Karl-Ludwig Böttcher, Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg - Quelle: SuGB
Hier können Sie die Sendung bis sieben Tage nach Ausstrahlung nachhören.

Antenne Gespräch | 27.11.2017 - Karl-Ludwig Böttcher, Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg

Abwasser, Kreisgrenzen, Kommunalverfassung – klingt langweilig? Von wegen! Das sind Themen, die tief in das Leben der Menschen eingreifen und die unsere ganze Leidenschaft verdienen – zumindest in den Augen von Karl-Ludwig Böttcher...

Karl-Ludwig Böttcher (l.) und Karsten Steinmetz, Bild: Antenne Brandenburg
Karl-Ludwig Böttcher (l.) und Karsten Steinmetz | Bild: Antenne Brandenburg

Der Geschäftsführer des Städte-  und Gemeindebundes Brandenburg kämpft seit 24 Jahren für die großen Städte und kleinen Gemeinden im Land. Und seine Wortgewalt ist dabei Legende. Die Wachstumsschmerzen von Ludwigsfelde im Berliner Speckgürtel hat er genauso im Blick wie die kleinen Flecken im Ländchen Ruppin, in denen die Schulen schließen und der öffentliche Nahverkehr stirbt. Böttchers Lieblingsthema in den vergangenen Monaten war die Kreisgebietsreform.

Die Kreisfreiheit von Brandenburg/Havel, Frankfurt und Cottbus lag ihm am Herzen.

Mit 67 Jahren geht der Schnellredner Ende Januar in den Ruhestand. Antenne Brandenburg hat ihn nochmal zu Gast - im Antenne-Gespräch mit Karsten Steinmetz ab 21 Uhr.

Beitrag von Karsten Steinmetz