Zappelduster - Nina Rauschenbach

Zusammen mit Conni lässt sie Kinder, Schnabeltiere, Murmeln, Zauberer, Faultiere, kleine Löffel, Cowboys, Zettel, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten, Erdmännchen, Goldklumpen und andere Leute zu Wort kommen.

Als ich 5 Jahre alt war, hatte ich nur einen Wunsch. Ich wollte den Teddy vom "Butzemannhaus" besuchen. Er war ein Radioteddy aus einer Kindersendung. Er hatte dort viel zu sagen, denn immer wenn er etwas gefragt wurde, antwortete er mit "brumm". Ich habe ihn tatsächlich gesehen. Er saß in einem dunklen Büro, ganz allein, auf einem Regal. Trotzdem hat es mir beim Radio gefallen. Denn es gab auch noch das Geräuscharchiv mit Tassen, Telefonen, Hausklingeln, dem Wind, vielen Türen und Schlüsseln. Ich war noch oft im Geräuscharchiv, denn mit 10 wurde ich ein Sprecherkind für Hörspiele. Ich habe mehr als nur "brumm" gesagt und musste auch nicht auf einem Regal sitzen. Den Radioteddy gibt es nicht mehr , aber dafür gibt es "Zappelduster" und Conni. Und darüber bin ich sehr glücklich!
  • Mein Lieblingsgeräusch ist…

  • Der wahre Prinz in meinem Leben ist…

  • Radiohören ist aufregender als Fernsehen…