Buchcover Rowohlt
Rowohlt Verlag
Rezension von Carsten Wist | Bild: Rowohlt Verlag

Buchtipp | 12.11.2019 - Yannick Haenel: Halt deine Krone fest

Ein Mann wird fünfzig und hat es noch nicht aufgegeben, zu träumen. Denn wo, wenn nicht in der Phantasie, ließe sich das wahre Leben finden? Ein verrückter, poetischer und zugleich komischer Roman über die Suche nach der Wahrheit in der Kunst.

Der 52-jährige Bretone Yannick Haenel verbrachte als Sohn eines Militärs seine Kindheit und Jugend in diversen Ländern Afrikas. Nach ein paar Jahren auf einer Militärschule verließ Yannick Haenel diese Kaderschmiede, um Literatur zu studieren und wurde Lehrer.

17 Jahre lang unterrichtete er Französisch. Seit 2005 ist Haenel hauptberuflich Autor und bereits 2 Jahre später gelang ihm der Durchbruch. Um nur 2 seiner preisgekrönten Romane zu nennen: Bei uns 2012 erschienen unter dem Titel „Das Schweigen des Jan Karski“, ein Roman über den legendären polnischen Widerstandskämpfer, einen der wichtigsten Zeugen des Holocaust. Und 2014 erschien bei uns Yannick Haenels Roman "Die bleichen Füchse", eine radikale Abrechnung mit dem europäischen Wohlstands-Kapitalismus, ein aufwühlendes Buch, mit dem er in gewisser Weise die Gelbwesten-Bewegung vorweg nahm. 

Yannick Haenels neuer Roman heißt "Halt deine Krone fest“ - vorgestellt von Carsten Wist. 

Beitrag von Carsten Wist

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Buchcover
be.bra verlag

Buchtipp | 03.12.2019 - Fürst Pückler: Ein Leben in Bildern

Weltreisender, Gartenkünstler, Schriftsteller - Fürst Hermann Ludwig Heinrich von Pückler-Muskau ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Nicht nur in Deutschlands, sondern auch weit darüber hinaus. Die zahlreichen Biografien, die es über sein abenteuerliches Leben gibt, sind ein Beleg dafür. Seit wenigen Tagen liegt eine neue Biografie in den Buchläden. Sie stellt alles bisher dagewesene in den Schatten. Antenne-Reporter Dirk Schneider stellt sie vor.

Buchcover
Verlag tredition

Buchtipp | 03.12.2019 - Hans Drawe: Griebnitzsee

Nach einem Gespräch mit der Staatssicherheit, die den DEFA-Dramaturgen Enders für eine Mitarbeit als Spitzel zu erpressen versucht und seine Karriere in Frage stellt, beschließt er, mit seiner Frau und seinem siebenjährigen Sohn über die Mauer zu flüchten. Da er im Grenzgebiet wohnt, scheint das einfach... Doch drei Tage vor der Flucht wird die Villa neben der Mauer geräumt, in der nun ein Scharfschütze lauern könnte...

Bücherregal, Foto: Colourbox, Jan Sluimer
Colourbox

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.