Mein Brandenburg. Kremmen ist unser Star, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Ihr Ort ist unser Star: Kremmen

Impressionen aus dem Kremmener Scheunenviertel, Foto: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Mit Ausflugstipps für Kremmen und Umgebung - 10 Fakten über Kremmen

Wussten Sie eigentlich, dass zu Kremmen noch sechs weitere Ortsteile gehören. Davon abgesehen hat Kremmen einiges zu bieten: Das wäre zum Beispiel die historische Altstadt sowie das Naturschutzgebiet „Kremmener Luch“. Kultur gibt es im historischen Scheunenviertel, u.a in der Theaterscheune „Tiefste Provinz“. Und dann sind da noch die Störche – Störche lieben Kremmen, denn die umliegende Natur bietet perfekte Bedingungen und ausreichend Nahrung. Erfahren Sie mit uns noch mehr Wissenswertes über Kremmen.

Bildergalerie Kremmen

Warum heißt Kremmen Kremmen?

Professor Jürgen Udolph (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

Professor Udolph erklärt den Ortsnamen Kremmen

Unser Namenforscher, Professor Jürgen Udolph, hat sich angesehen, woher der Ortsname Kremmen eigentlich stammt.

Kremmen ist unser Star: Antenne-Reporter unterwegs

Impressionen aus dem Wildtierpark Hohenbruch, hier leben vor allem nordische Haustierrassen und Wildtiere wie Elche, Polarwölfe, seltene Schweine und Ziegen, Foto: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Wildtierpark Hohenbruch

Es ist wirklich erstaunlich, was man auf einer Reise durch Brandenburg so alles entdecken kann: ein Stück Schweden zum Beispiel gibts in Hohenbruch – einem Ortsteil von Kremmen, und genau da sind wir morgen. Denn in Hohenbruch gibt es einen Wildtierpark mit Tieren, die normalerweise ein bisschen näher am Polarkreis leben.

Kremmen ist unser Star: Antenne-Reporter unterwegs

Impressionen aus dem Kremmener Scheunenviertel, Foto: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Lieblingsorte der Kremmener

Jeden Mittwoch sind wir ja in einem Brandenburger Ort und erzählen Ihnen die Dinge, die Sie bestimmt noch nicht wussten. Morgen wird das Kremmen sein, 30 km nordwestlich von Berlin, im Landkreis Oberhavel. Bekannt natürlich für den Spargelhof und die vielen Störche, aber wussten Sie, dass Sänger Bosse seine Musikvideos für die Songs „Ich warte auf Dich“ und „Hallo Hometown“ da gedreht hat? Ist eben richtig schön da, sagen auch die Einwohner, die ganz besondere Lieblingsplätze im Kremmen haben.

Stiefelbaum Verlorenort, Foto: Torsten Geske
Torsten Geske

Verlorenort mit Stiefelbaum

Verlorenort – Da muss man zweimal hinhören, aber diesen Ort gibt es wirklich. Verlorenort ist ein Ortsteil von Kremmen – unserem Starort heute. Und da wollen wir natürlich auch versuchen zu klären, woher dieser sonderbare Name kommt. Vielleicht weiß Andrea Busse von der Touristeninformation weiter.

Impressionen aus dem Wildtierpark Hohenbruch, hier leben vor allem nordische Haustierrassen und Wildtiere wie Elche, Polarwölfe, seltene Schweine und Ziegen, Foto: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Ein Stück Schweden in Hohenbruch

Es ist ja wirklich erstaunlich, was wir auf unseren Reisen durch Brandenburg so alles entdecken: ein Stück Schweden zum Beispiel haben Ralf Hewelcke und seine Familie in Hohenbruch geschaffen.

Kaffee und Gebäck in der Bäckerei Plentz in Kremmen, Foto: Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Antenne Brandenburg/Christofer Hameister

Schlemmen in Kremmen bei Bäckerei Plentz

Heute stellen wir Kremmen in den Mittelpunkt und erzählen die spannenden Geschichten aus und um den Ort in Oberhavel. Wieviel Schweden im Ort steckt, haben wir schon gehört. Und warum im Ortsteil Verlorenort ein Baum mit Schuhen behängt wird. Und jetzt wollen wir mal hören, wer in Kremmen schon wach ist. Einer ist es auf jeden Fall: unser Antenne-Kollege Christofer Hameister, guten Morgen!

Germanischer Bärenhund, Foto: IMAGO / imagebroker
IMAGO / imagebroker

Germanischer Bärenhund in Kremmen

Die Spätaufsteher gehen gerade Gassi mit ihrem Hund – so auch in Kremmen. Das ist unser Starort heute und dort treibt sich Antenne-Reporter Christofer Hameister rum. Und Christofer hat da eine unglaubliche Entdeckung gemacht.

Caroline Drielich frisch zur Erntekönigin gekrönt, Foto: Stadt Kremmen
Stadt Kremmen

Das Kremmener Erntefest

Wir sind heute wieder unterwegs - Kremmen heißt unsere Brandenburger Perle in dieser Woche. Und dort wird kommendes Wochenende kräftig gefeiert. Von Freitag bis Sonntag ist das Erntefest angesagt. Gefeiert wird traditionell im historischen Scheunenviertel - eine tolle Location für so ein Fest. In diesem Jahr wird der Marktplatz zum zweiten Veranstaltungsort - um das Ganze wegen Corona ein wenig zu entzerren.

Helmut Voigt und seine Tomaten, Foto: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Helmut Voigt - ein Kremmener Original

Heute nehmen wir Sie ja wieder mit auf einen unserer Streifzüge durch das Land Brandenburg – Kremmen heißt unser Starort der Woche. Bei diesen kleinen Reisen durchs Land entdecken wir ja jede Woche viel Sehenswertes – und wir treffen auch immer wieder spannende Menschen, echte Originale eben. So wie Helmut Voigt aus dem Kremmener Ortsteil Beetz. Er ist ein echt bunter Hund. Und warum, verrät Antenne-Reporterin Claudia Stern.

Antenne-Reporter Christofer Hameister übergibt Bürgermeister Sebastian Busse das Schild "Kremmen ist unser Star", Foto: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Schildübergabe beim Bürgermeister

Kremmen ist heute unser Starort - bekannt für das alte Scheunenviertel, für viele Störche und den Spargelhof. Aber auch Promis sind da immer wieder. Aki Bosse hat in Kremmen schon zwei Musikvideos gedreht und jetzt ist Schauspieler Bjarne Mädel im Ort und dreht einen Film. Und mittendrin in all diesem Promiauflauf ist unser Antenne-Reporter Christopher Hameister, er steht vor dem Rathaus, um dort dem Bürgermeister das Antenne-Ortsschild zu übergeben.

Adler-Apotheke in Kremmen, Foto: Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Antenne Brandenburg/Christofer Hameister

Lebkuchenfabrik und Promis

Wenn Sie Kremmen hören, dann denken Sie vielleicht auch sofort an das historische Scheunenviertel. Aber wir wollen heute natürlich nicht nur darüber sprechen, denn unser Starort Kremmen hat auch eine alte Lebkuchenfabrik. Da wurden früher wirklich von einem Familienunternehmen leckere Sachen gebacken, die in die ganze Welt gingen - sagt Andrea Busse, Leiterin der Touristeninformation.

 

Norbert Stolley im Restaurant Coldehörn im Kremmener Scheunenviertel, Foto: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Das Scheunenviertel

Kremmen… Kremmen… ach, gibt’s da nicht dieses Scheunenviertel? Richtig! Unser heutiger Starort Kremmen ist über die Region hinaus bekannt für sein historisches und inzwischen wiederbelebtes Scheunenviertel. Künstler, Gastronomen, Veranstalter, sogar ein Friseur haben sich inzwischen dort angesiedelt. Über die Gegenwart und auch die Vergangenheit des Kremmener Touristenmagneten hat sich Antenne-Reporterin Claudia Stern mit den Menschen vor Ort unterhalten.

Andreas Dalibor, Betreiber des Theaters „Tiefste Provinz“ im Kremmener Scheunenviertel vor seiner Theaterscheune, Foto: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Theater "Tiefste Provinz"

Wir sind heute unterwegs in Kremmen im Kreis Oberhavel – bekannt vor allem für sein historisches Scheunenviertel. Und im Scheunenviertel gibt es eine kulturelle Einrichtung, die Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus hat: das Theater „Tiefste Provinz“. Betreiber ist Andreas Dalibor. Er ist Anfang der 1990er-Jahre eher durch Zufall in Kremmen gelandet.

Marco Skala und sein Schaubienenstock - ein erster Schritt in Richtung Gläserne Imkerei. Hier können Kinder oder andere Interessierte einen Einblick in einen Bienenstock erhalten, Foto: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Beekeepers

Weil in Berlin der Platz nicht reicht, zieht ein junges Paar mit seinem Imkereifachhandel nach Kremmen… so weit, so gut. Inzwischen fühlen sich die Berliner in unserem heutigen Starort so wohl, dass sie nicht nur bleiben, sondern auch mitgestalten möchten in der Stadt. Und die Ideen der beiden könnten Kremmen bald den einen oder anderen zusätzlichen Touristenmagneten bescheren. Antenne-Reporterin Claudia Stern berichtet.

Mehr zu "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

- Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor.

Das Buch zur Sendereihe