Angestrahlte Olympische Ringe in Tokio, Foto: IMAGO / Xinhua
IMAGO / Xinhua

Brandenburger Olympiateilnehmer*Innen vorgestellt

Sebastian Brendel, Bild: dpa/Foto Olimpik
dpa/Foto Olimpik

Brandenburger Olympiateilnehmer Sebastian Brendel

Sebastian Brendel geht als Titelverteidiger in die Olympischen Spiele in Tokio. Sowohl 2012 als auch 2016 holte der Brandenburger Kanute Gold im Canadier über 1000 Meter. Was dieses Jahr in Tokio das Ziel ist, dürfte auf der Hand liegen bzw. klar sein. rbb-Reporter Philipp Höppner war bei einem seiner letzten Trainings in Deutschland mit dabei.

Maximilian Levy, Bild: imago images/Mario Stiehl
imago images/Mario Stiehl

Brandenburger Olympiateilnehmer Maximilian Levy

Keine 24 Stunden mehr und dann erlebt die Welt die wohl ungewöhnlichsten Olympischen Spiele der vergangenen Jahrzehnte. Leere Wettkampfhallen ohne Zuschauer. Und Athleten, die praktisch einkaserniert sind und jeden Tag auf Corona getestet werden müssen. Und trotzdem geht es um olympische Medaillen. Mindestens eine davon will auch Maximilian Levy holen. Den Cottbuser Bahnradsportler stellt Ihnen Andreas Friebel vor.

Trixi Worrack, Bild: dpa/Roth
dpa/Roth

Brandenburger Olympiateilnehmerin Trixi Worrack

Kaum jemand hat wohl so viel olympische Erfahrung wie Trixi Worrack. Die 39Jährige aus Dissen ist bereits zum fünften Mal bei Olympischen Spielen dabei. 2004 in Athen ging sie erstmals an den Start. Und 2021 in Tokio wird nun ihr letztes Mal sein. Denn nach den Spielen ist für die Radsportlerin Schluss. Andreas Friebel hat mir ihr vor dem Abflug sprechen können.

Laura Lindemann, Bild: dpa/Michael Kappeler
dpa/Michael Kappeler

Brandenburger Olympiateilnehmerin Laura Lindemann

Die Triathletin Laura Lindemann hat bei den olympischen Spielen in Tokio ein ganz klares Ziel vor Augen - eine Medaille. Vor fünf Jahren belegte die 25-Jährige aus Potsdam in Rio de Janeiro zwar nur den 28. Platz - zu den Spielen in Japan fährt sie allerdings als Europameisterin und WM-Dritte. Friedrich Rößler stellt sie vor.

Roger Kluge, Bild: dpa/Frank May
dpa/Frank May

Brandenburger Olympiateilnehmer Roger Kluge

Freitag starten die Olympischen Spiele in Tokio, und es gibt dort Hoffnung für die Spitzensportler aus Brandenburg. Mit dabei der Eisenhüttenstädter Bahnradprofi Roger Kluge. Der ist ja ganz böse gestürzt, Anfang Juli bei der Tour de France: Rückenverletzungen, Krankenhaus. Jetzt - gerade mal zwei Wochen später - da sitzt er schon wieder auf dem Rad und fährt nach Tokio. Reporterin Marie Stumpf war mit beim Training in der Oderlandhalle in Frankfurt:

Christian Diener, Bild: dpa/Frank May
dpa/Frank May

Brandenburger Olympiateilnehmer: Christian Diener

Bei den letzten Olympischen Spielen in Rio de Janeiro belegte der Potsdamer Schwimmer Christian Diener den 7. Platz über seine Paradestrecke 200 Meter Rücken. Sein Weg ins Finale war dabei rekordverdächtig: Vorlauf in persönlicher Bestzeit, das ganze im Halbfinale verbessert und im Finale noch einmal. 5 Jahre später möchte der 28-jährige Sportsoldat in Tokio erneut überzeugen. Friedrich Rößler hat ihn vor seiner Abreise beim Training in der Schwimmhalle im Potsdamer Luftschiffhafen getroffen.

Emma Hinze, Bild: dpa/Frank May
dpa/Frank May

Brandenburger Olympiateilnehmerin: Emma Hinze

Der Tag X rückt näher. Am Freitag starten in Tokio die Olympischen Spiele. Wir wollen ihnen auf Antenne Brandenburg in dieser Woche einige unser Starter aus der Lausitz näher vorstellen. Den Auftakt macht heute keine geringere als Dreifach-Weltmeisterin Emma Hinze. Die vielleicht ja auch aus Tokio mit viel Gold zurückkehrt. Andreas Friebel hat sie getroffen ...

Kristin Pudenz, BIld: dpa/Anke Waelischmiller
dpa/Sven Simon/Anke Waelischmiller

Brandenburger Olympiateilnehmerin: Kristin Pudenz

Sie ist Deutschlands Beste im Diskus: Kristin Pudenz vom SC Potsdam. Dieses Jahr gewann sie zum dritten Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft. Doch jetzt warten die Besten der Welt auf sie - bei ihren ersten Olympischen Spielen. rbb-Reporter Philipp Höppner war bei einem der letzten Trainings in Deutschland dabei.

Zu Gast in Hallo Brandenburg

Sebastian Brendel, Foto: IMAGO / Sven Simon
IMAGO / Sven Simon

01.07.2021 | 11-12 Uhr | Hallo Brandenburg - Sebastian Brendel zu Gast in Hallo Brandenburg

Unsere aller-allerbesten schicken wir nach Tokio zu den Olympischen Spielen, die in drei Wochen beginnen. Und zu den mit Gold am Paddel, die wir in dieser Woche Richtung Japan verabschieden wollen, gehört auch unser Brandenburger Olympiateilnehmer Sebastian Brendel. Sein Motto: „Wer in der Spur anderer fährt, kann nicht überholen.“ Dieser philosophische Spruch von Kant ist das Leitmotto des Potsdamer Medaillenkandidats, der vor seinen 3. Olympischen Spielen steht. Am Donnerstag war Kanute Sebastian Brendel eine Stunde lang unser Gast bei Antenne Brandenburg.

Ronald Rauhe auf dem Wasser, Foto: IMAGO / Sven Simon
IMAGO / Sven Simon

02.07.2021 | 12-13 Uhr | Hallo Brandenburg - Ronald "Ronny" Rauhe zu Gast in Hallo Brandenburg

Ronny Rauhe ist einer der erfolgreichsten deutschen Sportler, Olympiasieger und mehrfacher Weltmeister im Kajak – jetzt auch wieder große Medaillenhoffnung im deutschen Team bei den Olympischen Spielen in Tokio. Geboren wurde er 1981 in Berlin, mittlerweile hat er seine sportliche und private Heimat in Brandenburg gefunden: Am Freitag war Kanute Ronny Rauhe eine Stunde lang unser Gast bei Antenne Brandenburg. Hier das Interview zum Nachhören.

Maximilian Levy - Mein Weg nach Tokio

Europameister Maximilian Levy, Bild: dpa/Roth
dpa/Roth

Levy auf dem Weg nach Tokio, Teil 7

Maximillian Levy will es nochmal wissen bei Olmypia in Tokio. Noch neun Tage, dann geht es los. Die ersten Athleten sind bereits in Japan gelandet. Max Levy noch nicht. Wegen strenger Aufenthalts- und Corona-Regeln darf der Cottbuser erst zwei Tage nach der Eröffnungsfeier einreisen. Eine kleine Olympia-Eröffnungsparty gibt es aber trotzdem. Wie, wo und was Maximilian Levy mit dieser zu tun hat - das erfahren wir von Antenne-Reporter Andreas Friebel,
Maximilian Levy, Foto: IMAGO / Beautiful Sports
IMAGO / Beautiful Sports

Levy auf dem Weg nach Tokio, Teil 6

Noch drei Wochen bis zum Start der Olympischen Spiele in Tokio. Die Vorfreude und die Anspannung bei Bahnrad-Weltmeister Maximilian Levy werden immer größer. Bevor er nun in die finale Vorbereitungsphase einsteigt, gab es vorher aber noch mal Zeit für die Familie. Antenne-Sportreporter Andreas Friebel mit einem weiteren Teil des Olympia-Tagebuchs von Max Levy.

Maximilian Levy, Foto: IMAGO / Mausolf
IMAGO / Mausolf

Levy auf dem Weg nach Tokio, Teil 5

Jetzt nehmen wir gemeinsam mit einem Lausitzer - einem Cottbuser - das größte Sportereignis dieses Jahres in den Blick. Und da ist nun klar, dass Max Levy sich auf den Weg nach Tokio machen kann. Denn jetzt ist es ganz offiziell: Er gehört zum deutschen Olympiakader! Unser Cottbuser Bahnrad-Ass ist vom Deutschen Olympischen Sportbund gestern nominiert worden. Auch deshalb hat Antenne-Sportreporter Andreas Friebel heute einen ziemlich gut gelaunten Weltmeister getroffen.

Maximilian Levy, Foto: IMAGO / Beautiful Sports
IMAGO / Beautiful Sports

Levy auf dem Weg nach Tokio, Teil 4

In anderthalb Monaten ist es soweit: Die besten Sportler der Welt treffen sich in Tokio zu den Olympischen Spielen. Mit dabei möchte auch unser Cottbuser Bahnrad-Ass Maximilian Levy sein. Nominiert ist er offiziell noch nicht. Das soll erst nächste Woche passieren. Aber Levy hat jetzt eine unmissverständliche Einladung bekommen, die ihn kaum zweifeln lässt. Welche verrät Antenne-Sportreporter Andreas Friebel.

Maximilian Levy, Foto: IMAGO / Mario Stiehl
IMAGO / Mario Stiehl

Levy auf dem Weg nach Tokio, Teil 3

Noch knapp zwei Monate sind es bis zu den Olympischen Spielen in Tokio! Doch finden die überhaupt statt? Es gibt immer mehr kritische Stimmen, die eine Absage fordern. Denn in Japan sind die Corona-Zahlen weiter sehr hoch. Das verunsichert natürlich auch die Sportler, wie den Cottbuser Maximilian Levy, der mittendrin in der Vorbereitung steckt und langsam verzweifelt. Antenne-Sportreporter Andreas Friebel begleitet ihn auf seinem Weg nach Tokio.

Maximilian Levy, Foto: IMAGO / Nordphoto
IMAGO / Nordphoto

Levy auf dem Weg nach Tokio, Teil 2

Am 23. Juli beginnt das größte Sportfest der Welt - die Olympischen Spiele. In Tokio mit am Start wird dann auch der Cottbuser Bahnradsportler Maximilian Levy sein. Wir begleiten den mehrfachen Welt- und Europameister auf dem Weg dahin. Heute im zweiten Teil unserer Serie spricht Levy erstmals über seine Corona-Erkrankung.

Maximilian Levy, Foto: IMAGO / Mausolf
IMAGO / Mausolf

Levy auf dem Weg nach Tokio, Teil 1

Noch sind es genau 100 Tage bis zu den Olympischen Spielen in Tokio - wenn Sie denn stattfinden - aber davon gehen wir jetzt mal aus. Und diese einhundert Tage nutzt auch ein Sportler aus der Lausitz - einer von uns, um sich vorzubereiten und wir begleiten ihn auf diesem Weg. Bahnrad-Ass Maximilian Levy wird uns in den nächsten Wochen immer wieder Einblick in seinen Alltag geben. Immer an seiner Seite dann unser Antenne-Sportreporter Andreas Friebel.

Mehr Informationen auf rbb|24

rbb|24 Studio Cottbus

Interessante Olympia-Links