Zempow - StarOrt, Grafik: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Zempow ist ein Dorf mit rund 140 Einwohnern und gehört zur Stadt Wittstock(Dosse) im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Der kleine Ort liegt direkt an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern und am Rande der Mecklenburgischen Seenplatte.

Zempow wurde 1274 erstmals urkundlich erwähnt. Das heutige Ortsbild geht auf die Dorfneugründung im Jahr 1701 zurück. In den letzten Jahrzehnten hat Zempow einen Aufschwung erlebt.

Wissenswertes über Zempow

– Ein Hingucker und Wohlfühlort: das selbsttragende Wirbelhaus im Heil-Kunst-Garten Zempow, Bild: Antenne Brandenburg/Haase-Wendt
Antenne Brandenburg

Mit Ausflugstipps fürZempow und Umgebung - 10 Fakten über Zempow

Wussten Sie das Zempow ein Dorf ist, in dem sich die Einwohnerzahl regelmäßig verdoppelt? Das liegt an der tollen Umgebung Zempows nahe der Mecklenburgischen Seenplatte. Immer wenn das Wetter schön ist, kommen die Touristen. Um die Einwohnerzahl zu verdoppeln, braucht es gar nicht einmal Massentourismus, denn in Zempow wohnen bei schönem und nicht so schönem Wetter gerade einmal 140 Menschen. Die kennen sich alle und informieren sich über ihr Dorfleben mittels der dorfeigenen Zeitung.

Bildergalerie: Zempow entdecken

Warum heißt Zempow Zempow?

Professor Jürgen Udolph (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

Professor Udolph erklärt den Ortsnamen Zempow

Unser Namenforscher, Professor Jürgen Udolph, hat sich angesehen, woher der Ortsname Zempow eigentlich stammt.



Zum Nachhören über Zempow

Zempow ist ein kleines schmuckes Dorf unweit der Mecklenburgischen Seenplatte, Bild: Antenne Brandenburg/Haase-Wendt
Antenne Brandenburg

Darum ist es in Zempow so schön

Zempow hat "nur" rund 140 Einwohner, aber die finden ihren Ort richtig schön.

Vereinsvorsitzende Denise Grduszak. In dieser Saison werden 70 Filme gespielt, Bild: Antenne Brandenburg / Britta Streiter
Antenne Brandenburg

Das Autokino in Zempow

Schon zu DDR-Zeiten war Zempow in der ganzen Republik bekannt. Schließlich befindet sich hier seit den 70er Jahren das einzige Autokino Ostdeutschlands. Also strömten von nah und fern Besucher in das Dorf, um sich dort inmitten der Natur besondere und nicht immer vom Staat erlaubte Filme anzuschauen. Antenne-Reporterin Britta Streiter hat es besucht.

Fotomotiv am Ortseingang – die Dorfkirche von Zempow, Bild: Antenne Brandenburg/Haase-Wendt
Antenne Brandenburg

Mein Lieblingsplatz in Zempow

Die Touristen lieben Zempow auch wegen der schönen Natur. Die Zempower selbst haben zum Teil ihre ganz eigenen Liebklingsplätze.

Bio-Landwirt Wilhelm Schäkel lebt seit 1992 in Zempow und führt hier einen Bio-Landwirtschaftsbetrieb, Bild: Antenne Brandenburg/Haase-Wendt
Antenne Brandenburg

Die Bioranch in Zempow

Seit 1992 betreiben Schwantje und Wilhelm Schäkel im Dorf ihre Bioranch mit Rinderzucht, Hanfanbau und Ferienunterkünften. Antenne-Reporter Björn Haase-Wendt stellt die Ranch vor:

 

Antenne-Reporter Björn Haase-Wendt übergibt unsere Ortstafel an den Zempower Ortsvorsteher Ulrich Schnauder, Bild: Antenne Brandenburg / Alexander Heisig
Antenne Brandenburg

Ortsschild Übergabe

Wie alle unsere Star-Orte bekommt auch Zempow ein eigenes neues Ortseingangsschild. Übergeben von Antenne-Reporter Björn Haase-Wendt an den Ortsvorsteher Ulrich Schnauder.

Treffpunkt für Besucher und Zempower: der Regional-Bio-Laden „einLADEN“ mit Café im Dorfzentrum, Bild: Antenne Brandenburg/Haase-Wendt
Antenne Brandenburg

Dorfzeitung von Zempow

In Zempow haben sich ein paar Dorfbewohner gedacht – wenn hier so viel los ist, warum sollten wir nicht in einer Zeitung darüber berichten? Gesagt, getan.
Zusammen mit Schwarz und Buschof im benachbarten Mecklenburg hat man ein länderübergreifenden Blatt entwickelt. Jetzt kommt die Dorfzeitung einmal monatlich heraus und ist sehr beliebt. Dazu Marina Gensch, vom Zempower Dorfkulturverein.

Evelyn Haut in ihrem Dorfladen, Bild: Antenne Brandenburg / Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg

Der Dorfladen

Mitten in Zempow gibt es noch einen richtigen Dorfladen, in dem es regionale Bioprodukte gibt. Antenne-Reporter Björn Haase-Wendt hat Ladeninhaberin Eveyl Haut getroffen.

Der Heil-Kunst-Garten hat eine Größe von rund 6.500 Quadratmetern und wurde nach den Regeln der Permakultur angelegt und ist eine Oase für Mensch und Tier, Bild: Antenne Brandenburg/Haase-Wendt
Antenne Brandenburg

Der Natur-Heil-Garten

Marina und Peter-Udo Gensch betreiben in Zempow den Heil-Kunst-Garten, der ist unbedingt einen Besuch wert. Hinter alten Mauern ist in den letzten jahrzehnten aus einem alten Acker ein wunderbarer Garten entstanden.

Die gute Seele von Zempow: Heike Michalski, Bild: Antenne Brandenburg/Björn Haase-Wendt
Antenne Brandenburg

Die gute Seele

Ein gesundes Dorfleben funktioniert nur, wenn sich die Menschen für ihr Dorf engagieren. Antenne-Reporter Björn Haase-Wendt hat mit Heike Michalski die "Gute Seele" von Zempow getroffen.

Ulrike Laubenthal und Niels Detloff vom Verein auf ihrem Grundstück vor der „Friedensscheune“, die zum Museum ausgebaut werden soll. Hier soll der fast 20 Jahre lang Kampf gegen das sogenannte Bombodrom in Bildern, Dokumenten, Ausstellungsstücken und Interviews dargestellt werden, Bild: Antenne Brandenburg / Britta Streiter
Antenne Brandenburg

Verein Friedensscheune

In Zempow bei Wittstock - wird der Protest gegen das Bombodrom noch heute aufgearbeitet. Dafür hat sich der Verein Friedensscheune gegründet.

Hanfanbau in Zempow, Bild: Wilhelm Schäkel
Wilhelm Schäkel

Hanfanbau in Zempow

In Zempow wächst auf den Feldern etwas Besonderes: Hanf. Landwirt Wilhelm Schäkel ist da einer der Vorreiter in Brandenburg und Antenne-Reporter Björn Haase-Wendt ist jetzt bei ihm.

Mehr zu "Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star."

Mein Brandenburg. Ihr Ort ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

- Mein Brandenburg - Ihr Ort ist unser Star

Brandenburg hat viele Perlen, manche sind ganz offensichtlich, andere eher versteckt. "Ihr Ort ist unser Star" auf Antenne Brandenburg - immer mittwochs haben wir einen Brandenburger Ort in den Fokus gerückt. Was hat der Ort, was andere nicht haben, was dürfen Hörer nicht verpassen?
Nun pausiert unsere Aktion
aber erst einmal - weiter geht es im nächsten Jahr. Hier erfahren Sie rechtzeitig, wann es wohin dann geht. Nutzen Sie doch unser Archiv als Anregung für Ausflüge im Land Brandenburg. Auch in der "grauen" Jahreszeit und in einem Winter mit (vielleicht) Schnee gibt es viel zu entdecken.

Das Buch zur Sendereihe