Die Spreewald-Christl präsentiert zu Gurkenseminaren eine repräsentative Auswahl saurer Spezialitäten
Die Spreewald-Christl präsentiert zu Gurkenseminaren eine repräsentative Auswahl saurer Spezialitäten | Hier können Sie die Sendung bis sieben Tage nach Ausstrahlung nachhören. | Bild: Antenne Brandenburg, Frank Schroeder

29.11.2017 | Brandenburger Begegnungen - Saures Brandenburg

Sauer macht lustig – weiß der Volksmund, allerdings erst nach drei Tagen. Insofern müssten in Brandenburg sehr viele sehr lustige Menschen wohnen. Denn hier ist die Heimat besonders saurer Delikatessen.

In den Brandenburger Begegnungen besuchen wir einige Manufakturen im Land, die sich auf diese Delikatessen spezialisiert haben. Nicht fehlen darf dabei natürlich die saure Gurke aus dem Spreewald, aber auch das Sauerkraut aus Großderschau ist heiß begehrt. Gar nicht zu reden vom Pomeranzenlikör aus Marxdorf, vom sauren Bonbon aus Elstal und vom edlen Essig aus Wustermark.
Für Freunde der bodenständigen Küche gibt es auch einige besondere Rezepte mit sauren Zutaten – von der sauren Schweinekeule und verlorenen sauren Eiern bis hin zur sauren Gurke in einer Schokoladenhülle.

Wiederholung vom 5.10.2016

Rezept

Saure Brandenburger Schweinskeule

1 Schweinskeule
1 Fl. Bier
0,5 L Rotweinessig
2 Hände voll Schwarzbrotbrösel
2 EL zerlassene Butter
2 EL Zucker
Salz, Pfeffer
 
Fett und Schwarte von der Schweinskeule entfernen und beiseite legen. Die Keule in Bier, Essig und etwas Wasser ca. 1 Stunde sanft köcheln.
Anschließend das Fett in einer Pfanne auslassen, die Schwarte dazugeben, das trockengetupfte Fleisch darüberlegen und ca. 20 Minuten leicht erhitzen. Immer wieder Fett über das Fleisch träufeln. Schließlich die Schwarzbrotbrösel und den Zucker vorsichtig darüber streuen und alles mit der zerlassenen Butter beträufeln. Alles bei starker Hitze in der Pfanne belassen, bis sich eine braune Kruste gebildet hat.

Beitrag von Frank Schroeder