Staort: Neuhardenberg
Antenne Brandenburg

Ihr Ort ist unser Star: Neuhardenberg

Blick aus dem Park zum Schloss Neuhardenberg, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Mit Ausflugstipps für Neuhardenberg und Umgebung - 10 Fakten über Neuhardenberg

Hätten Sie gewusst, dass Neuhardenberg nicht immer Neuhardenberg hieß, sondern dreimal umbenannt wurde? Das die Neuhardenberger auch scherzhaft als Bollenfüßler bezeichnet werden? Und das es hier ein ganz besonderes Kunstwerk gibt, nämlich das erste Denkmal für Friedrich den Großen überhaupt? Hier erfahren Sie spannende Fakten über Neuhardenberg.

Bildergalerie Neuhardenberg

Reporter über Neuhardenberg

Die Stiftung Schloss Neuhardenberg - seit fast 20 Jahren ist sie verantwortlich für Veranstaltungen, Tagungen und den Gesamtbetrieb des Schloss-Areals, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Stiftung Neuhardenberg

Den Ort besonders macht eine besondere Einrichtung im Ort: die Stiftung Schloss Neuhardenberg. Seit fast 20 Jahren ist sie verantwortlich für den Betrieb und die Bewirtschaftung des gesamten Schlossareals samt Hotel, Gastronomie, Ausstellungs- und Veranstaltungsflächen. Ein Areal mit einer besonderen Geschichte, die die Arbeit der Stiftung bis heute maßgeblich beeinflusst, erklärt Geschäftsführerin Dr. Heike Kramer.

Jürgen Becker vom Flugplatzmuseum Neuhardenberg, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Flugplatzmuseum Neuhardenberg

Neben Schloss und Schinkel-Kirche ist der Flugplatz auch so eine Besonderheit. Zu DDR-Zeiten waren hier die Regierungsflugzeuge und -hubschrauber stationiert. Auch das legendäre Jagdflugzeug MiG-21 ging von hier aus in die Luft. Und mit genau so einem Flugzeug hat die Sammelleidenschaft einiger Neuhardenberger begonnen, erinnert sich Jürgen Becker.

Andrea Planert vom Dorfmuseum zeigt, warum die Neuhardenberger Bollenfüßler heißen, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Die Bollenfüßler von Neuhardenberg

Heute sind wir bei den Bollenfüßlern zu Gast. Kennen Sie nicht? Na es geht um unseren Starort Neuhardenberg. Und die Menschen die dort leben, das sind die Bollenfüßler, erzählt Dietmar Zimmermann, Chef des Heimatvereins:

Gemeinsam kochen und chillen im Jugendtreff von Neuhardenberg, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Der Jugendtreff in Neuhardenberg

Nicht ganz 3000 Menschen sind in Neuhardenberg zu Hause. Darunter viele Kinder und Jugendliche. Und für sie gibt es zum Beispiel den Kinderring. Ein Verein, der sich seit über 30 Jahren um die jungen Neuhardenberger bemüht. Eva Kirchner hat ehemalige und aktive Nutzer getroffen.

Vertretern der Gemeinde und des Heimatvereins übergeben wir das Ortsschild. Neuhardenberg ist unser Star!, Foto: Antenne Brandenburg, A. Heisig
Antenne Brandenburg, A. Heisig

Starort-Ortsschild für Neuhardenberg

Neuhardenberg hat ein Schloss, den Park, die Schinkelkirche, die kleinen Bauernhäusern entlang des unglaublich breiten Dorfangers – ja der Ort hat einiges zu bieten. Und ab heute auch ein schickes neues Ortsschild, versehen mit dem Starort-Logo. Und übergeben wurde es von unserer Antenne Kollegin Larissa Mass.

Stets gut besucht, die Veranstaltungen der Stiftung Schloss Neuhardenberg., Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Kulturort Neuhardenberg

Ein Ort, an dem die Promi- und Künstlerdichte vor allem in den Sommermonaten zunimmt. Hier wird Jahr für Jahr der Brandenburgische Kunstpreis der Stiftung Schloss Neuhardenberg vergeben. Stars wie Max Raabe und sein Palastorchester oder auch Regisseur Andreas Dresen und die Schauspielerinnen Katharina Thalbach oder Martina Gedeck geben sich hier die Ehre.

Schinkelkenner und Neuhardenberger - Uwe Rosenberg, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Neuhardenberg - Schinkels Werk

Der preußische Stararchitekt Karl Friedrich Schinkel hat den Ort baulich geprägt, wie kaum ein anderer. Schloss, Kirche, landwirtschaftliche Gebäude, das gesamte Dorf - die Spuren seines Schaffens sind bis heute deutlich zu erkennen.

Picknick und die Abendsonne genießen im Schlosspark von Neuhardenberg, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Neuhardenberg - was ist so schön dort

Neuhardenberg in Märkisch Oderland, am Rande des Oderbruchs, ist heute unser Starort. Das Neuhardenberg von heute hat einen der schönsten Brandenburger Ortskerne. Da weiß man gar nicht, was man sich zuerst angucken soll. Das Schloss, den Park, die Schinkelkirche, die kleinen Bauernhäusern entlang des unglaublich breiten Dorfangers – ja der Ort hat einiges zu bieten. Doch lebt es sich hier auch so schön und gut, wie es aussieht? Auf alle Fälle, sagen die Neuhardenberger:

Blick aus dem Park zum Schloss Neuhardenberg, Foto: Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg, Eva Kirchner-Rätsch

Heute morgen in Neuhardenberg

Noch nicht mal 3000 Einwohner hat Neuhardenberg. "Was macht Neuhardenberg lebenswert, was ist besonders?" Antenne-Reporterin Larissa Maas findet Antworten bei den Neuhardenbergern im Frühstücks-Cafè.

Mehr zu "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

- Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor.

Das Buch zur Sendereihe