Buchcover Kiepenheuer & Witsch
Kiepenheuer & Witsch
Rezension von Carsten Wist | Bild: Kiepenheuer & Witsch

Buchtipp | 16.11.2017 - Joachim Meyerhoff: Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Joachim Meyerhoff ist nicht nur einer der bekanntesten deutschsprachigen Schauspieler, er ist auch Buchautor und seine ursprünglich aus einem Theaterprojekt hervorgegangenen, autobiographisch inspirierten Romane der Reihe "Alle Toten fliegen hoch“ sind Bestseller. Jetzt ist Teil 4 erschienen...

Joachim Meyerhoff ist derzeit Ensemble-Mitglied am Wiener Burgtheater. Dort hat der gebürtige Saarländer am 18.11. Premiere mit Henrik Ibsens „Ein Volksfeind“.  Und ist gleichwohl derzeit noch ganz anders gefragt. Zum einen wählten ihn die Kritiker von "Theater heute" zum Schauspieler des Jahres, und erst vor 3 Tagen gewann Joachim Meyerhoff wenig überraschend dann auch noch den renommierten Nestroy-Preis.

Joachim Meyerhoff ist aber ja auch Buchautor und seine ursprünglich aus einem Theaterprojekt hervorgegangenen, autobiographisch inspirierten Romane der Reihe "Alle Toten fliegen hoch“ sind Bestseller. Bislang ging es um Meyerhoffs Kindheit und Jugend in Schleswig. Da wohnte er auf dem Gelände einer psychiatrischen Klinik, deren Direktor sein  Vater war, es ging um den tragischen Tod seines Bruders  und um sein Schauspielstudium in München. Aber "Alle Toten fliegen hoch" geht jetzt weiter.

Der fragile und stabil erfolglose Jungschauspieler ist in der Provinz gelandet und begegnet dort Hanna, einer ehrgeizigen und überintelligenten Studentin. Es ist die erste große Liebe seines Lebens...

Beitrag von Carsten Wist

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Buchcover
Rowohlt

Buchtipp | 22.05.2018 - Hans Joachim Schädlich: Felix und Felka

In der deutschen Literaturlandschaft gibt es ein Phänomen … nämlich eine Reihe von Autoren, die obwohl sie in der DDR nie ein Buch veröffentlichten, in der BRD immer als DDR-Autoren wahrgenommen wurden. Zu denen zählt mit Hans Joachim Schädlich auch ein Altmeister der deutschen Literatur.

Buchcover
Braumüller Verlag

Buchtipp | 15.05.2018 - Holger Gumprecht: Potsdam abseits der Pfade

Der etwas andere Reiseführer. Holger Gumprecht hat Potsdam in vier Spaziergängen entdeckt, ohne auf den ausgetretenen Pfaden zu wandeln. So gibt es zum Beispiel Babelsbergs "dunkle" Seite zu entdecken und es geht zu Zielen, wo nichts so ist, wie es scheint.  

Kulturtipps bei Antenne Brandenburg, Foto: dpa
dpa-Zentralbild

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.