Bundesgartenschau in der Havelregion

Bundesgartenschau 2015 Havelregion Imagebild mit Sonnenblumen, (c) Buga 2015
Bundesgartenschau 2015 Havelregion

Buga-Bilanz

Mehr BUGA-Geschichten...

RSS-Feed
  • 11.09.2015 I Brandenburg an der Havel 

    Auf dem Brandenburger Marienberg wachsen jetzt wieder Weintrauben.

    - Die Buga-Weintrauben vom Marienberg

    Bei der Bundesgartenschau in der Havelregion beginnt jetzt die Weinlese. Geerntet wird auf dem Buga-Gelände von Brandenburg an der Havel. Dort haben die Stadtwerke auf einem ihrer Wasserhochbehälter rund 3500 Rebstöcke gepflanzt – und so den ältesten Weinberg des Landes Brandenburg wieder zum Leben erweckt.

  • Brandenburg an der Havel 

    - Der Herr der Blumen

    Noch bis zum 11.Oktober zeigen die besten Floristen und Gärtner Deutschlands bei der Buga ihr Können. Sämtliche Pflanzen-Arrangements, Themengärten, Wechselfloore und Hallenschauen werden alle von einem Mann koordiniert: Rainer Berger. Beim Buga-Chefgärtner laufen alle Blumenstiele zusammen.

  • 02.08.2015 | St. Johannis-Kirche in Brandenburg/Havel  

    Fuchsien auf der BUGA 2015, Foto: Tina Knop, Antenne Brandenburg

    - Fuchsien – eine Gartenreise nach Südamerika

    Liebhaber vergleichen die zierlichen Nachtkerzengewächse gern mit einer Balletttänzerin: Die zum Teil kunstvoll zurück gebogenen Kelchblätter sind schwingende Arme, die gefüllte Blüte bilden den Tüllrock und der weit herausragende Stempel die grazilen Beinchen! Auf der Bundesgartenschau ist seit dem Wochenende nun das internationale Spitzenensemble der Fuchsien zu Gast in der St. Johannis-Kirche in Brandenburg/Havel. Dafür sind extra Fuchsien-Fans aus ganz Deutschland angereist. Von Tina Knop

  • 03.07.2015 I Brandenburg Havel  

    - Die Rose der Einheit

    Die Bundesgartenschau präsentiert die Königin der Blumen mit einer ganz neuen Krone! Samtig rot und weiß-silbern glänzt ihr Haupt, sie ist aufrecht buschig und kniehoch - „Die Rose der Einheit“. Diese neue Beetrosensorte musste schon einiges über sich ergehen lassen, um als BUGA-Rose überhaupt in Betracht zu kommen und als Königin ist sie von Hause aus anspruchsvoll!

  • 28.06.2015, Brandenburg an der Havel 

    Günter Schliewe ist einer der zwei Wilma Wels Darsteller

    - Wer ist eigentlich Wilma Wels?

    Das Buga-Maskottchen Wilma Wels ist fast jeden Tag an einem der fünf Standorte anzutreffen. Geduldig macht der freundliche Fisch Fotos mit jedem Besucher - aber wer steckt denn hinter, bzw. UNTER dem türkisen Glitzer-Kostüm?

  • 23.06.2015 I Brandenburg an der Havel 

    Der Telegraf vom Marienberg

    - Der Telegraf vom Marienberg

    Bei der Bundesgartenschau gibt es viel mehr zu entdecken als Blumen und Blüten. Auf dem Marienberg von Brandenburg an der Havel zum Beispiel, da thront über den Weinreben ein mehr als zehn Meter hoher Mast. An ihm befestigt sind sechs bewegliche Signalarme, so ähnlich wie früher bei der Bahn.

  • Rathenow, 14.06.2015 

    - Schweres Unwetter in Rathenow am Samstag Abend

    Eigentlich schien das Unwetter an Rathenow vorbeigezogen zu sein, doch am frühen Abend setzten ganz plötzlich Hagel und schwerer Sturm ein und hinterließen schwere Verwüstungen. Nach dem folgenreichen Unwetter am Wochenende soll das BUGA-Gelände in Rathenow am kommenden Samstag wieder öffnen.

  • 04.06.2015 I Marzahne / Havelberg 

    Um die 100 Jahre zählt dieser Kiefernbonsai.

    - Der Bonsai-Meister aus Marzahne

    Die Bundesgartenschau in der Havelregion ist mehr als eine Blumenausstellung. Die besten Gärtner Deutschlands zeigen hier ihre schönsten Pflanzen. Dazu gehören auch die Bonsai-Bäumchen. In Havelberg gibt es dazu eine eigene Ausstellung in der St. Laurentius-Kirche. Die meisten der zierlichen Mini-Bäume und -Sträucher bringt ein Brandenburger mit: Gartenbau-Ingenieur Edwin Pekrul aus Marzahne im Kreis Potsdam-Mittelmark.

  • 21.05.2015 I Brandenburg an der Havel 

    - Die Blumen des Frühsommers

    Die Natur blüht und grünt inzwischen. Besonders natürlich in diesem Jahr bei der Bundesgartenschau in der Havelregion. Und pünktlich zu Pfingsten hat in der St. Johanniskirche von Brandenburg an der Havel eine Pfingstrosen-Ausstellung eröffnet. Fast 2000 Pfingstrosen in allen möglichen Farben und Formen werden hier gezeigt.

  • 08.05.2015 l Brandenburg an der Havel 

    - Highlight Orchideen - die neue Blumenhallenschau in St.Johannis

    Ab heute können Buga-Besucher in Brandenburg an der Havel eine neue Blumenhallenschau bestaunen. In der Kirche St. Johannis dreht sich nun alles um die Vielfalt der Orchideen!

  • Sonntag, 03.05.2015 I Rathenow 

    Pflanzendoktor Klaus Schneider mt der obligatorischen Lupe.

    - Zu Besuch beim Pflanzendoktor

    Wer sich Sorgen um kränkelnde Pflanzen macht, wer Anregungen für Blumengestecke sucht oder wer einfach vor einer Regenwolke flüchten will - der ist im "i-Punkt grün" am Rathenower Weinberg richtig. In diesem Garten-Informationszentrum arbeitet nämlich der Buga-Pflanzendoktor gemeinsam mit Floristen und weiteren Experten. 

  • Freitag, 24. April 2015 I Brandenburg an der Havel 

    - Bilanz nach der ersten BUGA-Woche

    Vor einer Woche hat die Bundesgartenschau in der Havelregion begonnen, nach langjährigen Vorbereitungen und mit großen Erwartungen. Nach der ersten Woche zieht BUGA-Reporterin Tina Knop eine kleine Bilanz. Was waren die Highlights, wo hat es vielleicht noch geklemmt?!

BUGA Liveblog - mit unseren Reportern immer dabei

Unterwegs mit dem Mikro

Die Antenne BUGA-Reporter (v.l.n.r. Magdalena Bienert, Michel Nowak und Tina Knop)
Antenne Brandenburg

Unser Team - für Sie vor Ort in der Havelregion - Die Antenne BUGA-Reporter

Unsere Reporter sind überall auf der BUGA, an allen Standorten unterwegs. Auf dem Antenne BUGA-Boot führen sie Interviews, bearbeiten ihre Beiträge fürs Antenne-Programm, treffen BUGA-Gestalter, -Besucher, Antenne-Hörer. Hier schreiben Sie ihre Geschichten für antennebrandenburg.de und vieles mehr. Lernen Sie unser BUGA-Team kennen.

Die BUGA-Standorte

Die fünf BUGA-Standorte vorgestellt

Das BUGA-Boot heißt "Havelsonne"

Blick aus dem Skyliner auf BUGA-Boot und Antenne-Tram, Hörerfoto von Christa Müller

Antenne geht zur BUGA aufs Wasser - Antenne BUGA-Boot "Havelsonne"

Über 70 Prozent der abstimmenden Antenne-Hörer wollten, dass unser Antenne BUGA-Boot "Havelsonne" heißt.  Am Eröffnungs-Wochenende wurde das schwimmende Antenne-Studio auf diesen verheißungsvollen Namen getauft. Von der "Havelsonne" aus berichten die Antenne-BUGA-Reporter bis zum 11. Oktober von der Bundesgartenschau in der Havelregion.

BUGA - Besucher-Service auf einen Blick

  • Eintrittskarten kaufen

  • Eintrittskarten Preise

  • Öffnungszeiten

  • Anfahrt

Antenne Brandenburg ist Partner der BUGA 2015

Buga 2015 Imagebild, (c) Bundesgartenschau 2015 Havelregion
Bundesgartenschau 2015 Havelregion

Vom 18. April bis zum 11. Oktober 2015 - Mit Antenne die BUGA erleben!

Gleich fünf Standorte in zwei Bundesländern und ca. 55 Hektar Ausstellungsfläche! Die bevorstehende Bundesgartenschau in der Havelregion ist ein Experiment. Die Ausstellungsorte liegen allesamt an der Havel, aber über fast 70 Kilometer verteilt. Vereint durch das Motto: Fünf sind Eins.

Antenne Brandenburg wird bis zum 11. Oktober über alle Aspekte der Garten- und Landschaftsschau in unserer Region berichten und hält Sie als BUGA-Partner während des Großereignisses vom Antenne-BUGA-Boot aus auf dem Laufenden und natürlich auch hier auf antennebrandenburg.de.

Mehr über die BUGA in der Havelregion erfahren