Mein Brandenburg. Storkow ist unser Star, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Ihr Ort ist unser Star: Storkow

Die Burg Storkow - seit über 800 Jahren prägt sie das Stadtbild. Heute befinden sich in dem historischen Gemäuer die Touristinformation und ein Ausstellungs- und Veranstaltungszentrum, Bild: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

Mit Ausflugstipps! - 10 Fakten über Storkow

Wussten Sie eigentlich, dass Storkow eine der ältesten Städte Brandenburgs ist? Dass sich in der Kleinstadt eine der größten Binnendünen Deutschlands befindet? Oder in besonders schönen Sommernächten die Gefährten der Nacht dort um die Häuser ziehen? Oder, dass Sie sich in Storkow auch prima verirren können? Hier erfahren Sie spannende Fakten über Storkow.

Video aus Storkow ansehen

Burg Storkow von oben, Foto: Antenne Brandenburg/Michael Lietz
Antenne Brandenburg/Michael Lietz
2 min

Unterwegs im Naturpark Dahme-Heideseen

Die Burg Storkow rückt immer mehr in den Mittelpunkt des Naturparkes Dahme-Heideseen. Gerade wird die Ausstellung im Besucherzentrum erneuert. Und über eine App gibt es jetzt kostenlos Tourentipps und allerlei Wissenswertes für die Wanderung. Und wer die Geheimtipps wissen möchte, der fragt am besten einen Naturführer. Antenne-Reporter Michael Lietz war mit ihnen unterwegs.

Bildergalerie Storkow

Warum heißt Storkow Storkow?

Professor Jürgen Udolph (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

Professor Udolph erklärt den Ortsnamen Storkow

Unser Namenforscher, Professor Jürgen Udolph, hat sich angesehen, woher der Ortsname Storkow eigentlich stammt.

Storkow ist unser Star: Antenne-Reporter unterwegs

Irrlandia-Chef Matthias Beier freut sich, dass die Tore zum Mitmachpark bald wieder geöffnet werden, Bild: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

Spielen XXL im Irrlandia Storkow

ine Burg, einen tollen Naturpark, eine beeindruckende Binnendüne gibt es hier und: einen ganz besonderen riesigen Abenteuerspielplatz: Das Irrlandia. Die Rede ist von Storkow im Kreis Oder-Spree. Und im Irrlandia geht es buchstäblich drunter und drüber. Irrlandia-Chef Matthias Beier fasst kurz zusammen, was das Irrlandia überhaupt ist:

Helga Kühne an ihrem Lieblingsort - der Binnendüne Waltersberge, Bild: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

Die Binnendüne Waltersberge in Storkow

In unserem heutigen Starort Storkow finden Sie echtes Ostsee-Sandfeeling. Die Binnendüne „Waltersberge“ besteht quasi aus feinstem Sand wie wir ihn von den Ostseestränden kennen. Und hier empfiehlt die Storkowerin Helga Kühne als Erstes: Schuhe aus und barfuß nach ganz oben wandern. Bis auf 32 Meter Höhe und dann einfach nur genießen:

Burgkenner und Gästeführer Andreas Heising ist manchmal auch als Ritter unterwegs, Bild: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

Die Burg Storkow

Eines der bekanntesten Bauwerke von Storkow ist die Burg. An diesem über 800 Jahre alten Bauwerk lassen sich die Spuren der letzten Jahrhunderte ablesen. Einer, der das besonders gut kann, ist der Storkower Andreas Heising. Der ist der Burg-Kenner schlechthin, macht auch Führungen als „Storkower Ritter“- natürlich in Ritterrüstung - und auf seine Burg ist er besonders stolz:

Burg Storkow von oben, Foto: Antenne Brandenburg/Michael Lietz
Antenne Brandenburg/Michael Lietz

Der Naturpark Dahme-Heideseen mit Besucherzentrum in Storkow

Storkow hat knapp 10.000 Einwohner, eine mittelalterliche Burg und wahnsinnig viel wunderschöne Natur. Seit 1998 gibt es den Naturpark Dahme-Spree mit dem Besucherzentrum auf Burg Storkow. Alles, was Sie über den Naturpark wissen müssen, erfahren Sie dort. Zum Beispiel, dass der Naturpark 25 Naturschutzgebiete und ein Vogelschutzgebiet umfasst und fast 600 Quadratkilometer groß ist. Nach mehr als 20 Jahren wird jetzt auf Burg Storkow wieder investiert. Antenne-Reporter Michael Lietz hat sich für uns die neue Ausstellung zum Naturpark angeschaut:

Außenansicht der Burg Storkow. Anhand der historischen Mauern lässt sich ihre 800-jährige Geschichte erzählen. Die Burg verfügt bis heute über besondere Details wie z.B. einen Kerker, Bild: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

Lieblingsplätze der Storkower

Morgen ist Storkow unser Starort. Ein kleines beschauliches Städtchen im Landkreis Oder-Spree. Ein sehr altes Städtchen mit insgesamt 14 Ortsteilen. Etwa 10.000 Einwohner gibt es dort und was es noch zu entdecken gibt? Wir haben die Storkower nach ihren Lieblingsplätzen und gefragt, was wir uns unbedingt anschauen sollten:

Hannelore Postel und Lutz Werner sind mit der Storkower Radkutsche unterwegs, Bild: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

Die Fahrradkutsche in Storkow

Unser heutiger Starort Storkow ist eine zauberhafte, mittelalterliche Stadt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt. Und auch die Umgebung mit dem Naturpark und den Seen lädt dazu ein. Mit dem Fahrrad, zu Fuß oder ganz neu in Storkow - mit der Radkutsche. Eine Art Rikscha, die der Seniorenbeirat der Stadt angeschafft hat. Vor allem um Menschen Ausflüge zu ermöglichen, die nicht mehr so gut zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind. Antenne Reporterin Eva Kirchner hat sich durch Storkow kutschieren lassen:

Der Storkower Gastronom Tom Voss mit seiner mobilen Bar für den Cocktail-Lieferservice, Bild: Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch
Antenne Brandenburg/Eva Kirchner-Rätsch

Cocktail-Lieferservice in Storkow

"Geschüttelt, nicht gerührt" und dann eiskalt genießen - die Vorliebe von Superagent James Bond teilen viele, wenn es um Cocktails geht. Doch jetzt, in Corona-Zeiten, gibt es da überhaupt so etwas wie schöne, frische Cocktails? Die Antwort für unseren heutigen Antenne-Starort Storkow lautet da eindeutig: Ja. Bisher hat der Storkower Tom Voss eine Cocktail-Bar am Storkower Markt betrieben. Weil da im Moment nicht viel geht, ist er umgestiegen und hat einen Cocktail-Lieferservice eingerichtet. Die Idee kommt an, wie Antenne-Reporter Michel Nowak uns jetzt berichtet.

Kurmark-Kaserne mit Marc Tachlinski, links, und Ingo Petsch, Bild: Antenne Brandenburg/Michel Nowak
Antenne Brandenburg/Michel Nowak

Die Bundeswehr-Kaserne in Storkow

Wer sich mit Storkow genauer beschäftigt, der kommt an der Bundeswehr nicht vorbei. An die tausend Soldaten gehören zur großen Kurmark-Kaserne am südöstlichen Stadtrand. Aber nicht nur dort, überall in Storkow sind Uniformierte zu sehen. Die meisten Einwohner finden das nicht etwa eigenartig, sondern freuen sich sogar darüber. Ist das Militär doch ein großer Arbeitgeber und bringt mit Konzerten oder Großveranstaltungen wie dem "Tag der Bundeswehr" Leben in die Stadt. Soldaten gehören in Storkow einfach dazu. Das hat sich zumindest Antenne-Reporter Michel Nowak bei einem Besuch an der Kaserne erzählen lassen.

Mehr zur Antenne Brandenburg-Aktion "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Immer mittwochs auf Antenne Brandenburg - Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. Wir finden diese Perlen für Sie! "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg! Immer mittwochs rücken wir einen Brandenburger Ort in den Fokus. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen? Wir stellen Menschen und ihre Geschichten vor.
Am 16.6. waren wir in Uebigau-Wahrenbrück (Elbe-Elster).
Ausblick: Am 23.6. sind wir in Werneuchen (Barnim) und am 30.06. in Neustadt(Dosse)(Ostprignitz-Ruppin).