Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Antenne-Reporter unterwegs im Land Brandenburg

Mein Brandenburg - Ihr Ort ist der Star, Collage dpa/imago/antenne brandenburg
Collage dpa/imago/antenne brandenburg

Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor.
Am 28.07. stellten wir die Gemeinde Temnitzquell (Ostprignitz-Ruppin) vor. Weiter geht es am 04.08. mit Gransee (Oberhavel) und 11.08. mit Schlieben (Elbe-Elster).

Mehr zum Thema

Das Buch zur Sendereihe

Übersicht

Ihr Ort ist unser Star: Rückblick

Blick auf die Altstadt von Fürstenberg (Oder), Foto: Antenne Brandenburg, Elke Bader
Antenne Brandenburg, Elke Bader

21.07.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Fürstenberg (Oder)

Fürstenberg ... da denken die meisten gleich an Fürstenberg an der Havel. Aber nein, wir sind in Fürstenberg an der Oder! Das ist heutzutage ein Stadtteil von Eisenhüttenstadt - genauer gesagt seit 1961 und liegt am Westufer der Oder an der Einmündung des Oder-Spree-Kanals, etwa 25 Kilometer südlich von Frankfurt an der Oder. Warum sich ein Ausflug nach Fürstenberg an der Ort lohnt, das erfahren Sie heute bei uns im Programm.

Fließ von Straupitz im Vordergrund, dahinter der historische Kornspeicher und die Schinkel-Kirche, Foto: Antenne Brandenburg, Marie-Thérèse Harasim
Antenne Brandenburg, Marie-Thérèse Harasim

14.07.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Straupitz

Straupitz - da kann man noch Spreewaldidylle ohne viele Menschenmassen genießen. Und ganz nebenbei gibt es noch einiges mehr zu sehen: die Holländer-Windmühle, das im barocken Stil errichtete Schloss, die Schinkelkirche oder - ganz modern - Kunstwerke der 13. Aquamediale von 2019. Die Interessengemeinschaft Spreewaldbahn stellt den Spreewaldbahnhof langsam wieder her und erneuert die alten Züge. Wenn Besucher Interesse haben, dann fährt Philip Seemann auch mal mit der kleinen Diesellok über das ehemalige Bahnhofsgelände ...

Das Treuenbrietzener Rathaus mit den „Hakenbuden“, Foto: Antenne Brandenburg/Monique Ehmke
Antenne Brandenburg/Monique Ehmke

07.07.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Treuenbrietzen

Sie ist der Inbegriff einer idyllischen Kleinstadt: Treuenbrietzen im Landkreis Potsdam-Mittelmark im Südwesten Brandenburgs. Hier gibt es gut erhaltene Fachwerkhäuser, einen historischen Stadtkern, eine alte Stadtbefestigung und aus rotem Backstein errichtete Kirchen. Im Zusammenhang mit Treuenbrietzen fällt meistens der Beiname „Sabinchenstadt“ – nach einem deutschen Volkslied, in dessen Strophen die Stadt erwähnt wird. Treuenbrietzen mit seinen rund 7.500 Einwohnern ist immer einen Ausflug wert – auch wegen seiner landschaftlich reizvollen Umgebung.

Bild: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

30.06.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse) in Ostprignitz-Ruppin liegt, wie der Name schon sagt, am Flüsschen Dosse und ist seit Jahrhunderten als „Stadt der Pferde“ oder auch als „Sanssouci der Pferde“ bekannt. Die Stadt hat mit ihren Ortsteilen Plänitz-Leddin und Roddahn rund 3.500 Einwohner und als einzige Gemeinde im gleichnamigen Amt Neustadt (Dosse) einen Stadtcharakter. Hier ist auch Sitz der Amtsverwaltung. Die Stadt ist bequem per Zug mit dem RE2 von Berlin aus zu erreichen und verfügt über alles was man braucht: Schulen, Kitas, Kulturangebote und ein Freibad.

Das Rathaus von Werneuchen, Bild: Antenne Brandenburg / Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg / Eva Kirchner-Rätsch

23.06.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Werneuchen

Fragt man die Werneuchener, was ihre Stadt so besonders macht, dann heißt es immer wieder: „Diese Weite und der Blick über Felder und Wälder.“ Dieses weite flache Land und die leichte Hügellandschaft rund um Werneuchen sind charakteristisch für diesen Landstrich, der in der letzten Eiszeit geschaffen wurde. Werneuchen liegt ganz im Süden des Barnim und erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von rund 120 km². Die Kleinstadt liegt nur 9 km vom Berliner Stadtrand entfernt, und zu Werneuchen gehören die sieben Ortsteile Krummensee, Löhme, Schönfeld, Seefeld, Tiefensee, Weesow und Willmersdorf. Gut 10.000 Einwohner leben hier - Tendenz steigend. Mitten durch die Stadt führt die Bundesstraße 158, von Berlin führt sie über Werneuchen, Bad Freienwalde bis nach Angermüde.

Historische Altstadt Uebigau, Foto: Antenne Brandenburg, Ralf Jußen
Antenne Brandenburg, Ralf Jußen

16.06.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Uebigau-Wahrenbrück

Im Jahr 2001 haben sich die Städte Uebigau und Wahrenbrück - an den Flussläufen der Kleinen und Schwarzen Elster in einer reizvollen Auenlandschaft gelegen - zu einer Doppelstadt vereint. Es gibt insgesamt 21 Ortsteile - acht davon liegen im Naturpark „Niederlausitzer Heidelandschaft“. In der Mündungslandschaft sind Kahnfahrten wie im Spreewald möglich. Aber auch ein Besuch der historischen Altstadt, des Zweiradoldtimermuseums und des technischen Denkmals „Brikettfabrik LOUISE“ lohnen sich.

Impressionen aus Barnewitz, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

09.06.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Märkisch Luch

Märkisch Luch ist eine Gemeinde im Landkreis Havelland, umgeben von Feldern, Wäldern und dem Havelländischen Luch, das als Wiege des Havellandes gilt. Rund 1.300 Einwohner zählt Märkisch Luch, das aus vier Dörfern besteht. Und in diesen Dörfern packen die Einwohner selber an: Ob Trimm-Dich-Pfad oder Aussichtsturm, einen Arzt für den Ort finden oder Tierschutz, hier wird das meiste in ehrenamtlicher Arbeit geleistet. Nicht nur das macht unseren Starort so besonders.

Der Marktplatz mit dem Rathaus ist der zentrale Platz in Wusterhausen/Dosse. Hier findet auch regelmäßig der Wochenmarkt stattBild: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

02.06.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Wusterhausen/Dosse

Die Gemeinde Wusterhausen/Dosse im Landkreis Ostprignitz-Ruppin erstreckt sich über 22 Ortsteile, dazu gehört auch die gleichnamige Stadt. Hier leben knapp 6000 Einwohner. Die Landschaft hier im nordbrandenburgischen Platten- und Hügelland ist durch Waldflächen, Flußniederungen, Seen, natürliches Grünland und Ackerflächen geprägt. Es gibt drei Naturschutzgebiete sowie zwei Landschaftsschutzgebiete. Verkehrsmäßig ist Wusterhausen über die Bundesautobahn A 24 und über die Bundesstraßen B5, B102 sowie über den Verkehrsflugplatz Heinrichsfelde gut zu erreichen.

Lychen liegt ganz im Norden Brandenburgs in der Uckermark. In der Kleinstadt mit ihren drei Ortsteilen wohnen heute etwa 3300 Einwohner, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

26.05.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Lychen

Seen und Wälder, wohin das Auge blickt: das ist Lychen. Die Kleinstadt liegt ganz im Norden Brandenburgs mitten im Naturpark Uckermärkische Seen. Lychen ist staatlich anerkannter Erholungsort. Knapp 3300 Einwohner leben in der Stadt und in ihren 3 Ortsteilen. Und wenn Einheimische und ihre Gäste hier eines können, dann ist es sich erholen und die Seele baumeln lassen. Lychen liegt einzigartig und idyllisch zwischen insgesamt sieben uckermärkischen Seen. Das Thema Wasser ist hier allgegenwärtig. Ob als Arbeitsmittel in der einstigen Lychener Getreidemühle, die heute als Erlebnismühle genutzt wird, oder als Erlebnisort für Paddler, Angler oder Badelustige. Lychen darf sich als eine von nur drei Städten in Deutschland „Flößerstadt“ nennen. Ein Verein hält diese uralte Tradition der Stadt am Leben. Und Lychen hatte eine bewegte Geschichte. Gegründet wurde die Stadt vor fast 800 Jahren. Bis heute erinnern Stadtmauer- und Tore, die Johanneskirche und die Heilanstalt Hohenlychen an die wechselvolle Geschichte der Stadt.

Das Neue Schloss von oben, Bild: Stadt Baruth/Mark/Steven Hille
Stadt Baruth/Mark/Steven Hille

12.05.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Baruth/Mark

In unserem heutigen Starort knallt es, es wird so heiß, dass sogar Glas schmilzt und das Holz lebt. Baruth/Mark im Kreis Teltow-Fläming ist ein spannendes kleines Städtchen, das unbedingt entdeckt werden möchte. Das Bundesamt für Materialforschung hat hier ein Riesen-Testgelände, im Museumsdorf Glashütte wird gezeigt, wie früher Glas bearbeitet wurde, und in der Erlebniswelt Holz können auch Erwachsene noch einiges über den wichtigen Rohstoff lernen.

Die alte Dorfschule in Blüthen wurde 2003 saniert – heute gibt es hier das Dorfmuseum mit einem alten Klassenraum und Produkten alten Handwerks,Bild: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

05.05.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Karstädt

Karstädt liegt im Nordwesten von Brandenburg. Südwestliche Teile des Gemeindegebietes liegen innerhalb des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg. Mehrere kleine Flüsse und Gräben münden hier in die Löcknitz. Karstädt wurde 1271 erstmals urkundlich erwähnt und ist ein altes Angerdorf. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören heute die Dorfkirchen in Karstädt, Glövzin und Premslin, das Freiherr-vom-Stein-Denkmal in Nebelin, das Landpfarrer-Museum im ehemaligen Pfarrhaus in Blüthen und die Löwenkopfbrücke in Streesow, eine der ältesten Brücken über Eisenbahnstrecken in Deutschland.

Die Burg Storkow - seit über 800 Jahren prägt sie das Stadtbild. Heute befinden sich in dem historischen Gemäuer die Touristinformation und ein Ausstellungs- und Veranstaltungszentrum, Bild: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

28.04.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Storkow

Eine Stadt, so alt wie kaum eine andere in Brandenburg, verteilt auf 180 km² mit 14 Ortsteilen, fast 10.000 Einwohnern und unzähligen Seen, Flüssen und Kanälen - das ist Storkow. Die Kleinstadt, die seit ihrer Ersterwähnung 1209 auch das Stadtrecht hat, liegt idyllisch zwischen Storkower See und der Groß Schauener Seenkette. Der Naturpark Dahme-Heideseen ist nicht weit, und die über 800 Jahre alte, vollständig rekonstruierte Burganlage im Herzen der Stadt ist ein kultureller und touristischer Anlaufpunkt. Und nicht zuletzt wegen ihrer liebevoll sanierte Altstadt, dem beschaulichen Marktplatz und der hölzernen Zugbrücke über den Storkower Kanal ist diese Stadt unbedingt einen Besuch wert.

Der aufwendig gestaltete Ostgiebel des Rathauses mit reicher spätgotischer Verzierung und die Frauenkirche von Mühlberg, am Neustädter Markt. Das Kirchenschiff der Frauenkirche wurde von 1487 bis 1525 im gotischen Stil errichtet, Bild: Antenne Brandenburg/Ralf Jußen
Antenne Brandenburg/Ralf Jußen

21.04.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Mühlberg/Elbe

Mühlberg liegt im Südwesten Brandenburgs im Landkreis Elbe- Elster und bildet die Grenze zu Sachsen. Die Landschaft wird durch die Elbe geprägt, die auf ca. 17 km durch Mühlberg und Umgebung fließt. Zur Stadt gehören die Ortsteile Altenau, Brottewitz, Fichtenberg, Koßdorf, Martinskirchen und Mühlberg. Die Stadt liegt direkt am Elbe-Radweg Schmilka-Cuxhaven. Mühlberg wurde bereits 1230 erstmals urkundlich als Stadt erwähnt, das Stadtbild ist durch im 18. und 19. Jahrhundert entstandene Wohnhäuser geprägt, die oft noch Teile spätmittelalterlicher Vorgängerbauten aufweisen.

Blick auf die Kirche in Nassenheide, Bild: dpa/Paul Zinken
dpa/Paul Zinken

14.04.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Nassenheide

Durch unseren heutigen Starort sind Sie vielleicht auch schon mal gefahren, auf der B 96 auf dem Weg zur Ostsee zum Beispiel. Nassenheide ist das einwohnerstärkste Dorf der Gemeinde Löwenberger Land im Kreis Oberhavel. Hier dürfen Sie sich nicht wundern, wenn sie Kamele treffen oder liebevoll bemalte Steine finden. Was unser Starort noch zu bieten hat, erfahren Sie hier.

Vorbild für Berlin: Die Goldelse von Hakenberg, Foto: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

07.04.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Fehrbellin

Die Stadt Fehrbellin liegt auf einer Insel zwischen dem Rhin- und dem Havelluch, die Insel wird "Ländchen Bellin" genannt. Früher war der Ort ein strategisch wichtiger Punkt am Übergang vom Havelland zur Herrschaft Ruppin. Bereits 1294 wurde der Damm über das Rhinluch erstmals erwähnt. Zum Schutz des wichtigen Übergangs war bereits im 12. Jahrhundert eine Burg angelegt worden, in deren Schutz sich eine Ansiedlung entwickelte. Die Fähre über den Rhin brachte der Stadt schließlich die Bezeichnung „Fehrbellin" ein. Heute hat die Stadt neben historischen Gebäuden und Denkmalen auch einen Flugplatz und tolle Ziele für Natur- und insbesondere Vogelfreunde zu bieten.

Blick auf´s Wasser. Den kann man an vielen Stellen in Rüdersdorf genießen. Den Ort durchziehen zahlreiche Kanäle und Seen, Foto: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

31.03.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Rüdersdorf

Rüdersdorf ist ein Ort der Gegensätze. Industriestandort auf der einen Seite, ein Natur- und Wassersportparadies auf der anderen Seite. Ein besonders Merkmal ist der Tagebau im Herzen des Ortes. Hier wird seit über 750 Jahren Kalk abgebaut. Zahlreiche Industriedenkmäler im Museumspark spiegeln die Industriegeschichte wider. Rüdersdorf hat drei Ortsteile, jede Menge Kanäle und Seen, an denen es sich gut wandern lässt und die im Sommer mit ihrem glasklaren Wasser zum abtauchen einladen.

Schlosspark mit Blick auf das Schloss Lieberose, Bild: Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich
Antenne Brandenburg/Daniel Friedrich

24.03.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Lieberose

Lieberose liegt ca. 30 Kilometer nördlich von Cottbus im Landkreis Dahme-Spreewald inmitten einer abwechslungsreichen Waldlandschaft: Im Westen der Spreewald mit seiner Lagunen-, Sumpf- und Kanallandschaft mit Erlenwald, im Osten das von Eichen und Buchen geprägte Schlaubetal. Südlich liegt innerhalb der Lieberoser Heide der mit rund 25.000 Hektar größte ehemalige Truppenübungsplatz der DDR. Lieberose heißt auf niedersorbisch Luboraz und hat rund 1.400 Einwohner. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört der Schlosspark, ein fast 50 ha großer Landschaftspark, der in den vergangenen Jahren wiederhergestellt wurde sowie die Alte Darre des Schlosses, die restauriert beziehungsweise neu aufgebaut wurde.

 

Burg Ziesar von oben, Bild: Michael Zimmermann
Michael Zimmermann

17.03.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Ziesar

Die meisten von Ihnen kennen Ziesar wahrscheinlich aus dem Verkehrsfunk, wenn es mal wieder einen Stau auf der A2 gibt oder einen Unfall in Höhe der Abfahrt Ziesar. Aber: Die Stadt ist viel mehr als eine Verkehrsmeldung. Sie ist ein mittelalterliches Schmuckstück im Kreis Potsdam-Mittelmark, sie ist Sitz des Amtes Ziesar und hat mit den Ortsteilen Bücknitz, Glienecke und Köpernitz rund 2400 Einwohner. Mehr über die vielen schönen Seiten von Ziesar finden Sie hier.

Lindow/Mark von oben, Bild: Antenne Brandenburg/Tino Schöning
Antenne Brandenburg/Tino Schöning

10.03.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Lindow/Mark

Eingebettet in den Naturpark Stechlin-Ruppiner Land ist Lindow eine hübsches 3000 Einwohner-Städtchen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Die herrliche verträumte Lage zwischen weiten, dichten Wäldern und den drei abwechslungsreichen Seen Wutzsee, Gudelacksee und Vielitzsee hat Lindow die staatliche Anerkennung als Erholungsort eingebracht. Viel Grün, bunte Blumen, klassizistische Häuser, gepflegte Straßen sowie verschiedene Freizeit- und Erholungseinrichtungen prägen das Stadtbild. Lindow ist im Zusammenhang mit dem Kloster Lindow um das Jahr 1200 herum entstanden und hat eine durchaus bewegte Geschichte.

Angermünde Marktbrunnen, Bild: Antenne Brandenburg/Fred Pilarski
Antenne Brandenburg/Fred Pilarski

03.03.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Angermünde

Angermünde ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und liegt mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, auch das UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin und der Nationalpark Unteres Odertal liegen in unmittelbarer Nähe. Aber auch die Altstadt von Angermünde mit ihrem historischen, liebevoll restaurierten Stadtkern prägt das Lebensgefühl des liebenswerten Uckermark-Städtchens und ist einen Besuch wert. Durch seine 23 Ortsteile erstreckt sich Angermünde über eine große Fläche.

Hauptstraße Luckau, Bild: dpa/Soeren Stache
dpa/Soeren Stache

24.02.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Luckau

Luckau wurde im 12. und 13. Jahrhundert angelegt und zur Hauptstadt der Niederlausitz, denn es entwickelte sich eine wohlhabende Kaufmannsstadt. Wichtige Handelswege kreuzten sich in Luckau. Die Stadt ist heute geprägt vom vollständigen Ensemble des historischen Stadtkerns mit einer mittelalterlichen Befestigungsanlage und großzügigen Park- und Gartenbereichen. Im ehemaligen Dominikanerkloster, das von 1747 an als Gefängnis diente, war von 1916-18 Karl Liebknecht inhaftiert. Heute ist es ein Ort der Kultur geworden, das Niederlausitz-Museum hat hier ein reizvolles Domizil. Erfahren Sie bei uns noch mehr über Luckau und wie es sich dort heute lebt.

Holzfigur vor dem Hans Clauert Haus in Trebbin, Bild: imago images/S. Steinach
imago images/S. Steinach

17.02.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Trebbin

Wir oft fahren wir durch kleinere Städte oder Dörfer in Brandenburg und denken „ach schön“ oder „naja“. Aber was wissen wir eigentlich über unsere Heimat? Ein genauerer Blick lohnt sich! So wie bei Trebbin: Die hübsche kleine Stadt in Teltow-Fläming ist unglaublich vielfältig. Wunderschöne Natur, einen tollen Park und den einzigen märkischen Eulenspiegel Hans Clauert. 13 Ortsteile umfasst die Stadt, und es gibt sogar eine Stadt in der Stadt. Alle Neuigkeiten über Trebbin können Sie übrigens per App erfahren. Unser Starort hat also viel zu bieten.

Lenzen ist Mitglied der AG Historische Stadtkerne. Stück für Stück werden derzeit die leider teils baufälligen Fachwerkhäuser saniert, sofern sich neue Liebhaber finden, Bild: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

10.02.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Lenzen

An der nordöstlichen Grenze von Brandenburg zu Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt liegt Lenzen an der Elbe, eine der kleinsten Städte mit historischem Stadtkern in Brandenburg. In der denkmalgeschützten Altstadt findet man überwiegend Fachwerkgebäude, jedes vierte Haus ist ein geschütztes Einzeldenkmal. Die Silhouette der Stadt ist von verschiedenen Türmen geprägt, u.a. dem Turm der Burg Lenzen. In der Stadt mündet die Alte Elde in die Löcknitz. Zur landschaftlich herrlichen Lage tragen der Rudower Se, das Rambower Moor, die Löcknitz-Niederung und das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg bei. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört neben der Burg auch der Stumpfe Turm, ein altes Stadttor.

 

Bootssteg an der Seepromenade, Foto: Antenne Brandenburg/Fred Pilarski
Antenne Brandenburg/Fred Pilarski

03.02.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Müllrose

Der Name Müllrose hat ganz sicher weder etwas mit Müll noch mit Mühlen noch mit Rosen zu tun. Der Ort gehörte zum slawischen Siedlungsgebiet und leitet sich aus dem wendischen „Milorad“ her, vermutlich ein Personenname. Auf jeden Fall heißt „milo“ auch heute noch in vielen slawischen Sprachen „lieb“ oder „angenehm“. Andere Sprachforscher deuten den Namen als so etwas wie „Kleine Furt“.

Die Innenstadt von Drebkau, Bild: Antenne Brandenburg/Iris Wußmann
Antenne Brandenburg/Iris Wußmann

27.01.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Drebkau

Drebkau liegt im Landkreis Spree-Neiße, unweit von Cottbus. Urkundlich erstmalig um 1280 erwähnt befindet sich die Gemeinde im Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden. Niedersorbisch heißt sie Drjowk. Zur Gemeinde Drebkau gehören 10 Ortsteile: Casel, Drebkau, Domsdorf, Greifenhain, Jehserig, Kausche, Laubst, Leuthen, Schorbus, Siewisch und noch viele Gemeindeteile und Wohnplätze. Insgesamt leben hier knapp 5600 Einwohner.

Ketzin Willkommensschild, Bild: imago images/Rex Schober
imago images/Rex Schober

20.01.2021 - Ihr Ort ist unser Star: Ketzin

Die einzigartige Fluss- und Seenlandschaft in und um Ketzin/Havel macht den besonderen Reiz der Kleinstadt zwischen Potsdam und Brandenburg an der Havel aus, sie ist umgeben von einer geschützten Naturlandschaft. Im Jahr 1197 wurde Ketzin erstmals urkundlich erwähnt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören mehrere alte Dorfkirchen in den zugehörigen Dörfern wie Gutenpaaren, Falkenrehde oder Zachow, ein Heimatmuseum in Tremmen und ein Schloss in Paretz.

Mitten durch Buckow fließt der Stöbberbach. Direkt hinter der Touristeninformation findet sich ein Kneipp-Kräutergarten und natürlich eine Kneipp-Wassertretstelle und Bank und Tisch, die zum Verweilen einladen. Foto: K. Marx
Antenne Brandenburg/Katrin Marx

16.12.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Buckow

Buckow wird auch die "Perle der märkischen Schweiz“ genannt. Die Kleinstadt liegt versteckt in einem Talkessel mitten in Brandenburgs kleinstem und ältestem Naturpark. Die letzte Eiszeit formte die hügelige Landschaft mit ihren Schluchten und Kehlen und hinterließ Seen und Fließe. Rund um den Ort befinden sich heute unzählige Wanderwege und insgesamt sechs Seen. Der größte ist der Schermützelsee. Die schöne Lage und die gute Erreichbarkeit des Ortes mit der Buckower Kleinbahn locken seit dem 19. Jahrhundert Tagesausflügler, Touristen und Kurgäste in den Ort. Auch Fontane kam bei seinen Wanderungen durch Buckow, Berthold Brecht erholte sich hier und Sebastian Kneipp ist auf Schritt und Tritt zu finden. Buckow ist Brandenburgs einziger staatlich anerkannter Kneipp-Kurort.

Hirschfelder Kirche, Bild: Antenne Brandenburg/Aline Lepsch
Antenne Brandenburg/Aline Lepsch

09.12.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Hirschfeld

Hirschfeld ist eine Gemeinde im südbrandenburgischen Landkreis Elbe-Elster mit etwa 1200 Einwohnern. Der Ort wurde vermutlich im 12. Jahrhundert gegründet. Seit 1816 gehörte er zum Kreis Liebenwerda in der Provinz Brandenburg und ab 1952 zum Kreis Bad Liebenwerda im DDR-Bezirk Cottbus. Der 1786 neu errichtete Kirchturm der heutigen Kirche gilt als Wahrzeichen von Hirschfeld. Seit 1968 richtet der Verein „Spielmannszug TV Deutsche Eiche“ jährlich im Juni ein Musikfest mit internationaler Beteiligung aus. Überhaupt gibt es viele Vereine, die den Ort mit ihrem Engagement beleben.

Fürstenberg/Havel, Stadtansicht vom Schwedtsee, Bild: dpa/Soeren Stache
dpa/Soeren Stache

02.12.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Fürstenberg/Havel

Fürstenberg ist Stadt am oder sogar im Fluss. Die einzige Wasserstadt Deutschlands liegt im Norden von Brandenburg. Der mittelalterliche Stadtkern befindet sich malerisch auf drei Inseln zwischen Röblinsee, Baalensee und Schwedtsee. Die Havel durchfließt die Stadt in vier Läufen. Der hohe Gewässeranteil auch in den Ortsteilen, der einst Grundlage für die Flößerei und die Fischerei war, ist heute vor allem für den Tourismus und die Lebensqualität von Bedeutung. Seit 2002 ist der offizielle, geschützte Name der Stadt: Wasserstadt Fürstenberg/Havel. Auch das Weihnachtspostamt im Haus des Gastes im Ortsteil Himmelpfort lockt alljährlich Gäste aus nah und fern an.

Rathaus Pritzwalk, Bild: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

25.11.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Pritzwalk

Pritzwalk ist eine Kleinstadt im Landkreis Prignitz im Nordwesten von Brandenburg. Die Stadt und das Umland halten einiges für Kultur- und Naturfreunde bereit. Viel Grün, historische Bauwerke und technische Denkmäler warten auf ihre Entdeckung. Die Touristinformation Pritzwalks ist in das Museum, die Museumsfabrik, integriert und durch die Lage am Prignitzer Radwegnetz sowie dem Parkplatz Dömnitzinsel erste Anlaufstelle für Besucher der Stadt. Pritzwalk gilt als "Hauptstadt" der regionalen Spezialität "Knieperkohl". Unsere Reporter entdecken mit Ihnen noch mehr.

Oderberg liegt malerisch an der Wriezener Alten Oder, Bild: Antenne Brandenburg / Fred Pilarski
Antenne Brandenburg / Fred Pilarski

18.11.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Oderberg

Oderberg liegt am östlichen Rand des Eberswalder Urstromtales, am Rand des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin und am nördlichen Rand des Oderbruchs. Die Kleinstadt liegt inmitten einer malerischen Landschaft aus Wäldern, Bergen und Seen. Durch die Stadt fließt die Alte Oder. Die Oder fließt in 5 km Entfernung vorbei und bildet die Grenze zu Polen. Vor der Trockenlegung des Oderbruchs führte der Lauf der Oder direkt durch Oderberg und sicherte dem Städtchen eine besondere Bedeutung. So war der Oderberger See zu Beginn des 20. Jahrhunderts der größte Holzlagerplatz Norddeutschlands.

Annahütte Blick zur Henriette-Kirche, Bild: Antenne Brandenburg/Iris Wußmann
Antenne Brandenburg/Iris Wußmann

11.11.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Annahütte

Annahütte ist ein Ortsteil der Gemeinde Schipkau im Oberspreewald-Lausitz-Kreis. Eines der Wahrzeichen von Annahütte und gleichzeitig ein über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannter Veranstaltungsort ist die Henrietten-Kirche. Der Förderverein Annahütte Lausitz e.V. organisiert in der Kirche Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen, zur Zeit durch Corona natürlich leider nicht. Die Kirche gehört wie die angrenzende Glasarbeitersiedlung zu den Baudenkmalen der Gemeinde. Das ehemalige Freibad wurde zur Begegnungsstätte E.C.A. Camp Ökotanien umgestaltet. Erfahren Sie von unseren Antenne-Reportern noch mehr über den Ort.

Schloss und Schlosspark Wiesenburg, Foto: Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Antenne Brandenburg/Christofer Hameister

04.11.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Wiesenburg

Wiesenburg ist der größte Ortsteil der gleichnamigen Gemeinde Wiesenburg/Mark. Die amtsfreie Gemeinde hat etwa 4200 Einwohner und liegt im Südwesten des Landkreises Potsdam-Mittelmark an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Neben Wiesenburg gehören noch 13 weitere Ortsteile zur Gemeinde, der kleinste ist Mützdorf mit 82 Einwohnern. Wiesenburg ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Historische Dorfkerne im Land Brandenburg“.

Die Dorfkirche von Walsleben wurde zwischen 1590 und 1592 als Fachwerkbau errichtet, Foto: rbb/Haase-Wendt
rbb/Haase-Wendt

28.10.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Walsleben

Wann genau Walsleben entstanden ist, lässt sich heute nicht mehr genau nachvollziehen. Denkbar ist, dass das Dorf während der Kriegsgeschehnisse im 12. und 13. Jahrhundert entstanden ist. Erstmals wurde Walsleben 1362 in historischen Aufzeichnungen durch den Gefolgsmann des Herren von Ruppin – Johann de Walsleue – erwähnt. Eine der wichtigsten Personen für den war der Gutsbesitzer und Lehnsherr Andreas von Klitzing. Ein kleiner Teil der Befestigungsmauer des damaligen Herrensitzes sind heute noch in Walsleben zu finden. In der Dorfkirche gibt es außerdem ein Bildnis von Klitzing als Steinrelief zu sehen.

Die Schlosskirche wird heute als Konzertsaal und Standesamt genutzt, Bild: Antenne Brandenburg/Marie Stumpf
Antenne Brandenburg/Marie Stumpf

21.10.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Schöneiche

Schöneiche ist eine amtsfreie Gemeinde im Nordwesten des Landkreises Oder-Spree. Sie grenzt direkt an Berlin sowie an die Gemeinden Hoppegarten, Neuenhagen, Fredersdorf-Vogelsdorf, Rüdersdorf und Woltersdorf. 1376 wurde Schöneiche als Schoneyke und Schoneyche erstmals urkundlich im Landbuch der Mark Brandenburg erwähnt. Die heutige Gemeinde Schöneiche entstand aus den früheren Dörfern Schöneiche und Kleinschönebeck sowie den Kolonien Fichtenau, Grätzwalde, Hohenberge und Birkenheim. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Lützowhaus, die Schlosskirche Schöneiche und der kleine Spreewald-Park.

Schloss Altdöbern, Bild: Antenne Brandenburg/Iris Wußmann
Antenne Brandenburg/Iris Wußmann

14.10.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Altdöbern

Altdöbern ist eine Gemeinde im Landkreis Oberspreewald-Lausitz im Süden Brandenburgs. Sie hat mit ihren Ortsteilen Reddern und Ranzow 2300 Einwohner. Vor 735 Jahren wurde Altdöbern erstmals urkundlich erwähnt, die Gemeinde wird heute gern als "Perle der Niederlausitz“ bezeichnet. Schloss Altdöbern mit seiner 60 ha großen Parkanlage steht im Mittelpunkt einer alten Kulturlandschaft. Die Geschichte des Ortes reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, das Schloss selbst wurde in der Blütezeit des Sächsischen Barock gebaut. Erfahren Sie mehr ...

Blick zur Dominsel, Bild: Manfred Städtner
Manfred Städtner

07.10.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Brandenburg an der Havel

Brandenburg an der Havel ist eine über 1.000-jährige kreisfreie Stadt mit ca. 72 000 Einwohnern und einer sehr reichen Geschichte. In den drei mittelalterlichen Stadtkernen gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Brandenburger Dom, mehrere große Backsteinkirchen, das Altstädtische Rathaus mit dem Roland und das Paulikloster. Ein besonderer Anziehungspunkt in der vielfältigen Museumslandschaft ist das Industriemuseum mit dem letzten Siemens-Martin-Ofen Westeuropas. Umgeben von einer traumhaften Fluss- und Seenlandschaft, ist Brandenburg an der Havel auch ein Eldorado für Freizeitkapitäne und Wassersportler.

Stadtkirche St. Marien und Andreas am Ufer des in die Havel mündenden Stadtkanals in Rathenow, Bild: dpa/Soeren Stache
dpa/Soeren Stache

30.09.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Rathenow

Etwa 24 000 Einwohner zählt Rathenow, die "Stadt der Optik" im Westen Brandenburgs. Hier ist die Wiege der deutschen optischen Industrie und noch heute produzieren hier Optik-Unternehmen. Ein Optikmuseum und auch der Optikpark, der 2007 nach der Landesgartenschau entstand und später Teil der BUGA 2015 wurde, widmen sich der Geschichte. Unweit der Stadt erstrecken sich die Naturschutzgebiete Wolzensee und Untere Havel Süd.

Friedrich Wilhelm II. hatte Neuruppin nach dem Stadtbrand beim Wiederaufbau unterstützt. Nun steht er mitten auf dem Neuruppiner Schulplatz. Die Neuruppiner nennen ihn auch liebevoll den „dicken Wilhelm“.
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

23.09.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Neuruppin

Neuruppin liegt 60 km nordwestlich von Berlin im Landkreis Ostprignitz-Ruppin und ist die Kreisstadt des Landkreises und der traditionelle Hauptort des Ruppiner Landes und sie ist eine der flächengrößten Städte Deutschlands.
Neuruppin liegt am Ruppiner See, der mit einer Länge von 14 Kilometern Brandenburgs längster See und ein beliebtes Ausflugsziel ist. Seit 1998 trägt Neuruppin offiziell den Beinamen „Fontanestadt“. Damit erinnert die Stadt an ihren bekanntesten Sohn: Theodor Fontane.
Im Jahre 1787 zerstörte ein Flächenbrand einen großen Teil der Stadt - mit dem Wiederaufbau entstand eine einzigartige klassizistische Stadtanlage. Neuruppin gilt bisweilen als „preußischste aller preußischen Städte".

Auch Prenzlau hat ein Rolandsdenkmal, Bild: Antenne Brandenburg / Fred Pilarski
Antenne Brandenburg

16.09.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Prenzlau

Prenzlau ist der historische Hauptort der Landschaft Uckermark im Nordosten des Landes Brandenburg und zählte im Mittelalter zu den vier größten Städten der Mark. Prenzlau liegt in herrlicher Landschaft ca. 100 km nördlich von Berlin, die "Ucker" fließt aus dem Unteruckersee Richtung Ostsee. Die Stadt grenzt im Südwesten an den Naturpark „Uckermärkische Seen“, im Süden schließen sich die größten Seen der Uckermark an die Stadt Prenzlau an: der Unteruckersee und der im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin liegende Oberuckersee. Im ehemaligen Dominikanerkloster Prenzlau befindet sich heute das Kulturhistorische Museum, eine Gemäldegalerie sowie die KlosterLadenGalerie.

Das Gubener Rathaus in der ehemaligen Hutfabrik Wilke, Foto: Antenne Brandenburg/Iris Wußmann
Antenne Brandenburg/Iris Wußmann

09.09.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Guben

Guben ist eine Stadt mit rund 17.050 Einwohnern, darauf kommt sie auch dank der fünf Ortsteile. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Guben 1033 als Handels- und Handwerkersiedlung, das Stadtrecht kam dann 1235 durch den Markgrafen von Meißen. Die Stadt liegt an der Neiße, die hier die Grenze zwischen Deutschland und Polen bildet. Die östlich der Neiße gelegene Kernstadt wurde 1945 durch die Oder-Neiße-Grenzziehung abgetrennt. Heute arbeiten Guben und der polnische Nachbar Gubin eng zusammen. Das neugestaltete Gubener Neiße-Ufer mit den Neißeterrassen und Parkanlagen sowie die Schützeninsel und einige Museen und Ausstellungen sind für Besucher interessant.

Das Kloster in Lehnin, Foto: Antenne Brandenburg/Johanna Siegemund
Antenne Brandenburg/Johanna Siegemund

02.09.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Kloster Lehnin

Kloster Lehnin ist eine Gemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark mit rund 11.000 Einwohnern. Sie ist sehr wald- und seenreich. Die Gemeinde besteht aus insgesamt 14 Ortsteilen (Damsdorf, Emstal, Göhlsdorf, Grebs, Krahne, Lehnin, Michelsdorf, Nahmitz, Netzen, Prützke, Rädel, Reckahn, Rietz und Trechwitz). Der Verwaltungssitz mit Rathaus ist in Lehnin.

Wunderblutkirche, Foto: Fotoarchiv-Tourismusverband-Prignitz-Michael-Richter
Fotoarchiv-Tourismusverband-Prignitz/Michael-Richter

26.08.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Bad Wilsnack

Bad Wilsnack - eine Kurstadt im Nordwesten Brandenburgs mit Thermalbad mit jodhaltigem Heilwasser und Brandenburgs erstem Gradierwerk.
Sehenswürdigkeiten in Bad Wilsnack sind die Wunderblutkirche St. Nikolai, aber auch die innerstädtischen Bauwerke aus dem späten 14. bis zum frühen 20. Jahrhundert.
In der Umgebung lockt das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe, eine der letzten naturnahen Flusslandschaften Mitteleuropas mit seltenen Tieren wie Seeadlern, Kranichen, Weiß- und Schwarzstörchen, Bibern und Fischottern und vielem mehr.

Taubenturm, Foto: Antenne Brandenburg/Fred Pilarski
Antenne Brandenburg/Fred Pilarski

19.08.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Fredersdorf-Vogelsdorf

Fredersdorf-Vogelsdorf bezeichnet sich selbst als „Doppeldorf“, besteht aber eigentlich aus drei Teilen: Fredersdorf-Nord, Fredersdorf-Süd und Vogelsdorf. Fredersdorf wurde bereits 1872 mit dem Bau der Ostbahn in zwei Hälften geteilt. Der Zusammenschluss mit Vogelsdorf kam 1993 zustande. Die bis dahin selbständige Gemeinde ist von Fredersdorf nur durch das Mühlenfließ getrennt.

Heimatmuseum Döbern, Foto: Antenne Brandenburg/Josefine Jahn
Foto: Antenne Brandenburg/Josefine Jahn

12.08.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Döbern

Döbern ist Glasmacherstadt. Über 150 Jahre lang beherrscht die Glasindustrie das Alltagsleben der Einwohner. In Döbern wird Fensterglas 60 Jahre lang „handgemacht“. Für Döbern typisch war auch die Hohlglas-Produktion (Lampenschirme!). Berühmt wurde Döbern für seine Kristallglasherstellung und -veredlung.

Ofen- und Keramikmuseum Velten, Bild: Antenne Brandenburg/Stefanie Brockhausen
Antenne Brandenburg/Stefanie Brockhausen

05.08.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Velten

Die Ofenstadt Velten ist eine recht grüne Stadt nördlich von Berlin. Das einstige kleine Angerdorf erhielt 1935 Stadtrecht. Da war Velten längst berühmt durch den Handel mit Kacheln für die Öfen der nahen Metropole Berlin. Durch die Erfindung der weißen Schmelzglasur wurde die "Veltener Kachel" gar zu einem Weltbegriff. Die Veltener Öfen waren damals sehr beliebt, so dass sich Velten von Jahr zu Jahr vergrößerte. Heute liegt der wirtschaftliche Schwerpunkt der Stadt nicht mehr auf der Gewinnung und Verarbeitung von Ton. Dennoch hat sich Velten zu einem interessanten Industriestandort entwickelt. Und an die Geschichte erinnert anschaulich das Ofen- und Keramikmuseum.

Kloster Stift zum Heiligengrabe , Bild: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

29.07.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Heiligengrabe

Heiligengrabe mit rund 5.000 Einwohnern liegt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Die Gemeinde erstreckt sich über eine weite Fläche (rund 206 km²) und gehört so zu den flächengrößten Gemeinden Deutschlands. Die Geschichte des Ortes ist eng verbunden mit Entstehen und Entwicklung des Kloster Stift zum heiligen Grabe. In der jüngeren Vergangenheit ist Heiligengrabe nicht nur wegen der zahlreichen touristischen Möglichkeiten von Prignitz und Ruppiner Land im Gespräch, sondern auch durch das Gewerbe- und Industriegebiet.

Wasserturm mit Aussichtsplattform und Fahrstuhlaufzug vom Biorama-Projekt, Bild: dpa/Patrick Pleul
dpa/Patrick Pleul

22.07.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Joachimsthal

1604 wurde die Kleinstadt vom Kurfürsten Joachim Friedrich gegründet, daher auch der Name. Joachimsthal liegt zwischen dem flachen und runden Grimnitzsee und dem tiefen, fast glasklaren, lang gestreckten Werbellinsee. Für die Touristen gilt der Ort als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die traditionsreiche Schorfheide, es ist aber auch ein guter Ort, um hier zu wohnen und zu leben. Am 22. Juli berichten unsere Antenne-Reporter den ganzen Tag aus Joachimsthal.

Bahngelände Falkenberg/Elster, Bild: Antenne Brandenburg/Anke Blumenthal
Antenne Brandenburg/Anke Blumenthal

15.07.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Falkenberg/Elster

Falkenberg ist eine idyllisch gelegene Kleinstadt, deren Ortsbild unter anderem durch Bürgerhäuser in Backsteinbauweise und Putzbauten mit Stuckelementen bestimmt wird. Bekannt ist das Erholungsgebiet "Kiebitz". Im 110 ha großen, attraktiv angelegten Erholungsareal mit einer Wasserfläche von 70 ha verbringen jährlich tausende Falkenberger und Urlauber schöne Stunden und feiern einmal jährlich das Strandfest. Interessant ist auch die Eisenbahngeschichte von Falkenberg. Es gibt einen Turmbahnhof und ein Museum. Am 15. Juli berichten unsere Antenne-Reporter den ganzen Tag aus Falkenberg/Elster.

Zehdenick - Blick von der Hastbrücke, Bild: Antenne Brandenburg/CLaudia Stern
Antenne Brandenburg

08.07.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Zehdenick

Kyritz "an der Knatter" liegt im Nordwesten Brandenburgs im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Der Beiname „an der Knatter“ hat seinen Ursprung im Nebenarm Knatter der Jäglitz. Dort kantterten früher zahlreiche Wassermühlen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die Unterseeinsel (Insl) gegenüber dem Ufer der Waldkolonie am Untersee, die Stadtpfarrkirche St. Marien, die Stadtmauer und der Dossespeicher Kyritz, eine zur Bewässerung gebaute Talsperre. Am 1. Juli berichteten unsere Antenne-Reporter den ganzen Tag aus Kyritz.

Kyritz Friedenseiche, Bild: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt

01.07.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Kyritz

Kyritz "an der Knatter" liegt im Nordwesten Brandenburgs im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Der Beiname „an der Knatter“ hat seinen Ursprung im Nebenarm Knatter der Jäglitz. Dort kantterten früher zahlreiche Wassermühlen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die Unterseeinsel (Insl) gegenüber dem Ufer der Waldkolonie am Untersee, die Stadtpfarrkirche St. Marien, die Stadtmauer und der Dossespeicher Kyritz, eine zur Bewässerung gebaute Talsperre. Am 1. Juli berichteten unsere Antenne-Reporter den ganzen Tag aus Kyritz.

Schleusenkammer der Schleuse Woltersdorf, Bild: Antenne Brandenburg/Fred Pilarski
Antenne Brandenburg/Fred Pilarski

24.06.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Woltersdorf

Woltersdorf liegt im Landkreis Oder-Spree südöstlich von Berlin an den drei Seen Flakensee, Kalksee und Bauersee. Die Gemeinde, die im Namen oft auch den Zusatz "An der Schleuse" trägt liegt idyllisch an großen Waldgebieten. Die Woltersdorfer Schleuse ist ein beliebtes Ausflugsziel, ebenso wie die "Liebesquelle" und der Aussichtsturm auf dem Kranichsberg. Am 24. Juni berichteten unsere Antenne-Reporter den ganzen Tag aus Woltersdorf.

Das älteste Fachwerkhaus in Dahme/Mark beherbergt die Sammlung, Bild: Antenne Brandenburg/Iris Wußmann
Antenne Brandenburg/Iris Wußmann

17.06.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Dahme/Mark

Wussten Sie eigentlich, dass Sie im Heimatmuseum von Dahme/Mark im Landkreis Teltow-Fläming eines der ältesten erhaltenen Klemmkucheneisen der Region bestauen können? Und ist Ihnen bekannt, aus welchem harten Stein die "Eiserne Mauer" von Dahme erbaut ist oder dass der Vogelturm einst eine beliebte Brutstätte war? Zigarrenbaron Otto Unverdorben aus Dahme/Mark hat eine gewisse Berühmtheit erlangt, und heute führt ein Teil der Fläming-Skate durch den Park rund um die Schlossruine. Am 17. Juni ist Dahme/Mark unser Star im Programm von Antenne Brandenburg und hier auf der Website.

Fähre Pritzerbe, Bild: Antenne Brandenburg/Claudia Stern
Antenne Brandenburg/Claudia Stern

10.06.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Pritzerbe

Wussten Sie eigentlich, dass die Fischerei für Pritzerbe lange Zeit ein wichtiger Wirtschaftszweig war, dass unter dem Motto "Flambierte Havel" seit über 20 Jahren in jedem Sommer (außer leider 2020) ein großes Feuerwerk vor der traumhaften Uferkulisse stattfindet, und dass die Mitglieder vom "Pritzerber Schifffahrtsverein"einen Schleppkahn namens "Ilse-Lucie" in 700 Stunden ehrenamtlicher Arbeit überholt und zu einem Museum umgebaut haben? Und ein Wassersport- und Angelparadies ist Pritzerbe, ein Ortsteil von Havelsee, auch. Am 10. Juni ist Pritzerbe unser Star im Programm von Antenne Brandenburg und hier auf der Website.

Schloss Rheinsberg aus der Ferne, Bild: Antenne Brandenburg/Christofer Hameister
Antenne Brandenburg/Christofer Hameister

03.06.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Rheinsberg

Wussten Sie eigentlich, dass man rund um das Rheinsberger Schloss im Kreis Ostprignitz-Ruppin eine vierbeinige Berühmtheit antreffen kann, dass das erste wirtschaftlich genutzte deutsche Atomkraftwerk in Rheinsberg stand oder was es mit dem Möske-Fest auf sich hat? Bei uns erfahren Sie noch mehr Wissenswertes über die schöne Stadt im Norden Brandenburgs und bekommen Tipps für Ihren nächsten Rheinsberg-Ausflug. Am 3. Juni war Rheinsberg unser Star im Programm von Antenne Brandenburg und hier auf der Website.

Wriezen hat eine hübsche kleine Fußgängerzone, aber nur wenige Geschäfte und Cafés, Bild: Antenne Brandenburg/Fred Pilarski
Antenne Brandenburg/Fred Pilarski

27.05.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Wriezen

Wussten Sie eigentlich, dass Wriezen im Kreis Märkisch-Oderland die älteste Freiwillige Feuerwehr Brandenburgs hat, 1855 wurde sie gegründet. Wriezen ist auch ein Angler- und Ausflugsparadies und hat tatsächlich einen Teufel vor der Kirche zu sitzen. Bei uns erfahren Sie noch mehr Wissenswertes über die Stadt an der Alten Oder. Am 27. Mai war Wriezen unser Star im Programm von Antenne Brandenburg und hier auf der Website.

Bergbau Ausssichtspunkt in Kostebrau, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg/M. Ehmke

20.05.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Kostebrau

Wussten Sie eigentlich, dass Kostebrau im Oberspreewald-Lausitz-Kreis der höchstgelegene bewohnte Ort in Brandenburg ist und dort einst die Spiegel für den berühmten sächsischen König, August den Starken, angefertigt wurden? Am Mittwoch, den 20. Mai, ist Kostebrau unser Star. Bei Antenne Brandenburg erfahren Sie dann von unseren Reportern und natürlich den Bewohnern des Ortes selbst viel Wissenswertes über den Ortsteil von Lauchhammer.

Nuthepark Luckenwalde, Bild: Stadt Luckenwalde
Stadt Luckenwalde

13.05.2020 - Ihr Ort ist unser Star: Luckenwalde

Luckenwalde ist die Kreisstadt des Landkreises Teltow-Fläming in Brandenburg. Hier leben rund 20.00 Einwohner. Im Jahr 2016 feierte die Stadt ihr 800-jähriges Bestehen. In Luckenwalde beginnt Europas längste Skater-Bahn und im Heimatmuseum Luckenwalde befindet sich einer der bekanntesten Pullover Deutschlands.

Am 13. Mai 2020 war Luckenwalde unser Star und Antenne-Reporter waren in der Stadt, bei den Luckenwaldern unterwegs. Bilder, Videos und Entdeckungen in Luckenwalde finden Sie hier...