StarOrt Plessa
Antenne Brandenburg

Ihr Ort ist unser Star: Plessa

Ab 1910 wurde sie nicht mehr über das Wasserrad, sondern durch Strom des Kraftwerkes betrieben. Nach einem Besitzerwechsel, im letzten Jahr, soll das Areal jetzt zum Schriftstellerhaus und „Kloster der Zuflucht“ umgestaltet werden., Foto: Antenne Brandenburg, Ralf Jußen
Antenne Brandenburg, Ralf Jußen

Mit Ausflugstipps für Plessa und Umgebung - 10 Fakten über Plessa

Wussten Sie eigentlich, dass der BMX-Sport in Plessa groß geschrieben wird? Steffi Marth hat es bis an die Weltspitze geschafft! Und wussten Sie, dass Ende des 19. Jahrhunderts mit der Braunkohleindustrie auch der industrielle Aufschwung kam und das Dorf zu wachsen begann? Und dass hier im Jahre 1924 die erste Abraumförderbrücke der Welt in Betrieb genommen wurde? Das und noch mehr erfahren Sie bei Antenne Brandenburg am Mittwoch.

Bildergalerie Plessa

Warum heißt Plessa Plessa?

Professor Jürgen Udolph (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

Professor Udolph erklärt den Ortsnamen Plessa

Unser Namenforscher, Professor Jürgen Udolph, hat sich angesehen, woher der Ortsname Plessa eigentlich stammt.

 

Reporter über Plessa

Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, Foto: Imago images
Imago images

Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft

Das Besondere an Plessa ist die Lage - so mitten in der Natur, die seit dem Ende der Tagebaue und des Kraftwerkes immer schöner wird - schwärmt Lars Thielemann der Leiter des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft.

Dorfkirche Plessa, bei der im Jahre 1814 erbauten Plessaer Kirche handelt es sich um einen mit Rauputz versehenen Saalbau mit Satteldach. Im Westen befindet sich ein Turm mit achtseitigem Oberteil. Das Gebäude steht unter Denkmalsschutz, Foto: Antenne Brandenburg, Ralf Jußen
Antenne Brandenburg, Ralf Jußen

Plessa - Was ist sehenswert?

Elstermühle, Kraftwerk, Kulturhaus, 15 Vereine und alles das macht Plessa zu einem Star.

Plessaer Carnevals-Club, der größte Verein im StarOrt Plessa hat 161 Mitglieder, davon 48 Kinder und wurde 1955 gegründet. Pro Jahr gibt es einen Umzug im Ort und mehrere Abendveranstaltungen und dort heißt der traditionelle Schlachtruf "Alivatschi hoi-hoi-hoi". In der 66. Saison geht der Club ab dem 11.11.2021 auf Tour auf der Route 66. Die letzte Veranstaltung war 2019 möglich., Foto: Toni Richter (PCC)
Toni Richter (PCC)

Was sagen die Menschen in Plessa über Plessa?

In Plessa leben rund 3000 Menschen. Wir haben nachgefragt, was Plessa lebenswert macht.

Das Kulturhaus Plessa wurde 1960 eingeweiht, steht seit 1985 unter Denkmalschutz und gehört seit 1993 der Gemeinde Plessa. Es wurde an der zentralen Stelle im Ort, direkt neben der Kirch errichtet. Bis zu 500 Gästen haben im großen Saal, im ersten Obergeschoss Platz., Foto: Antenne Brandenburg, Ralf Jußen
Antenne Brandenburg, Ralf Jußen

Büchertausch im Kulturhaus

Aus einem Büchertausch zu Hause wird eine Bibliothek im Ehrenamt im Kulturhaus! Die Chefin und Ideengeberin der ehrenamtlichen Bibliothek Jutta Schuhmann sagt von sich: „Ich sammle und sammle, bin aber kein Messi, Bücher kann ich aber einfach nicht wegschmeißen".

Pomologischer Schau- und Lehrgarten - Er wird vom Verein "Kerngehäuse e.V." betrieben. Er wurde 2000 eröffnet und auf dem drei Hektar großen Gelände über 400 verschiedene Obstgehölze., Foto: Antenne Brandenburg, Ralf Jußen
Antenne Brandenburg, Ralf Jußen

Pomologischer Schau- und Lehrgarten in Plessa

Plessa im Landkreis Elbe-Elster ist ein echtes Apfel-Mekka. Da gibt es nämlich einen "Pomologischen Schau- und Lehrgarten" und das ist schon was Besonderes, schwärmt Leiterin Andrea Opitz vom Verein Kerngehäuse.

PCC - Der Plessaer Carnevals Club, Foto: Toni Richter (PCC))
Toni Richter (PCC))

Plessaer Carneval Club

Der Plessaer Carneval Club geht in seine 66 Saison. Das Motto also: „Route 66“.
Die Proben laufen, aber es gibt ein Problem: Die Karten für die Rosenmontagsveranstaltung sind schon weg, bevor der Vorverkauf beginnt. Das Phänomen erklärt Präsident Alexander Wilhelm.

 

Übergabe des StarOrt-Ortseingangsschildes durch Antenne-Reporter Ralf Jußen an Bürgermeister Gottfried Heinicke und Amtsdirektor Göran Schrey, Foto: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Neues Ortseingangsschild für Plessa

Wie alle unsere Star-Orte bekam auch Plessa ein eigenes neues Ortseingangsschild. Übergeben von Antenne-Reporter Ralf Jußen an den Bürgermeister Gottfried Heinicke und Amtsdirektor Göran Schrey.

Mehr zu "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

- Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor.

Das Buch zur Sendereihe