Frank Schroeder (links) befragt im Moor bei Briese Ranger Andreas Lauter von der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg/Naturwacht, Bild: Antenne Brandenburg / Frank Schroeder
Antenne Brandenburg / Frank Schroeder
Hier können Sie die Sendung nach Ausstrahlung 12 Wochen lang nachhören. | Bild: Antenne Brandenburg / Frank Schroeder

Brandenburger Begegnungen | 29.06.2022 - Moore im nördlichen Brandenburg

In den letzten Jahren sind die Moore hierzulande mehr und mehr in den Fokus des allgemeinen Interesses gerückt. Immer mehr Initiativen befassen sich mit dem Schutz und der Revitalisierung von Moorflächen auch in Brandenburg.

Dabei spielen viele Fragen eine Rolle: Welchen Beitrag können Moore bei der CO2-Speicherung leisten? Lassen sich ehemalige Moore oder Moor-Restflächen wieder vernässen? Wie kann man auf diesen Flächen innovativ und nachhaltig wirtschaften? Und wie lassen sich bestehende Moore am besten schützen und in ihrer Artenvielfalt erhalten?

Im ersten Teil der Brandenburger Begegnungen in Mooren stehen Flächen im nördlichen Brandenburg im Mittelpunkt, beispielsweise eines der kleinsten Moore, jenes in Briese im Mühlenbecker Land, aber auch das Rhinluch zwischen Kremmen, Herzberg und Fehrbellin, das mit 23-tausend Hektar eine ausgeprägte Niedermoorlandschaft bildet.

Antenne-Reporter Frank Schroeder ist unterwegs mit Vertretern der NATURWACHT, besucht Landwirte mit Moorengagement, befragt Verantwortliche im Landesamt für Umwelt, eine führende Moor-Professorin an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde und natürlich den alternativen Nobelpreisträger Prof. Michael Succow, der als der profilierteste deutsche Moorexperte gilt.

Teil 2 der Moor-Erkundungen dann im Süden Brandenburgs am 06. Juli 2022.

Beitrag von Frank Schroeder

Frau mit Kopfhörern, Foto: Colourbox, Alena Ozerova
Colourbox, Alena Ozerova

Übersicht aller Abendsendungen auf Antenne Brandenburg

Unser ganz besonderer Programm-Tipp: unsere Abendsendungen. Mit viel Herzblut und Engagement sind unsere Reporterinnen und Reporter auf Spurensuche im Land unterwegs.
An drei Tagen in der Woche gibt es abends eine spannende und interessante Stundensendung - jeweils ab 21 Uhr bei Antenne Brandenburg!