Mein Brandenburg. Märkisch Luch ist unser Star, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Ihr Ort ist unser Star: Märkisch Luch

Blick zur Kirche von Garlitz, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Mit Ausflugstipps! - 10 Fakten über Märkisch Luch

Wussten Sie eigentlich, dass Märkisch Luch die perfekte Mischung aus ländlicher Ruhe, schöner Natur und Nähe zu größeren Städten wie Rathenow oder Brandenburg/Havel ist? In den vier Dörfern, aus denen die Gemeinde besteht, gibt es viel zu entdecken und vieles haben die Einwohner selber auf die Beine gestellt. Erfahren Sie hier noch einiges mehr...

Bildergalerie Märkisch Luch

Warum heißt Märkisch Luch Märkisch Luch?

Professor Jürgen Udolph (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

Professor Udolph erkärt den Ortsnamen Märkisch Luch

Unser Namenforscher, Professor Jürgen Udolph, hat sich angesehen, woher der Ortsname Märkisch Luch eigentlich stammt.

Märkisch Luch ist unser Star: Antenne-Reporter unterwegs

Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe auf dem Trimm Dich Pad , Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Trimm Dich in Märkisch Luch

Die Einwohner von Garlitz – einer der vier Ortschaften der Gemeinde Märkisch Luch – sind ziemlich sportlich unterwegs. In unserem heutigen Star-Ort gibt es sogar extra ausgeschilderte Wege für Jogger...

Impressionen aus Barnewitz, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Der Verein Lotus International in Märkisch Luch

Märkisch Luch zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass ohne die vielen ehrenamtlich Engagierten nicht viel gehen würde. Und die Menschen in Märkisch Luch sind sogar derart engagiert, dass sie an den Gemeindegrenzen nicht halt machen. Bis ins ferne Sri Lanka erstreckt sich das Engagement der Märkisch Lucher - mithilfe des Vereins Lotus international. Wir sprachen mit der Vereinsvorsitzenden Ilona Launhardt.

Garlitzer Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe in der Garlitzer Tracht, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Märkisch Luch: Die Garlitzer Tracht

In Garlitz, einem Ortsteil von Märkisch Luch, haben die weiblichen Einwohner nie Probleme vorm Kleiderschrank. Wenn die sich richtg schick machen wollen, dann tragen sie Tracht. Vor 20 Jahren haben sie sich einfach eine eigene Tracht zugelegt – und mit der ist man immer gut angezogen, sagt die Garlitzer Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe:

Blick über die Felder bei Buschow, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Lieblingsplätze in Märkisch Luch

Keine 2000 Einwohner, aber dafür lauter engagierte Leute in den vier Dörfern der Gemeinde Märkisch Luch und offenbar ist die Natur hier, was die Einwohner jeden Tag begeistert. Denn ihre Lieblingsplätze sind:

1280 Henrik Watzke, Leiter des Fördervereins Großtrappenschutz e.V, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Märkisch Luch: Naturschutz für Großtrappen

Heute nehmen wir Sie mit nach Märkisch Luch. Märkisch Luch liegt im Havelland, etwa auf halber Strecke zwischen Brandenburg/Havel und Nauen und besteht aus vier kleinen Ortschaften. Und eine dieser Ortschaften – Garlitz – ist zumindest unter Vogelfreunden sehr bekannt. Denn kaum irgendwo lässt sich die Großtrappe so gut beobachten wie hier. Antenne-Reporterin Claudia Stern hat sich mit dem Fernglas auf die Lauer gelegt.

Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe an einer Station des Geschichtenweges, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Der Geschichtenweg in Märkisch Luch

Eigentlich ist unser Star-Ort Märkisch Luch gar kein Ort, sondern eine Gemeinde, die aus vier Orten besteht. Einer von ihnen ist Garlitz. Hier gibt es eine sehr lebendige Dorfgemeinschaft, die sich immer wieder was Neues einfallen lässt, zum Beispiel den Garlitzer Geschichtenweg. Und den hat sich Antenne-Reporterin Claudia Stern von Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe zeigen lassen:

Imkerhof Falkenhagen mit Bienenmuseum in Buschow, Eugen Falkenhagen , Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Das Bienenmuseum in Märkisch Luch

Vier Ortschaften bilden die Gemeinde Märkisch Luch. Buschow, eine davon, hat nicht einmal 400 Einwohner und trotzdem ein kleines Museum: das Bienenmuseum auf dem Imkerhof der Familie Falkenhagen. Antenne-Reporterin Claudia Stern hat sie besucht.

Neu-Möthlowerin Olga Bowgierd. Gründerin und Mitbegründer des Vereins Dwai e.V. - dwai bedeutet so viel wie „zusammen“. Der Verein setzt sich für die Entwicklung des Dorfes ein, wichtigstes Projekt: auf dem Weinberg soll ein hölzerner Aussichtsturm für Touristen und Einheimische errichtet werden, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

Der Verein Dwai in Märkisch Luch

Jeder kennt das: Ohne Ehrenamt geht in den Dörfern eigentlich nichts. Und genau so ist es auch in unserem heutigen Starort Märkisch Luch im Havelland. Obwohl Märkisch Luch insgesamt nur rund 1.200 Einwohner hat, gibt es viele aktive Vereine – von der Feuerwehr über den Karnevalsverein und einen Freizeitverein bis hin zum Kulturverein. Den jüngsten Verein hat ausgerechnet eine junge Frau ins Leben gerufen, die aus Berlin zugezogen ist und ursprünglich aus Polen stammt. Dwai heißt der Verein, was so viel bedeutet wie „Zusammen“. Antenne-Reporterin Claudia Stern stellt den Verein vor.

Mehr zur Antenne Brandenburg-Aktion "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Immer mittwochs auf Antenne Brandenburg - Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor.

Am letzten Mittwoch waren wir in Lenzerwische (Prignitz).
Ausblick:
Am 3.11. geht es nach Golßen (Dahme-Spreewald) und am 10.11. sind wir in Ahrensfelde (Barnim).

Das Buch zur Sendereihe