mehreren Solo-Alben, aber nun sind sie seit einiger Zeit wieder als Band zusammen.

20 Jahre 2raumwohnung, Albumcover: It Sounds
It Sounds

Album der Woche | 29.02.2020 - 20 Jahre 2Raumwohnung

20 Jahre liegt es nun zurück, dass sich Sängerin Inga Humpe und ihr Lebensgefährte Tommi Eckart zur Band „2Raumwohnung“ zusammenfanden. Pünktlich zum Jubiläum haben sie nun ein Best-Of-Album zusammengestellt, das mit „Das ist nicht das Ende, Baby“ und „Hier sind wir alle“ auch zwei neue Songs enthält.