Insektenhotel in den Obstplantagen von Havelfrucht Werder am Panoramaweg, Bild: Antenne Brandenburg/Astrid Flügge
Antenne Brandenburg/Astrid Flügge
Hier können Sie die Sendung nach Ausstrahlung 12 Wochen lang nachhören. | Bild: Antenne Brandenburg/Astrid Flügge

Brandenburger Begegnungen | 06.06.2018 - Insektensommer 2018

Alles was kreucht und fleucht, krabbelt und flattert soll gezählt werden. Bei der bundesweiten Aktion „Insektensommer“ sind auch Brandenburger Naturfans um Mithilfe gebeten. Autorin Astrid Flügge hat sich in Brandenburg umgehört, wie wir insektenfreundlicher werden können...

Schmetterling auf Wildpflanze, BIld: Colourbox
Schmetterling auf Wildpflanze | Bild: Colourbox

Bienen, Schmetterlinge und Käfer sind in Not. Ihre Anzahl ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen, wissenschaftliche Studien sprechen von dreiviertel weniger Insekten, die durch die Luft schwirren! Das heißt: weniger Futter für Vögel und weniger Früchte in Gärten und Obstanlagen.

Gerade ist die erste bundesweite Zählaktion des Naturschutzbundes Deutschland angelaufen, um darauf aufmerksam zu machen. Ähnlich der "Stunde der Gartenvögel" kann sich hier jeder Naturfan beteiligen und im Juni und August acht ausgewählte Insektenarten in seinem Umfeld zählen.

Wie dramatisch ist die Situation in Brandenburg?  Wo liegen die Ursachen und wie kann man gegen steuern? Landwirte sind da ebenso gefragt wie wir alle, Feld, Balkon oder Garten insektenfreundlicher zu gestalten. Wie das gehen kann, zeigen Schwedter Naturfreunde, Werderaner Obstbauern und Entomologen aus Neuenhagen in den Brandenburger Begegnungen...

Beitrag von Astrid Flügge