Ildiko von Kürthy, Bild: imago images/ Rainer Unkel
mago images/ Rainer Unkel
Ildiko von Kürthy | Bild: mago images/ Rainer Unkel Download (mp3, 25 MB)

Zu Gast in "Hallo Brandenburg" am Sonntag | 08.12.2019 - Ildiko von Kürthy

Sie ist eine der erfolgreichsten Autorinnen Deutschlands, hat über 6,5 Millionen Bücher verkauft, und stellte uns am Sonntag ihren neuen Roman vor - eine Geschichte vom Leben, vom Sterben und über die Kraft der Freundschaft.

Geboren wurde Ildiko von Kürthy als Tochter einer Bibliothekarin und eines Hochschullehrers. Ihre Familie entstammt einem alten ungarischen Adelsgeschlecht, ihr Vater erblindete in den 50er Jahren als politischer Gefangener in einer ungarischen Haftanstalt und floh 1957 nach Deutschland. Eine der wichtigsten Aufgaben der Tochter war es, dem Vater vorzulesen. So kam Ildiko von Kürthy früh mit Literatur und Büchern in Berührung.

Zunächst arbeitete sie als Journalistin beim STERN und der Zeitschrift Brigitte, und schrieb vor 20 Jahren ihr erstes Buch: "Mondscheintarif". Ihr neuester Roman heisst "Es wird Zeit". Im Mittelpunkt steht eine Frau, deren Leben mit 50 plötzlich aus den Fugen zu geraten scheint. Uns wird Ildiko von Kürthy erzählen, was diese Geschichte mit ihr selbst zu tun hat, dass ihr größter Kritiker aus der eigenen Familie kommt, warum sie an manchen Tagen Angst vor dem  Schreiben hat und sie sich neulich eine Urne gekauft hat.

Beitrag von Olaf Kosert

Hallo Brandenburg am Sonntag

Junge im Mohnfeld, Foto: Colourbox, Martin Kierstein
Colourbox

Hallo Brandenburg

Ob zu Hause, unterwegs, im Büro oder am Samstag begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namenforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen.

Mehr Stars bei Antenne Brandenburg

Analoge Radiotechnik, Tonband, Foto: Antenne Brandenburg/Stefan Wieland

- Archiv Stars bei Antenne

Bei Antenne Brandenburg gehen die Stars der schönsten Musik ein und aus. In unserem Archiv können Sie gezielt nach Stars suchen oder einfach stöbern und erfahren, wer in letzter Zeit bei uns zum Interview vorbei schaute.