Kata Oldziejewska und Juliette Cellier (von links) - Zwei junge Frauen, die mit dem „summer of pioneers“ gekommen und nun in Wittenberge geblieben sind
Antenne Brandenburg, W. Heidelk
Hier können Sie die Sendung nach Ausstrahlung 12 Wochen lang nachhören. | Kata Oldziejewska und Juliette Cellier (von links) - Zwei junge Frauen, die mit dem „summer of pioneers“ gekommen und nun in Wittenberge geblieben sind | Bild: Antenne Brandenburg, W. Heidelk

Brandenburger Begegnungen | 20.10.2021 - Auf in die Provinz - Stadtflüchtlinge in der Prignitz

Die großen Städte werden immer voller und teurer. Aber der Gegentrend hat längst eingesetzt. Stadtflucht – und zwar nicht nur in den Speckgürtel, sondern auch in Regionen etwas weiter ab von der Metropole. Gerade wer als Digitalarbeiter nur auf Laptop und Internet angewiesen ist, sagt Lärm, Enge und Stress gern ade. Und zieht zum Beispiel in die dünn besiedelte Prignitz. Erst recht in Pandemie-Zeiten.

Andrea Stänz und Dominik Seele – Brandenburger Neu-Bürger in Wittenberge
Andrea Stänz und Dominik Seele – Brandenburger Neu-Bürger in Wittenberge | Bild: Antenne Brandenburg, W. Heidelk

In Wittenberge hat das von der Stadt ins Leben gerufene Projekt „Summer Of Pioneers“ Digitalarbeiter angelockt. Etliche sind geblieben. Wie kommen die Neuankömmlinge zurecht in der Provinz - und geht ihr Konzept hier auf?

Antenne-Reporter Wolfgang Heidelk stellt in den Brandenburger Begegnungen Stadtflüchtlinge vor, die aus Berlin, Hamburg oder Frankfurt am Main in die Prignitz gekommen und geblieben sind.

(Wiederholung vom 19.08.2020)

Beitrag von Wolfgang Heidelk

Frau mit Kopfhörern, Foto: Colourbox, Alena Ozerova
Colourbox, Alena Ozerova

Übersicht aller Abendsendungen auf Antenne Brandenburg

Unser ganz besonderer Programm-Tipp: unsere Abendsendungen. Mit viel Herzblut und Engagement sind unsere Reporterinnen und Reporter auf Spurensuche im Land unterwegs.
An drei Tagen in der Woche gibt es abends eine spannende und interessante Stundensendung - jeweils ab 21 Uhr bei Antenne Brandenburg!