Max Solomonik von der Jüdischen Gemeinde in der Cottbuser Synagoge (ehemalige Schlosskirche)Bild: Antenne Brandenburg/Astrid Flügge
Antenne Brandenburg/Astrid Flügge
Hier können Sie die Sendung nach Ausstrahlung 12 Wochen lang nachhören. | Bild: Antenne Brandenburg/Astrid Flügge

Brandenburger Begegnungen | 01.12.2021 - Jüdisches Leben in Brandenburg

In einigen Brandenburger Städten brennen seit letztem Sonntag nicht nur Lichter am Adventskranz, sondern auch an einem achtarmigen Chanukka-Leuchter. Das jüdische Lichterfest hat sich in den letzten 30 Jahren wieder in Brandenburg etabliert und wird heute von etwa 2000 Juden im Land begangen. Aus dem vielfältig jüdischen Leben heute in Brandenburg berichtet Astrid Flügge.

Baustelle der Potsdamer Synagoge, Bild: Antenne Brandenburg/Astrid Flügge
Baustelle der Potsdamer Synagoge | Bild: Antenne Brandenburg/Astrid Flügge

Jahrzehntelang gab es nach dem Holocaust keine jüdische Gemeinde mehr im Land Brandenburg. Erst die gesellschaftlichen Umbrüche führten Juden aus den einstigen Sowjetländern an Havel und Spree. Längst sind es nicht nur Zuwanderer, die bei uns Schabbat feiern, zur Synagoge gehen und jetzt Chanukka-Spezialitäten wie Sufganjot und Latkes- süsses Schmalzgebäck und herzhafte Reifkuchen- naschen. Man kann sogar in Brandenburg Rabbiner oder jüdisches Kantorat studieren. In unserer Sendung erfahren Sie mehr über jüdisches Leben in Brandenburg.

Beitrag von Astrid Flügge

Frau mit Kopfhörern, Foto: Colourbox, Alena Ozerova
Colourbox, Alena Ozerova

Übersicht aller Abendsendungen auf Antenne Brandenburg

Unser ganz besonderer Programm-Tipp: unsere Abendsendungen. Mit viel Herzblut und Engagement sind unsere Reporterinnen und Reporter auf Spurensuche im Land unterwegs.
An drei Tagen in der Woche gibt es abends eine spannende und interessante Stundensendung - jeweils ab 21 Uhr bei Antenne Brandenburg!