Buchcover Luchterhand
Luchterhand
Rezension von Carsten Wist | Bild: Luchterhand

Buchtipp | 13.03.2018 - Ferdinand von Schirach: Strafe

Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem neuen Buch "Strafe" zwölf Schicksale. Wie schon in den beiden Bänden "Verbrechen" und "Schuld" zeigt er, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von "gut" und "böse" oft sind.

Der gelernte Strafverteidiger Ferdinand von Schirach zählt zu den derzeit erfolgreichsten deutschen Autoren. Vor 2 Jahren sorgte sein Theaterstück "Terror" weltweit für Furore.

Auch seine Erzählungsbände "Verbrechen" und "Schuld" wurden zu internationalen Bestsellern, verkauften sich millionenfach. Zuerst das „Verbrechen“, dann die „Schuld“ – in der Prüfungsreihenfolge eines Gerichts folgt nun die „Strafe“.

Und so auch bei Ferdinand von Schirach. Letzte Woche erschien sein neues Buch. „Strafe" ist der Abschluss einer Trilogie.

Beitrag von Carsten Wist

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Kulturtipps bei Antenne Brandenburg, Foto: dpa
dpa-Zentralbild

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.