BAMF, Foto: IMAGO/Schoening
www.imago-images.de
Hier können Sie die Sendung nach Ausstrahlung 12 Wochen lang nachhören. | Bild: www.imago-images.de

Brandenburger Begegnungen | 18.06.2024 - Migrationsgeschichten aus der Lausitz

In Brandenburg leben heute laut statistischem Bundesamt über 300.000 Menschen mit Migrationshintergrund. Das sind 12 % aller Brandenburger. Oft reden wir nur ÜBER sie - als wären sie abstrakte Zahlenmassen, die sich hin- und herschieben lassen. In jeder Wahlkampf-Debatte wird ÜBER sie geredet - entweder als dringend benötigte Fachkräfte oder als ungebetene Gäste.

In den Brandenburger Begegnungen kommen sie selbst zu Wort. Migranten und Migrantinnen aus Cottbus teilen ihre Lebensgeschichten und erzählen, warum sie nach Deutschland kamen.

Was braucht es ihrer Meinung nach für eine gelungene Integration? Wie sind sie der Kultur im neuen Land begegnet, ohne ihre eigenen Wurzeln zu vergessen? Was bedeutet der Begriff Heimat für sie? Und wie lebt es sich als Migrant in einer Stadt, deren Ruf als AfD-Hochburg ihr oft schon vorauseilt? Darüber spricht Antenne-Reporterin Isabelle Schilka mit sechs Männern und Frauen, die aus Vietnam, Syrien, Kamerun und Polen stammen, ihren Lebensmittelpunkt aber mittlerweile in die Lausitz verlegt haben.

Beitrag von Isabelle Schilka

Frau mit Kopfhörern, Foto: Colourbox, Alena Ozerova
Colourbox, Alena Ozerova

Unsere Abendsendungen im Überblick

Unser ganz besonderer Programm-Tipp: unsere Abendsendungen "Antenne Gespräch" und "Brandenburger Begegnungen". Mit viel Herzblut und Engagement sind unsere Reporterinnen und Reporter auf Spurensuche im Land unterwegs. Immer dienstags 20 - 21 Uhr!