Buchcover Dumont
Dumont Verlag
Rezension von Carsten Wist | Bild: Dumont Verlag

Buchtipp | 18.01.2021 - Michel Houellebecq: Vernichten

Kurz vor den französischen Präsidentschaftswahlen 2027 taucht im Netz ein Video auf, das die Hinrichtung des möglichen Kandidaten Bruno Juge zu zeigen scheint. Paul Raison ist Absolvent einer Elitehochschule und arbeitet als Spitzenbeamter im Wirtschaftsministerium. Als Mitarbeiter und Vertrautem Juges fällt ihm die Aufgabe zu, die Urheber des Videos ausfindig zu machen. Im Laufe seiner Nachforschungen kommt es zu einer Serie mysteriöser terroristischer Anschläge...

Der diplomierte Landwirtschaftsingenieur Michel Houellebecq wurde Anfang der 90er Jahre als Schriftsteller weltberühmt. Dafür sorgten „Ausweitung der Kampfzone“ und der Nachfolge-Roman „Elementarteilchen“ mit jeweils provokanten Thesen über die liberale westliche Sexual-Moral.

In den Roman „Karte und Gebiet“ schrieb er sich dann selbst hinein und lässt diesen Schriftsteller Houellebecq ermorden, samt seines geliebten Hundes. 2011 gewann er für „Karte und Gebiet“ den Prix Gouncourt. 4 Jahre später thematisierte Houellebecq zwei große Ängste des politischen Frankreichs – die Angst vor der extremen Rechten und die Angst vor einer Islamisierung Europas. Sein Roman „Unterwerfung“ landete für Wochen auf den Bestellerlisten. 2019 erschien nahezu zeitgleich in Deutschland und Frankreich sein Roman „Serotonin“ … und dem folgt nun „Vernichten“, wieder so ein dystopisch klingender Titel von dem, der seit Jahrzehnten den Niedergang der westlichen Demokratien beschwört...

Beitrag von Carsten Wist

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Buchcover
Rowohlt Verlag

Buchtipp | 06.12.2022 - Péter Nádas: Schauergeschichten

Sprachgewaltig und vielstimmig erzählt Péter Nádas das Leben eines Dorfes am Fluss mit all seinen Bewohnern. Ein Panoptikum von Figuren, getrieben von Missgunst und Bosheit. Und um die Menschen des Dorfes herum: Gespenster.

Buchcover BeBra Verlag
BeBra Verlag

Regionaler Buchtipp | 29.11.2022 - Frank Goyke: Winterliches Brandenburg

So ein bisschen winterliche Gefühle sind in diesem Jahr ja schon aufgekommen, kürzlich lagen schließlich bis zu zwei Zentimeter Schnee in Brandenburg! Aber das ist kein Grund, sich mit einem heißen Tee in die Sofaecke zu verziehen, denn auch in der kalten Jahreszeit lässt sich prima wandern! Welches aber sind die schönsten Spaziergänge und Wanderungen? Das mag jeder auf seine Weise klären, Wander-Autor Frank Goyke jedenfalls hat in einem neuen Buch seine Favoriten aufgelistet.

Bücherregal, Foto: Colourbox, Jan Sluimer
Colourbox

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.