Buchcover
Suhrkamp Verlag
Rezension von | Bild: Suhrkamp Verlag

Buchtipp | 19.10.2017 - Marie NDiaye: Die Chefin

Marie NDiaye schreibt, seit sie ein junges Mädchen ist, veröffentlichte mit 17 ihren ersten Roman, lebte viele Jahre in Berlin, aber seit kurzem wieder in Frankreich. Ihr neuer Roman heißt "Die Chefin“.

Wenn man in den Buchhandlungen stöbert, wird es offensichtlich. Frankreichs Literatur steht in diesem Jahr bei uns besonders im Fokus, was vor allem daran liegt, dass die Frankfurter Buchmesse Frankreich als Ehrengast auswählte.

So nutzten viele deutsche Verlage die Gelegenheit und brachten 2017 eine besonders große Zahl an Übersetzungen aus dem Französischen heraus, rekordverdächtig so um die 500. Rekordverdächtig ist auch die Zahl der französischen Autoren, die letzte Woche zur Buchmesse in Frankfurt lasen. Um die 135 sollen es gewesen sein, und eine von diesen war  Marie NDiaye, Gewinnerin des Prix Goncourt, Frankreichs höchstem Literaturpreis.

In ihrem neuen Roman geht es um eine Frau aus bescheidenen Verhältnissen, die schließlich ein Restaurant in Bordeaux eröffnet und mit einem Stern ausgezeichnet wird. Welche Künste hat sie in der Küche gelernt und neu interpretiert? Wie ist sie also zur berühmten Chefköchin geworden?

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Kulturtipps bei Antenne Brandenburg, Foto: dpa
dpa-Zentralbild

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.