Davidstern im Pflaster, BIld: imago images
Hier können Sie die Sendung bis sieben Tage nach Ausstrahlung nachhören. | Bild: imago images

Kreuz und Quer | 24.02.2021 - Ein Dekret und seine Folgen

Im Jahr 321 erließ Kaiser Konstantin ein Dekret, das Juden erlaubte, in die Stadträte berufen zu werden. Dieses Schreiben ist die älteste Quelle für jüdisches Leben nördlich der Alpen – geschrieben vor genau 1700 Jahren. Bundesweit nehmen Initiativen das zum Anlass für ein Themenjahr, das sich jüdischem Leben in Deutschland widmet...

Wir fragen, warum Juden nach Brandenburg kamen, wie jüdische Familien heute unter Corona-Beschränkungen ihren Glauben leben und warum Frauen sich für ein Rabbinats-Studium in Potsdam entscheiden. Und: wir stellen das Projekt „Making history alive“ aus Cottbus vor.

 

Beitrag von Vera Kröning-Menzel

Frau mit Kopfhörern, Foto: Colourbox, Alena Ozerova
Colourbox, Alena Ozerova

Übersicht aller Abendsendungen auf Antenne Brandenburg

Unser ganz besonderer Programm-Tipp: unsere Abendsendungen. Mit viel Herzblut und Engagement sind unsere Reporterinnen und Reporter auf Spurensuche im Land unterwegs.
An drei Tagen in der Woche gibt es abends eine spannende und interessante Stundensendung - jeweils ab 21 Uhr bei Antenne Brandenburg!