Mein Brandenburg. Pritzerbe ist unser Star, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Ihr Ort ist unser Star: Pritzerbe

Denkmal für Pritzerbes letzten Berufsfischer Karl-Heinz Schenk, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

10 Fakten über Pritzerbe

Wussten Sie eigentlich, dass die Fischerei für Pritzerbe lange Zeit ein wichtiger Wirtschaftszweig war, dass unter dem Motto "Flambierte Havel" seit über 20 Jahren in jedem Sommer (außer leider 2020) ein großes Feuerwerk vor der traumhaften Uferkulisse stattfindet, und dass die Mitglieder vom "Pritzerber Schifffahrtsverein"einen Schleppkahn namens "Ilse-Lucie" in 700 Stunden ehrenamtlicher Arbeit überholt und zu einem Museum umgebaut haben? Und ein Wassersport- und Angelparadies ist Pritzerbe auch. Erfahren Sie mehr...

Entdeckungen in Pritzerbe

Hinweisschild Rohrweberei Pritzerbe, Bild: Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Video ansehen

- Die Rohrweberei in Pritzerbe

Die Pritzerber Rohrweberei ist die letzte ihrer Art in ganz Deutschland. Erbaut wurde das Gebäude als neues Schützenhaus und 1929 eröffnet. Noch heute wird an Handwebstühlen gearbeitet und gewebt. Besucher können mit dem nachwachsenden Rohstoff "Schilfrohr" unter fachlicher Anleitung selbst weben. Antenne-Reporter Christofer Hameister hat die Rohrweberei besucht.

Video ansehen

Pritzerbe Schiffs-Rettungsring, Bild: Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Antenne Brandenburg/Christofer Hameister

- Ein Besuch im Schifffahrtsmuseum Pritzerbe

Unser Antenne-Reporter Christofer Hameister hat Jürgen Patzlaff vom Pritzerber Schifffahrtsverein getroffen und besucht mit ihm den ehemaligen Schleppkahn, der heute "Ilse Lucie" heißt und in den beiden Laderäumen ein kleines feines Museum mit einer Ausstellung über die Pritzerber Schifffahrtsgeschichte beherbergt.  

Bildergalerie Pritzerbe

Warum heißt Pritzerbe Pritzerbe?

Professor Jürgen Udolph (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

Professor Udolph erklärt den Ortsnamen Pritzerbe

Unser Namenforscher, Professor Jürgen Udolph, hat sich angesehen, woher der Ortsname Pritzerbe eigentlich stammt.

Pritzerbe ist unser Star: Antenne-Reporter unterwegs

Pritzerbe Schiffsmodell, Bild: Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Antenne Brandenburg/Christofer Hameister

Das Schifffahrtsmuseum in Pritzerbe

Wenn Sie nach Pritzerbe reinfahren, direkt an der Havel,kommen Sie schnell zu 'Ilse-Lucie', einem alten Schleppkahn. Meist treffen Sie dort einen Mann an: Jürgen Patzlaff, er war Kapitän der Binnenschifffahrt, 46 Jahre lang unterwegs... und nun?

Pritzerbes letzter Berufsfischer Karl-Heinz Schenk, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Ein Denkmal für Pritzerbes letzten Berufsfischer

Wenn man über das Havelstädtchen spricht, dann kommt man nicht vorbei an Karl-Heinz Schenk – oder besser gesagt, man muss eigentlich fast zwangsläufig vorbei an ihm. Denn der Ort hat ihm vor einigen Jahren ein Denkmal gesetzt, und so sitzt der letzte Berufsfischer Pritzerbes nun direkt am Ortseingang in seinem Boot, die Angel in der Hand. 45 Jahre lang hat Karl-Heinz Schenk diesen Job gemacht, wie schon sein Vater vor ihm. Und das, obwohl er eigentlich gar nicht unbedingt Havelfischer werden wollte...

Fährmeister Reinhard Paulick an der Fähre Pritzerbe, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Der Fährmann von Pritzerbe

Man kann eigentlich nicht über Pritzerbe sprechen, ohne auch die Havelfähre rüber nach Kützkow zu erwähnen. Denn die ist – naja nicht ganz, aber fast - so alt wie Pritzerbe selbst: erstmals erwähnt wurde sie bereits im Jahr 1341. Welche Bedeutung die Fähre bis heute für den Ort hat und wie es so ist als Fährmann auf der Havel, erzählt uns Antenne-Reporterin Claudia Stern.

Mehr zum Thema

Rohrweberei Pritzerbe, Bild: Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Antenne Brandenburg/Christofer Hameister

Die einzigartige Rohrweberei in Pritzerbe

Deutschlands einzige Rohrweberei steht in Pritzerbe im Kreis Potsdam-Mittelmark. Antenne Reporter Christofer Hameister war vor Ort und stieß sofort auf Interessenten...

Pritzerbe, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Der Gasthof am Kreuzdamm in Pritzerbe

Pritzerbe heißt heute unser Star – das Havelstädtchen im Nordwesten des Landkreises Potsdam-Mittelmark hat nur rund 1.300 Einwohner – dafür aber eine ganz beachtliche Infrastruktur: Schule, Kita, Arzt, Apotheke, Friseur, ein kleiner Lebensmittelladen, eine Eisdiele und eine Gaststätte gibt es noch im Ort. Der „Gasthof am Kreuzdamm“ ist eine echte Institution

Heiko Schulz von der Haveloase Pritzerbe, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Ein Pritzerber mit vielen Talenten: Heiko Schulz

Pritzerbe ist unser Star-Ort der Woche. Wir nehmen Sie mit in das über 1050 Jahre alte Havelstädtchen im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Pritzerbe ist mit rund 1.300 Einwohnern ein eher kleiner Ort auf unserer wöchentlichen Reise durch das Land Brandenburg, es hat aber einiges zu bieten. Und vor allem gibt es dort viele Menschen, die den Ort prägen und lebendig halten. Einer von ihnen ist Heiko Schulz – ein Mann mit vielen Leidenschaften. Antenne-Reporterin Claudia Stern hat ihn getroffen.

Mehr zur Antenne Brandenburg-Aktion "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Immer mittwochs auf Antenne Brandenburg - Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor. Was ist liebenswert und einzigartig, und wo drückt gerade der Schuh? Wir schauen, wie es den Menschen in Zeiten der Corona-Krise geht und wie sie die aktuelle Situation meistern. Am 19.08. sind wir in Fredersdorf-Vogelsdorf (Landkreis Märkisch-Oderland).