Mathias Enard: Das Jahresbankett der Totengräber - Buchcover
Verlag Hanser Berlin
Rezension von Frank Schroeder | Bild: Verlag Hanser Berlin

Buchtipp | 08.06.2021 - Mathias Enard: Das Jahresbankett der Totengräber

Dieser Goncourt-Preisträger ist einer der ganz großen modernen Autoren Frankreichs. In seinem neuen Roman schreibt Mathias Enard über die Herausforderungen des Landlebens und die Beharrlichkeit der menschlichen Existenz.

Für eine Dissertation über das Leben auf dem Land im 21. Jahrhundert zieht der Pariser Anthropologe David aufs Dorf, um Sitten und Bräuche der Landbevölkerung zu beobachten. Die Stille, die ständige Anwesenheit von Tieren aller Art, vor allem aber die überraschende Unangepasstheit sämtlicher Dorfcharaktere ziehen ihn in ihren Bann, und bald ist er viel involvierter in das Landleben, als er es sich je hätte träumen lassen. Das neue Buch von Mathias Enard ist mehr als ein Roman, es ist ein atemberaubendes literarisches Erlebnis. Carsten Wist stellt es vor.

Beitrag von Carsten Wist

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Buchcover
Diogenes Verlag

Buchtipp | 15.06.2021 - Donna Leon: Flüchtiges Begehren

Es war einmal: Eine Reiseleiterin in Rom, später Werbetexterin, schließlich Lehrerin in der Schweiz, im Iran, in Ian und Saudi-Arabien. Doch mit dem 50. Geburtstag hatte sie plötzlich eine Idee: Sie könnte auch mal einen Krimi schreiben. Das tat sie, und kurz darauf war sie ein neuer Star am Krimi-Himmel: Donna Leon mit ihrem Commissario Brunetti. Soeben ist der 30. Fall erschienen, er heißt „Flüchtiges Begehren“. Frank Schroeder hat den Jubiläumsband unter die Lupe genommen.

Christoph Partsch: Die Villen am Griebnitzsee und ihre Geschichte, Buchcover: Elisabeth Sandmann Verlag
Elisabeth Sandmann Verlag

Buchtipp | 01.06.2021 - Christoph Partsch: Die Villen am Griebnitzsee und ihre Geschichte

Jedes Haus kann bekanntlich eine Geschichte erzählen! Die Villen am Griebnitzsee in Potsdam Babelsberg bergen reichlich davon. Alle deutschen Umbrüche von der Gründerzeit bis zur DDR haben hier ihre Spuren hinterlassen, es gab Jahre voller Glück dort für Leinwandstars wie Lilian Harvey oder Marika Rökk genauso wie tragische jüdische Schicksale. Ein Berliner Anwalt hat sie jetzt in einem Buch zusammengetragen. Antenne-Reporterin Catarina Zanner über „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“.

Bücherregal, Foto: Colourbox, Jan Sluimer
Colourbox

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.