Mein Brandenburg. Halbe ist unser Star, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Ihr Ort ist unser Star: Halbe

Das Ortseingangsschild von Halbe – Halbe im Landkreis Dahme Spreewald. Die Stadt gehört zur Gemeinde Schenkenländchen. 2003 wurden die Ortsteile Briesen, Oderin und Freidorf eingegliedert. Außerdem gehören die Teile Brand, Massow, Staakmühle und Teuro zu Halbe. Im 19 Jahrhundert gab es mehrere Ziegeleien in Halbe da hier Ton abgebaut wurde. Die heuten Seen sind zum Großteil ehemalige Tongruben, Bild: Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber
Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber

Mit Ausflugstipps für Halbe und Umgebung - 10 Fakten über Halbe

Wussten Sie eigentlich, dass Halbe ein Pendlerstädtchen ist? Egal in welche Richtung man möchte: Irgendein Zug fährt immer. Halbe hat drei Bahnhöfe, die Stationen Halbe, Oderin und Brand Tropical Islands. Aber es gibt auch noch einen "Esperanto-Bahnhof" und den Kaiserbahnhof, der heute sogar ein Trauzimmer beherbergt. Vielen ist Halbe durch die Kriegsgräberstätte ein Begriff. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Halbe zum Kriegsschauplatz. Heute steht das Erinnern und Mahnen im Mittelpunkt, in der Stadt und auch am Waldfriedhof Halbe. Hier erfahren Sie noch mehr spannende Fakten über Halbe.

Bildergalerie Halbe

Warum heißt Halbe Halbe?

Professor Jürgen Udolph (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

Professor Udolph erklärt den Ortsnamen Halbe

Unser Namenforscher, Professor Jürgen Udolph, hat sich angesehen, woher der Ortsname Halbe eigentlich stammt.

Halbe ist unser Star: Antenne-Reporter unterwegs

Das Stadtwappen von Halbe – mit dem kreuz für die Kriegsgräber dem Fluss Dahme und dem Waldgebiet, das früher oft für die kaiserliche Jagd genutzt wurde, Bild: Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber
Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber

Steckbrief Star-Ort Halbe

Unser Starort heute ist Halbe im Landkreis Dahme-Spreewald. Eins der bekanntesten Ausflugsziele der Gemeinde ist schon von Weitem sichtbar: Das Freizeitparadies Tropical Islands. Aber auch außerhalb der Tropenhalle ist Halbe ein kleines Paradies: Eine Mischung aus Kleinstadt und Dorf in purer ländlicher Idylle. Antenne Reporterin Jasmin Schomber mit dem kleinen Rundumblick:

Ralf Kunze, Bürgermeister von Halbe, seit über 25 Jahren für Halbe aktiv, Bild: Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber
Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber

Bürgermeister Ralf Kunze über die Vorzüge von Halbe

Eigentlich ist es ja gemein, einen Bürgermeister nach dem größten Vorzug seiner Gemeinde zu fragen. Aer wir haben es genau gesehen: Am meisten leuchten die Augen von Bürgermeister Ralf Kunze, wenn er über die Seen rund um Halbe spricht...

Der Kaiserbahnhof – ein separater Bahnhofsteil, welcher früher nur für den Kaiser errichtet wurde. Vor und nach der Jagt wurde hier gespeist. Übernachtungen fanden damals nicht statt. 2010 ist das Gebäude umfassen saniert worden. Der Neuseeländer Peter Macky hat hier investiert. Heute ist der Kaiserbahnhof eine beliebte Feierlocation, Bild: Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber
Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber

Besuch im Kaiserbahnhof von Halbe

In unserem Starort Halbe nehmen wir Sie jetzt mit zum Kaiserbahnhof. 1865 gebaut, als sogenannte Empfangsstation für Wilhelm den Ersten, König von Preußen und späteren Kaiser. DER residierte hier wenn es zur Jagd ging. Irgendwann war bekanntlich Schluss mit der Monarchie und da ging's auch mit dem Kaiserbahnhof bergab. Bis 2009 der Neuseeländer Peter Macky sich in das verfallene Gebäude verliebte. Aufwändig ist das Gebäude über Jahre restauriert worden mit viel Liebe zum Detail. Antenne-Reporterin Jasmin Schomber hat heute den Schlüssel zum Kaiserbahnhof bekommen.

Angemalter Junge, Foto: Colourbox
Colourbox

KITA Märchenwald

Halbe ist heute der Ort über den wir sprechen - und genau wie wir sind da auch schon einige wach und richtig wuselig. Antenne Reporterin Jasmin Schomber ist angekommen in der Kita Märchenwald.

Leiter Esperanto Verein/ Bahnhofsvorsteher Ralf Fröhlich er hat eine Esperanto Fahne angebracht. Die „Esperanto Satio“ ist eine Kulturknotenpunkt des Landes Brandenburg. Weltweit ist es das größte Esperanto Haus. Die Baumaßnahmen sind fast fertig in Zukunft soll der Bahnhof noch weiter entwickelt werden, Bild: Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber
Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber

Esperanto-Bahnhof

Kurz vor den Herbstferien kann man sich ruhig mal fragen: wozu in die Welt reisen, wenn sie doch in Brandenburg zuhause ist - so zum Beispiel in Halbe Und Sie werden es nicht glauben, aber in der kleinen Gemeinde im Dahme-Spreewald-Kreis wird die Weltsprache Esperanto gesprochen.

Überall in der Stadt und auch am Waldfriedhof befinden sich Gedenkstehlen/Mahnmale Zeitzeuge Arnold Mosshammer versucht außerdem als Zeitzeuge regelmäßig in Schulen zu berichten, Bild: Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber
Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber

Die Kesselschlacht von Halbe

Unser Starort ist heute Halbe - und da kommen wir um ein Thema nicht herum: Die Kesselschlacht von Halbe 1945. Im April '45 ist der 2. Weltkrieg fast vorbei. In Halbe werden die Truppen der Wehrmacht eingekesselt - eine furchtbare Schlacht mit Zehntausenden Toten folgt.

Das Ortseingangsschild von Halbe – Halbe im Landkreis Dahme Spreewald. Die Stadt gehört zur Gemeinde Schenkenländchen. 2003 wurden die Ortsteile Briesen, Oderin und Freidorf eingegliedert. Außerdem gehören die Teile Brand, Massow, Staakmühle und Teuro zu Halbe. Im 19 Jahrhundert gab es mehrere Ziegeleien in Halbe da hier Ton abgebaut wurde. Die heuten Seen sind zum Großteil ehemalige Tongruben, Bild: Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber
Antenne Brandenburg/Jasmin Schomber

Ortsschild Übergabe in Halbe

Ihr Ort ist unser Star - heute ist es Halbe im Schenkenländchen, im Dahme Spreewald Kreis. Halbe ist wirklich sehr schön - eine kleine Stadt mit dörflichem Charakter. Umgeben von 6 klaren Seen, 3 davon waren alte Tongruben. Halbe ist sehr lebenswert und mit dem Bahnhof auch gut angebunden. Egal in welche Richtung Sie wollen, ein Zug fährt immer. Und unsere Antenne Reporterin Jasmin Schomber hat natürlich auch unser Start-Ort-Ortsschild übergeben.

Palmen spenden Schatten, Foto: Antenne Brandenburg/Kirsten Laschet
Antenne Brandenburg/Kirsten Laschet

Das Tropical Islands

Unser Starort heute ist Halbe - mitten im Landkreis Dahme-Spreewald gelegen. Ein idyllisches kleines Städtchen mit dörflichem Charakter. Ja, und haben sie es gewusst: In Halbe sind heute 26 Grad und Baden geht auch bei 32 Grad Wassertemperatur. Wo genau? Natürlich im Tropical Islands.

Mehr zu "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

- Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor.

Das Buch zur Sendereihe