Buchcover - María Cecilia Barbetta: Nachtleuchten
S. Fischer Verlag
Buchcover - María Cecilia Barbetta: Nachtleuchten | Bild: S. Fischer Verlag

Buchtipp | 09.10.2018 - María Cecilia Barbetta: Nachtleuchten

Ihr zweiter Roman "Nachtleuchten" spielt in Buenos Aires in den Jahren 1974/1975 und damit in einem Land, das krisengeschüttelt ist. María Cecilia Barbetta erzählt von der gespenstischen Atmosphäre am Vorabend eines politischen Umsturzes. Sie erzählt mit  einem feinen Gespür für die Poesie des Alltags von der Liebe zum Leben in Zeiten des Umbruchs. Carsten Wist stellt das Buch vor.

María Cecilia Barbetta wurde 1972 in Buenos Aires geboren und  wuchs im Einwandererviertel Ballester auf,  da wo auch ihr Roman „Nachtleuchten“ spielt. In Villa Ballester besuchte sie das Hölters Institut, eine deutsche Schule. 1996 zog  María Cecilia Barbetta nach Berlin und blieb. Ihr erster Roman, »Änderungsschneiderei Los Milagros« (2008), wurde unter anderem mit dem aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet. Ihr zweiter Roman »Nachtleuchten« (2018), wurde mit dem Alfred-Döblin-Preis geehrt und stand in der finalen Auswahl für den Deutschen Buchpreis.

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Buchcover
edition chrismon

Buchtipp | 18.12.2018 - Zsuzsa Bánk: Weihnachtshaus

Mit einer guten Gabe Humor und Lebensklugheit meistern zwei Frauen ihren Alltag – als Mütter, als Freundinnen, als Geschäftsfrauen und als Hausbesitzerinnen. Sie haben zusammen ein Wochenendhaus im Odenwald gekauft, unbewohnbar noch, das Dach offen, keine Fenster. Doch immer wieder Ziel ihrer Gedanken und Träume: Irgendwann einmal Weihnachten in diesem Haus feiern, alle zusammen, das wäre wunderbar...

Bücherregal, Foto: Colourbox, Jan Sluimer
Colourbox

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.