Junger Mann vor einem Laptop, Foto: Colourbox
Junger Mann vor einem Laptop | Bild: Colourbox

Guten Morgen Brandenburg | 12.03.20019 - 30 Jahre WWW – drei Seiten, die süchtig machen

Fast zwei Milliarden Web-Seiten gibt es heute. Und einige davon können wirklich süchtig machen. Wir haben da drei spannende Beispiele für Sie!

Fangen wir an mit der "Antipodes Map". Das ist eine Weltkarte - und wenn man auf einen Ort klickt, zeigt die Seite an, wo man rauskommen würde wenn man von da aus durch die Erde graben würde. Die andere Seite der Welt von Potsdam aus gesehen ist übrigens südwestlich von Neuseeland im Pazifik.

Total spannend ist auch die Seite "Forebears". Da kann man seinen Nachnamen eingeben und sieht, wo auf der Welt der Name wie oft vorkommt. "Asmus" gibt's tatsächlich am häufigsten in Deutschland, aber sogar in Australien wohnen über 200 "Asmusses".

Und eine Seite, von der man wirklich nicht die Finger lassen kann ist "Geo-Guesser". Das ist ein Spiel und es funktioniert so: man sieht ein Foto vom Straßen-Bilder-Dienst "Street View" und muss raten, wo auf der Welt dieser Ort wohl ist. Da kann man sich auch leicht mal um einen ganzen Kontinent verschätzen.

Da kann man wirklich Stunden mit verbringen. Also probieren Sie diese Seiten lieber nicht im Büro aus - oder vielleicht gerade da.

Einen gewissen Suchtfaktor hat auch das Zerquetschen virtueller Luftpolsterfolie auf fast-pack.com. Schon in der analogen Welt sorgen die kleinen Plastikbläschen ja für eine gewisse Genugtuung, wenn eine nach der anderen mit einem Plop zerplatzt. Und  hier im WWW steht einfach unbegrenzt "Folie" zur Verfügung, sozusagen ökologisch unbedenklich...