Mein Brandenburg. Lieberose ist unser Star, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Ihr Ort ist unser Star: Lieberose

Das 1775 errichtete Fachwerkhaus ist als "Hospital" bekannt. Über dem Eingang hängt ein holzgeschnitztes Kreuzigungsbild , Bild: Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich
Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich

Mit Ausflugstipps! - 10 Fakten über Lieberose

Wussten Sie eigentlich, dass in Lieberose die nördlichste, wendische Kirche Deutschlands steht? Außerdem ist die Kirchruine daneben noch immer ein offizielles Gotteshaus. Und haben Sie schon gehört, dass das Schloss in Lieberose zum Verkauf steht? Es ist eines der größten Barockschlösser unseres Landes. Und noch ein Superlativ. Auch der kleinste Spreewaldhafen ist in Lieberose zu finden. In der Lieberoser Heide liegt mit ca. 25.000 Hektar der größte ehemalige Truppenübungsplatz der DDR. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour...

Bildergalerie Lieberose

Warum heißt Lieberose Lieberose?

Professor Jürgen Udolph (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

Professor Udolph erklärt den Ortsnamen Lieberose

Unser Namenforscher, Professor Jürgen Udolph, hat sich angesehen, woher der Ortsname Lieberose eigentlich stammt.

Lieberose ist unser Star: Antenne-Reporter unterwegs

Historiker Andreas Weigelt, Bild: Antenne Brandenburg /Marie-Thérèse Harasim
Antenne Brandenburg /Marie-Thérèse Harasim

Die Kirchenruine von Lieberose

Lieberose im Kreis Dahme-Spreewald ist schon etwas Besonderes, besonders auch, weil hier die nördlichste wendische Kirche steht. Ein kleiner gelber Bau ist das und direkt daneben: Eine große Ruine, die eigentlich auch mal eine Kirche war bzw ist: Denn obwohl sie im April 1945 von der Roten Armee zerstört wurde, ist sie nie entweiht worden. Historiker Andreas Weigelt würde sich über freuen, wenn damit noch etwas passieren würde.

Stefanie Reinke und Dieter Klaue vom Förderverein Lieberose stehen vor der großen Eingangstür des Schlosses, Bild: Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich
Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich

Das Schloss Lieberose

Hereinspaziert ins Schloss Lieberose! Von außen sieht es zugegebenermaßen nicht mehr ganz so schick aus: Die Farbe bröckelt von der Wand, ein Schlossflügel fehlt sogar komplett. Stefanie Reinke, die sich vom Förderverein Lieberose um das Schloss kümmert, weiß es aber besser:

Auch das ist die Lieberoser Heide - Wüste, soweit das Auge blickt, Bild: Stiftung Naturlandschaften Brandenburg
Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Die Lieberoser Heide

Lieberose im Landkreis Dahme-Spreewald – herrlich gelegen zwischen Spreewald-Fließen, Mooren, Seen UND … natürlich der Lieberoser Heide! Die ist so groß wie 35 Fußballfelder!! Aber wer dort spazieren gehen möchte, muss mutig sein...

Zieht mit seiner Leier durch die Straßen und erfreut die Lieberoser: Roland Wolf, Bild: Antenne Brandenburg /Marie-Thérèse Harasim
Antenne Brandenburg /Marie-Thérèse Harasim

Der Leierkastenmann von Lieberose

Roland Wolf lebt in Lieberose, und er ist wahrschienlich der lauteste Bewohner des 1400-Seelen-Städtchens. Denn Roland spielt Drehorgel, im Volksmund Leierkasten. Mit dem geht er durch die Straßen und erfreut die Einwohner der Stadt, das ist sein Hobby. Besonders in Coronazeiten:

Der Wildnispfad am Moor Butzener Bagen in der Lieberoser Heide, Bild: Stiftung Naturlandschaften Brandenburg
Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Umfrage: Wie sind die Lieberoser?

Wir stellen Ihnen den ganzen Mittwoch Lieberose vor, es heißt wieder "Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star". Und wir fangen an... bei den Lieberoser selbst: Wir haben sie nämlich gefragt: Wie sind die Menschen in Lieberose eigentlich so drauf?

Touristenführerin Odette Arnold hält im Museum der Darre eine alte Chronik von Lieberose in den Händen, Bild: Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich
Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich

Ein Rundgang durch Lieberose

Vor über 700 Jahren wurde Lieberose erstmals erwähnt. Die Spuren aus dem Mittelalter sind bis heute gut sichtbar. Das erfährt man bei einem Stadtrundgang durch den kleinen Ort. Und genau zu dem hat sich Antenne-Reporter Daniel Friedrich heute verabredet:

: Bürgerbus-Fahrer Matthias Stiller steht auf dem Marktplatz von Lieberose vor dem Bürgerbus, Bild: Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich
Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich

Der Bürgerbus von Lieberose

Unser Star-Ort ist heute Lieberose im Kreis Dahme-Spreewald. Und wie es auf dem Land so ist, auch hier kann nicht jeder schnell mal zum Einkaufen oder für einen Arzttermin vom Dorf aus nach Lieberose. Gerdade ältere Menschen aus den Nachbardörfern können oft kein Auto mehr fahren. Und nicht immer haben Verwandte oder Freunde Zeit, sie zu bringen. Zum Glück gibt's aber seit über 10 Jahren den Bürgerbus: Eine kleine Buslinie, betrieben von ehrenamtlichen Fahrern. Antenne-Reporter Daniel Friedrich hat sich für uns unter die Fahrgäste gemischt:

Peter Kotzan in der KZ Gedenkstätte, Bild: Antenne Brandenburg /Marie-Thérèse Harasim
Antenne Brandenburg /Marie-Thérèse Harasim

Das KZ-Außenlager Lieberose

Unserer Starort Lieberose ist ein sehr geschichtsträchtiger Ort. Während der SED Diktatur soll Putin hier Wild gejagt haben, das Schloss und die Kirchruine verweisen auf Zeiten, in denen die Gesellschaft noch zwischen Adel und Plebs unterschied. Und noch ein weiterer Teil deutscher Geschichte ist in Lieberose beheimatet: Am Bahnhof Lieberose war ein KZ, viele Menschen sind hier der Vernichtung durch die Nazis zum Opfer gefallen. Heute gibt es dazu zwei Gedenkstätten. Marie-Thérèse Harasim hat mit dem Gedenkstättenleiter eine davon besucht.

Mehr zur Antenne Brandenburg-Aktion "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Immer mittwochs auf Antenne Brandenburg - Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor. Was ist liebenswert und einzigartig, und wo drückt gerade der Schuh?

Am 05.05. waren wir in Karstädt (Prignitz), am nächsten Mittwoch, den 12.05., sind wir in Baruth/Mark (Teltow-Fläming) und am 19. 05. dann in Straupitz (Dahme-Spreewald).