Collage Bär Löwe Wolf Delfin (Schlaftypen), Collage Antenne Brandenburg, Bilder Colourbox
Collage Bär Löwe Wolf Delfin (Schlaftypen) | Bild: Colourbox, Collage Antenne Brandenburg

Guten Morgen Brandenburg | 11.07.2017 - Neue Schlaftypen! Welcher sind Sie?

Michael Breus ist ein amerikanischer Psychologe und Schlafexperte. Um unterschiedliche Schlafgewohnheiten zu beschreiben, hat er vier sogenannte Chronotypen identifiziert, die jeweils mit einer Tierart in Verbindung gebracht werden. Hier erfahren Sie mehr. Und wir wollten wissen: Sind Sie eigentlich Bär, Löwe, Delfin oder Wolf? Die meisten Antenne-Hörer (36 %) sind Löwen, also Frühaufsteher.

Michael Breus begegneten bei seiner Arbeit als Schlafmediziner immer wieder Patienten mit Schlafstörungen, die mit der üblichen Einteilung in "Lerche" oder "Eule" nicht ausreichend beschrieben werden konnten. Die zwei Chronotypen beziehen sich nur auf den Schlaf-Wach-Rhythmus, das Bedürfnis nach einer bestimmten Schlafdauer wurde nicht betrachtet.

Daher hat Michael Breus nun 4 differenziertere Chronotypen beschrieben. Und wir fragen Sie, zu welchem Tier Ihr Schlafverhalten passt. ..  

Der Bär: Schlafmütze
Bären sind im Vergleich zu den anderen drei Typen bei weitem die besten Schläfer! Mindestens die Hälfte der Weltbevölkerung meint, dieses Tier widerspiegele ihre Schlafgewohnheiten. Bären-Menschen sind am späten Vormittag am produktivsten.
Die meisten empfinden Bären als sehr angenehme Zeitgenossen, da sie sich in der Regel gut gelaunt präsentieren. Sie brauchen insgesamt von allen Typen am meisten Schlaf.

Der Löwe: Frühaufsteher
In der Savanne stehen Löwen früh auf, um zu jagen. Menschen, die unter diese Kategorie fallen, sind früh am Morgen am aktivsten. Der Löwe kommt gut klar, gilt als erfolgreichster Chronotyp. Er ist sehr produktiv und übernimmt gern die Führung. Manchmal leidet das soziale Leben ein wenig darunter, dass der Löwe so früh schlafen geht ... er könnte was verpassen!

Der Delfin: Wachsamer Problemschläfer
Delfine besitzen die einzigartige Fähigkeit, mit nur eine Hirnhälfte zu schlafen, während die andere wach(sam) bleibt, falls Gefahr droht. Sollte Ihr Schlaf sehr leicht unterbrochen oder gestört werden, dann sind Sie wohl ein Delfin-Typ. Diese gelten als Problemschläfer - intelligent, energiegeladen, aber mit einem Hang zur Perfektion und neurotischen Tendenzen.  

Der Wolf: Nachtaktiv
Anders als Löwen jagen Wölfe in der Nacht im Mondschein. Wer zu diesem Chronotyp zählt, ist am Nachmittag besonders aktiv. Nachtaktive Wölfe haben oft einen kreativen Beruf und sind z.B. Autoren, Schauspieler oder Musiker. Sie sind gern auf den Beinen, wenn die anderen schlafen - und umgekehrt.