Bismarckturm Rathenow, Bild: Antenne Brandenburg
Bismarckturm Rathenow | Bild: Antenne Brandenburg

Mit Ausflugstipps für Rathenow - 10 Fakten über Rathenow

Wussten Sie eigentlich, dass Rathenow seit 2013 offiziell die Zusatzbezeichnung "Stadt der Optik" trägt? Begründet wurde der Ruf als Optikstadt allerdings schon Anfang des 19. Jahrhunderts, als Johann Heinrich August Duncker hier die erste Vielspindelschleifmaschine zur Herstellung von Brillengläsern, Mikroskopen oder astronomischen Fernrohren entwickelt hat und damit die deutsche optische Industrie begründete. Heute wird der Besucher in Rathenow im Optikmuseum und im Optikpark an die spannende Geschichte erinnert. Aber es gibt noch viel mehr über Rathenow zu erzählen, Fürst Otto von Bismarck begann hier seine Laufbahn und heute machen u.a. stinknormale Superhelden Schlagzeilen in der Stadt. Entdecken Sie mehr...

  • Die Stadt

  • Stadt der Optik

  • Ziegelindustrie

  • Grüne Oase in der Stadt – dank Landes- und Bundesgartenschauen

  • Stinknormale Superhelden

  • Renaturierung der Havel

  • Berliner Weltzeituhr ist ein Stück Rathenow

  • Sankt-Annen-Kirche

  • Fürst Otto von Bismarck ist Rathenower Ehrenbürger

  • Das Rolfsche Fernrohr

Ausflugs - und Veranstaltungstipps für Rathenow und Umgebung

Optikmuseum

Kaum eine Stadt ist so sehr mit der Geschichte der Optik verbunden wie Rathenow – klar, dass es dazu ein Museum gibt: von der eindrucksvollen Rathenower Industriegeschichte zeugen rund 15.000 optische Instrumente, Brillen, wissenschaftliche Geräte und Maschinen sowie eine Fachbibliothek mit etwa 10.000 Publikationen. Als besonderes Exponat gilt die Vielschleifmaschine, die Rathenow im Jahre 1801 den Durchbruch zur Optikstadt mit Weltruf brachte.

Optikpark

Der Optikpark liegt - umgeben von Havelarmen – auf der Schwedeninsel mitten in Rathenow. Der Park wurde 2007 zur Landesgartenschau angelegt und seitdem erfolgreich weitergeführt. Das Motto des Parks: Natur – Kultur – Entspannung. Das Thema Optik findet sich überall im Park wieder, u.a. in optischen Täuschungen.

Skate- und BMX-Anlage

Er ist ein Anziehungspunkt für junge Menschen aus der Region: der Rideplatz Rathenow – mit einer Skate-Anlage, einem BMX-Pump-Track und frei zugänglichen Sportgeräten. Die Fläche ist frei zugänglich und rund um die Uhr geöffnet. Infos gibt’s auf der Facebookseite des Rideplatzes.

Leuchtturm Rathenow

Leuchtturm und Rathenow? Passt auf den ersten Blick nicht unbedingt zusammen! Die Küste fehlt. Auf den zweiten Blick passt es aber schon: auf Initiative des Vereins zur Förderung, Pflege und Erhaltung der optischen Traditionen in Rathenow kam der Turm 2008 nach Rathenow. Denn weltweit wurden mehr als einhundert Leuchtfeuer mit Linsensystemen aus Rathenower optischen Betrieben ausgestattet. Der Leuchtturm Rathenow ist ein ehemaliges Molenfeuer, das in Warnemünde seinen Dienst tat. Nachdem es dort nicht mehr benötigt wurde, kam es nach Rathenow.

Mehr über die Aktion "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star"

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Alle bisherigen Star-Orte im Überblick - Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor. Was ist liebenswert und einzigartig, und wo drückt gerade der Schuh? Wir schauen, wie es den Menschen in Zeiten der Corona-Krise geht und wie sie die aktuelle Situation meistern.