Buchcover
Bild und Heimat Verlag
Rezension von | Bild: Bild und Heimat Verlag

Buchtipp | 08.10.2020 - Wolfgang Martin: Wie die Westmusik ins Ostradio kam

CITYS Hit "Am Fenster" lief 1976 zum ersten Mal im Radio, woraufhin es säckeweise Hörerpost gab, die sich diesen Titel wünschten - so erinnert sich jedenfalls noch heute Wolfgang Martin. Er war derjenige, der die Demokassette von CITY persönlich bekam, um sie dann im Ostradio zu spielen. Diese und viele weitere prägende Radio- und Musikmomente können Sie ab sofort nachlesen in Wolfgang Martins neuem Buch "Wie die Westmusik ins Ostradio kam"...

Der Autor kommt Ihnen vielleicht bekannt vor, er war bis 2018 15 Jahre lang Musikchef hier bei Antenne Brandenburg, hat das Ost-Radioprogramm aber schon ab Anfang der 70er Jahre maßgeblich mitgeprägt, z.B. in der Redaktion Jugendmusik von Stimme der DDR oder im Jugendradio DT 64.

Über seine Begegnungen mit Zsuzsa Koncz und Omega aus Ungarn, der schottischen Popgruppe Middle of the Road und den Puhdys, die 1973 gemeinsam durch die DDR tourten, José Feliciano aus Puerto Rico, Czes aw Niemen aus Polen, ABBA aus Schweden u. v. a. schildert er manche Episode am Rande der Interviews.

Wolfgang Martin und Tina Knop, Bild: Antenne Brandenburg
Wolfgang Martin und Tina Knop | Bild: Antenne Brandenburg

Die Aufbruchsstimmung Mitte der 1970er Jahre nutzte der ungestüme Musikredakteur gemeinsam mit seinen Kolleg*innen, um Sendungsformate (weiter) zu entwickeln, darin vor allem der gerade wachsenden DDR-Rockszene ein Podium zu geben, sogar den intern formulierten »Auftrag von oben« zu erfüllen, »die Jugend weg vom Westradio hin zu den Sendungen des DDR-Rundfunks« zu führen. Mit der »Notenbude«, der »Beatkiste« oder DT64 sollte das gelingen. Doch mit dem Abstand der Jahre und dem tiefen Kramen in Erinnerungen und Archiven zählt für Wolfgang Martin nur: Es hat, bei allen Widrigkeiten, vor allem eins, nämlich Spaß gemacht.

Nach seinen Büchern über Maschine und Holger Biege, erzählt er nun seine ganz persönlichen Radiogeschichten. Antenne-Autorin Tina Knop hat mit ihm darüber gesprochen.

Beitrag von Tina Knop

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Buchcover Diogenes Verlag
Diogenes Verlag

Buchtipp | 23.02.2021 - Ingrid Noll: Kein Feuer kann brennen so heiß

Wenn in deutschen Kriminalromanen hintersinnig gemordet wird, dann kann Ingrid Noll nicht weit sein. Spätestens, als vor nunmehr 27 Jahren ihr erster großer Erfolg, „Die Apothekerin“ erschien und die Verfilmung mit Katja Riemann und Jürgen Vogel ein Riesen-Hit wurde, spätestens dann hatte sich Ingrid Noll in den Bestsellerlisten festgesetzt. Inzwischen liegt ihr 20. Buch vor, es heißt „Kein Feuer kann brennen so heiß“, Frank Schroeder hat es gelesen.

Buchcover: Magellan
Magellan

Buchtipp | 09.02.2021 - Marikka Pfeiffer, Miriam Mann: Grimmskrams - Ein Klonk um Mitternacht

"Es war einmal"... wer kennt diese Worte nicht, mit der die Märchen beginnen. Das Beste an ihnen ist, dass sie zeitlos sind und Platz für eigene Fantasien lassen und von jedermann verstanden werden. Zwei Potsdamer Kinderbuchautorinnen haben jetzt aus "Grimms Märchen" eine neue Geschichte gemacht. "Grimmskrams - ein Klonk um Mitternacht" heißt das Kinderbuch. Claudia Baradoy hat es gelesen und mit einer der Autorinnen gesprochen.

Bücherregal, Foto: Colourbox, Jan Sluimer
Colourbox

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.